Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von olivia+luca simon am 31.03.2005, 13:07 Uhr

Vater beeinflusst Kind !!!

hallo ihr ,

ich habe aus meiner ersten beziehung 2 söhne (13+9), wir sind seit 8 jahren getrennt. in dieser zeit gab es überwiegend regelmässigen kontakt. doch es kam immer wieder zu problemen. der vater akteptierte nie meine erziehungsmethode, im gegenteil,er fuhr mit dem grossen bis nachts um 12 in ein interntecafe, ließ ihn mit moped ohne helm fahren, ganz zu schweigen von fernsehprogrammen, immer wieder redete ich mit ihm, aber ohne änderung. er lügt wie gedruckt und bringt den jungs bei notlügen wären ja erlaubt...seine eltern fahren genau den gleichen stil. sie bauen dort z.b. eine elektr. eisenbahn auf und schenkten ihm häuser usw. dafür, immer tun sie dinge um die kinder zu locken und zu sagen, ach du armer junge hier ist doch viel schöner.ich weiß das sie über mich im beisein der jungs schlecht reden.
seit dezember 03 lebe ich in einer neuen beziehung, wir haben einen gemeinsamen sohn, worüber von deren seite auch kommentare zu den kindern gemacht wurde ("muss das denn sein...").die beiden grossen verstanden sich von anfang an super mit ihm und gerade der grosse hing an ihm, ließ sich bei den ha helfen, fuhr mit ihm zum arzt usw., so das wir uns im nachhinein schon fragen, kann ein kind sich so verstellen oder berechnend sein, denn
im mai letzten jahres ist die situation mit unserem grossen eskaliert, er wollte partou zum vater ziehen lange vorher hatten sie schon alles geplant, ich hatte das gefühl keine chance gehabt zu haben, ich habe ihn gehen lassen, da ich ihn nicht zwingen konnte bei uns zu bleiben. jetzt fängt er bei dem kleinen auch an und ich war wirklich so blauäugig und habe geglaubt er hätte es verstanden. wir haben gestern mit dem kleinen geredet und man hat gemerkt wie zerrissen er ist.
versteht mich bitte nicht falsch, ich will den kindern nicht den vater nehmen, aber es kann doch nicht sein, das er die jungs so beeinflusst,so zerreisst das ist doch psychoterror.

verzweifelte grüsse
olivia

 
6 Antworten:

Re: Vater beeinflusst Kind !!!

Antwort von Suka73 am 31.03.2005, 13:37 Uhr

Boah, da fehlen mir die Worte.
Also beim Großen hätte ich es insofern noch verstanden mit den Argumenten... gut der ist jetzt in der Pubertät blabla, braucht seinen Vater, fühlt sich dem eher verbunden, findet es sicher "geil" wenn er nach 0 Uhr irgendwo abhängen darf, was verbotenes machen kann, was er bei Mama sicher nicht dürfte... aber dass sie das jetzt noch mit dem KLeinen so durchziehen.

Leider lassen sich Kinder durch Versprechungen oder Geschenke locken. Nur eines Tages, auch wenn das für Dich sicher ein schwacher Trost ist, werden sie auch dahinter kommen. Dass nicht alles Gold ist was glänzt.

Hast Du die MÖglichkeit, Dich mit dem Großen zusammen zu setzen? Wie oft ist der KLeine beim Papa? Kann man das Besuchsrecht auf ein minimum runtersetzen? Ich weiß, das klingt bescheuert und Du sagst ja selbst, Du willst den Kindern nicht den Vater nehmen. Aber nimmt er Dir nicht die Kinder???? Mit hohlen Versprechungen und fetten Geschenken?

Kannst Du Dich nicht mit dem JA in Verbindung setzen?

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater beeinflusst Kind !!!

Antwort von olivia+luca simon am 31.03.2005, 14:30 Uhr

hallo,

danke für deine antwort.
mit dem grossen kann ich zwar gut reden, aber er ist schon diesem vater-stil verfallen, steht extrem auf alles neue,geld und dicken-max-machen und lügt leider, da habe ich glaube ich keine chance mehr.
der kleine ist anders und brauch auch mehr zuwendung (ergotherapie und nachhilfe).ich will auch nicht warten bis sie gross sind und vielleicht schon durch viel ärger gegangen sind. verdammt, warum begreifen die nicht, dass das falsch ist was sie tun.
die besuche haben wir schon auf einen 4 wochen rythmus (fr.-so) minimiert.
mit dem ja habe ich schon mehrmals geredet und die sagen immer, das müssen sie untereinander klären, immer schön miteinander reden. ist ja schön und gut, aber man muss es auch verstehen!
wir haben jetzt den kontakt erstmal abgebrochen, aber ich weiss nicht wie es weitergehen soll.
lg olivia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater beeinflusst Kind !!!

Antwort von Suka73 am 31.03.2005, 14:34 Uhr

weiß denn der KLeine, warum er nimmer zu Papa darf? Wie reagiert er darauf?

Und ich glaube nicht, dass er Dich ebenfalls verläßt. Ich verstehe das jetzt so, dass der "Große" immer bei Papa ist, richtig? Der Kleine ist glaube ich noch viel zu "Mama" als dass er da alleine sein möchte - wenn auch mit Bruder und Papa.

Oh Mann ich hoffe Ihr findet für Euch eine Lösung. Bzw. der Typ kommt zur Vernunft. Eltern sind genauso sagst Du?

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater beeinflusst Kind !!!

Antwort von olivia+luca simon am 31.03.2005, 15:06 Uhr

ja, richtig verstanden.
wir haben mit dem kleinen geredet und gesagt, dass das was der papa macht nicht richtig ist, doch ich glaube nicht das er es wirklich versteht. vorhin habe ich mit meinen lg gesprochen und er sagte wir werden ein letztes mal uns mit dem vater an einen tisch setzen und reden und ihm das begreiflich machen, ich hoffe es fruchtet.
die eltern sind fürchterlich, haben schon immer hinter meinem rücken geredet und vor den kindern die dinge ausgewertet. nach vornehin machen sie immer ein auf freundlich und hintenrum stechen sie den dolch.
lg olivia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater beeinflusst Kind !!!

Antwort von YEAH! am 31.03.2005, 17:32 Uhr

uahh...sorry...ich habe die anderen Beiträge noch gar nicht gelesen.Möchte dir gleich mal antworten.

Solche "Angriffe" würge ich als Mutter sofort ab wenn ich bemerke der Vater versucht auch nur annähernd die Kinder zu beeinflussen. Solche "Lock"-Methoden sind mehr als mies und hinterhältig denn nicht selten kann man als alleinerziehende Mutter schon rein finanziell gar nicht "mithaten" und als ERZIEHENDE ist man/frau ohnehin in der benachteiligten Rolle der "ach so strengen Mamma" und "nix" darf ich daheim ;-)...wie Kinder halt so denken.
Meine Anwältin hat solche Lockversuche seitens vater und seiner Familie sofort untersagt. Und in der Gegenwart von den Kindern WIRD NICHT schlecht über Mutter und Vater gesprochen. Nur 1x mal hatte die Tante meiner Kids einen dummen Satz über mich losgelassen und selbst das habe ich gleich abwürgen lassen. Ich denke, es ist auch eine Frage WIE OFT UND WIELANGE frau sich was bieten lässt. Du musst deine Rechte als Mutter unbedingt durchsetzen.

Auch meine Kinder waren eine zeitlang durch den Wind und total irritiert weil ihr vater bei jedem Besuch sie unter druck setzte und fragte ob sie denn bei ihm leben wollen (in einer 1-Zimmerwohnung ha ha). Die Kinder waren so in der Klemme, weil sie ihn nicht verletzen wollten NEIN zu sagen, denn er lässt seinen Unmut dann schon freien Lauf :-(
Das habe ich per Anwältin unterbinden lassen, weil er DAMIT DEN KINDERN PSYCHISCH schadet und unter Druck setzt.

Vielleicht solltest du dir solche Maßnahmen überlegen.

lg nina mit 5Kids & minifighter inside

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vater beeinflusst Kind !!!

Antwort von olivia+luca simon am 31.03.2005, 20:23 Uhr

hallo nina,

wie mache ich das denn mit dem anwalt, dem psychologischengutachten und welche kosten kommen auf uns zu, ich bin ja bis dezember noch in der elternzeit.
lg olivia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.