Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von nadine77 am 24.02.2004, 10:58 Uhr

Kurz vorstellen + eine Frage

Hallo,

ich lebe mit meinem Sohn (knapp 2) seit längerem alleine. Der Kontakt zu seinem Vater ist sehr gut. Wir wohnen nur wenige Kilometer getrennt und das soll, wegen dem Kleinen auch so bleiben....Da sein Papa studiert, bekommt er Unterhaltsvorschuss und ich SH. Ich gebe zu, dass es seine Vorteile hat, nach einer Beziehung die leider nicht so doll war, wieder alleine zu leben. Bloß manchmal (wie momentan) merkt man, dass es auch sehr schwer sein kann (z.B. Arbeitssuche, finanziell, starke Schulter....) Aber naja, dass ist bei euch sicher auch nicht anders.

Ich habe gehört, dass man beim SA Urlaubsgeld beantragen kann? Davon habe ich noch nix gehört, kennt sich da jemand hier aus?

Liebe Grüße Nadine und Jonas (*03.04.02)

 
19 Antworten:

Urlaubsgeld vom Sozialamt?

Antwort von Ralph am 24.02.2004, 11:57 Uhr

Hi Nadine,

nein, also das gehört absolut ins Reich der Märchen und Fabeln... das gibt es nicht. :-)

Liebe Grüße
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Urlaubsgeld vom Sozialamt?

Antwort von nadine77 am 24.02.2004, 14:02 Uhr

Hi,

meine Cousine hat Urlaubsbeihilfe vom SA bekommen. Ich kann mir das schon vorstellen, denn man bekommt ja auch Weihnachtsbeihilfe und Bekleidungsgeld.......Ich werd einfach mal beim SA nachfragen.

Bye Nadine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kurz vorstellen + eine Frage

Antwort von spiky73 am 24.02.2004, 16:11 Uhr

hallo nadine,

also, ich finde die idee mit dem urlaubsgeld für sozialhilfeempfänger ziemlich erheiternd...

in den knapp 18 monaten, in denen ich jetzt beim sozialamt gearbeitet hab, ist mir so etwas noch nie untergekommen. und besonders in zeiten leerer kassen würde so ein vorschlag beim sachbearbeiter eh für heiterkeitsausbrüche sorgen.

was ich mir vorstellen kann, sind einzelfallentscheidungen, wo es diverse beihilfen für kuraufenthalte gibt (erhöhter kleidungsbedarf, kofferversand). oder, bei stichfester begründung werden auch schon mal fahrtkosten (bahn) erstattet. das könnte z.b. der fall sein, wenn jemand aus naheliegenden gründen einmal pro halbjahr seine familie besuchen muss, die in einem anderen bundesland wohnt. eine klientin bekam z.b. die fahrtkosten erstattet, wenn sie nach bayern fuhr (den ort weiss ich nicht mehr), um das grab ihrer mutter zu besuchen und zu pflegen. oder dem sohn eines hilfeempfängers wurden besuchsfahrten zu den (halb-)geschwistern gewährt, die in norddeutschland bei der mutter leben (kind lebt beim vater). bei denen sind es ziemlich verworrene verhältnisse, und man nahm an, dass diese fahrten dem kindeswohl dienen. ich denke, in solchen fällen ist die entscheidung des sachbearbeiters auch nachvollziehbar.

ansonsten zahlt das sozialamt auch unter umständen für kinderfreizeiten (wenn es keine schulfahrt ist, könnte die beihilfe aus stiftungsmitteln erfolgen), wenn der antrag von einem sozialarbeiter befürwortet wurde und der integration des kindes in die gruppe dient.

letztendlich bleibt dir vielleicht nur übrig, eine mutter-kind-kur zu beantragen. allerdings wird dir in dieser zeit der sozialhilfesatz auf einen taschengeldbetrag gekürzt (i.d.r. ab dem folgemonat des kurantritts), weil ja davon ausgegangen werden kann, dass du während der kur voll versorgt wirst und somit nicht den vollen regelsatz benötigst.

liebe grüsse,
martina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Noch eine Shortstory dazu aus dem realen Sachbearbeiterleben...

Antwort von Ralph am 24.02.2004, 16:29 Uhr

Hallo,

neben mir saß eine Kollege, der allgemein für seinen schwarzen Humor bekannt und auch beliebt ist.

Dieser besagte Kollege kam zu mir und zeigte mir einen - ernstgemeinten!!! - Antrag einer Stammklientin auf Beihilfe zu einem Mallorcaurlaub mit ihren 3 Kindern. Begründung: Er wisse ja, daß sie nicht viel Geld habe, und sie würde sich freuen, wenn er dem Antrag stattgeben und sie bei der Urlaubsfinazierung unterstützen könnte...
Sein trockener Kommentar dazu war, daß er eigentlich schreiben wolle, daß sie (also das Amt) derzeit Mallorca nicht im Angebot hätten, aber ob es Südafrika odewr Malediven auch tun würden... :o))

Nein Leute, da seid Ihr total auf dem falschen Dampfer!
Urlaub gehört nicht zum Lebensnotwendigen, auf das nicht verzichtet werden kann, damit nicht zum Bedarf, und wird deshalb keinesfalls vom Sozialamt bewilligt, auch nicht mit Teilbeträgen.
Dem Beitrag von Spiky kann ich nur beipflichten.

Bis auf den Unterschied, das wir uns besonders piesig angestellt und den eingesparten Regelsatz bei Kuren auf den Tag genau herausgerechnet haben. (wurde "von oben" so angeordnet).

Liebe Grüße
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

es gibt hilfen

Antwort von moni und nic am 24.02.2004, 19:32 Uhr

hallo,

es gibt erine art urlaubsgeld, aber nicht vom sozialamt. in hamburg nennt sich das ganze familienerholung und geht übers jugendamt. an bekommt angeblich 8-12 euro pro tag. abe rich hab das ganze auch nur in einer broschüre vom jugendamt gelesen. war total erstaunt. allerdings steht das was von sozial schwachen, ob das dann auch für "sozis" gilt, weiß ich nicht.
also einfach mal beim jugendamt nachfragen.

lg
moni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

...hab nachgefragt........

Antwort von nadine77 am 24.02.2004, 22:33 Uhr

Also,

ich hab heute nachmittag beim SA angerufen. Da wurde mir gesagt, dass die Zusatzleistungen, wie Kleidergeld und Weihnachtsgeld Kann-Bestimmungen sind und von SA zu SA unterschiedlich gehandhabt werden. Bei meinem gibts die ja... Wegen der Urlaubsbeihilfe: Die wird bei diesem SA nicht vergeben, wie es andere SA handhaben wußte die Sachbearbeiterin nicht. Aber mir sind zwei alleinstehende bekannt die so eine Hilfe bekamen. Die Dame vom SA meinte allerdings noch, dass das Jugendamt so eine Hilfe eventl. vergeben würde.

Tja, da bin ich auch nicht schlauer...

Bye Nadine (nicht das ich direkte Urlaubspläne habe, alleine eh nicht :o(

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

hmm....

Antwort von Silence am 24.02.2004, 22:44 Uhr

Also für mich ist es eigentlich normal: kein Geld - kein Urlaub! Und dass mir eine Behörde den urlaub sponsort, davon gehe ich gar nicht aus. Warum auch? Für mich sind Reisen sowieso Luxus und Luxus bezahlt weder Sozial- noch Jugendamt, denk ich mal.
Ich hatte seit 9 Jahren keinen Urlaub, ja und? Ich lebe trotzdem, oder deswegen? ;-)))
Am besten, eisern sparen und vielleicht geben Verwandte ja auch mal einen Cent dazu!?

LG
Sandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Verwechslungen? :-)

Antwort von Ralph am 25.02.2004, 7:35 Uhr

Hallo,

also "Urlaubsgeld" vom Sozialamt gibt es grundsätzlich nicht, und das war die ursprüngliche Frage. Das kann es auch gar nicht geben, weilo es schlichtweg im Gesetz nicht vorgesehen ist, und praktisch gesehen wäre es allerhand, und zwar gegenüber den Menschen, die hart arbeiten, knapp über dem Sozialhilfesatz liegen und deshalb auch nicht in Urlaub fahren können.

WAs hier z.T. aber anklingt sind Programme der Wohlfahrstverbände und der Jugendämter. Da gibt es z.T. Zuschüsse zu denreisen der Kinder, nur haben die überhaupt nichts mit Sozialhilfe zu tun.
Wenn Ihr an soetwas interessiert seid, dann wendet Euch am besten an das örtliche Jugendamt oder an freie Wohlfahrtsträger wie Arbeiterwohlfahrt, Rote Kreuz.

Das nur nochmal zur Info... :-

Liebe Grüße und einen schönen Tag
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@silence... öhhmmm

Antwort von Ralph am 25.02.2004, 7:38 Uhr

Hi Sandra,

jaja, USA-Reisen können so abschreckend sein... daß sie hinterher nicht mehr als Urlaub, sondern als Streßbewältigungsprogramm in Erinerung bleiben... ;-)) *gg*

Liebe Grüße aus Hamburg
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Ralph... öhhmmm

Antwort von Silence am 25.02.2004, 13:30 Uhr

Jo Ralph, nett daß Du mich daran erinnerst, aber das war keine Reise in dem Sinne von Urlaub machen und entspannen. Das waren 10 tage Dauerstreß und das Geld dafür habe ich mir eisern zusammengespart und nicht von irgendeinem Amt geholt.

LG
Sandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hey Sandra,

Antwort von Ralph am 25.02.2004, 13:59 Uhr

...das war auch gar nicht negativ gemeint! Es paßte nur grade so schön.

Man hört fast nix mehr von Dir, alles im Lot bei Euch? :-)

Liebe Grüße aus Hamburg
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hey Ralph,

Antwort von Silence am 25.02.2004, 14:04 Uhr

Ich weiß, daß Du das nicht ernstgemeint hast *eg* Hach ja, aber so ein richtiger Urlaub wäre schonmal was *schwelg*

Bei uns ist alles bestens, Benji hat mit der KiGa-Eingewöhnung begonnen, geht ab Montag für 4.5 Std. am Tag und ich konzentriere mich voll auf die Stellensuche. Also, Daumendrücken ist angesagt ;-)))

LG
Sandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mach ich doch glatt... :-)))

Antwort von Ralph am 25.02.2004, 14:25 Uhr

... das Daumendrücken... :-)

Selbstgezahlter Urlaub? Konnte ich mir noch nie leisten... entweder was das krankenkassenunterstützt oder "sponsered by verwandtschaft".

Falls es allerdings mit dem Behördenwechsel klappt (da kannst Du Dich mit Daumendrücken revanchieren, entscheidet sich Ende März... *gg*), sieht es künftig etwas anders aus... schon weil dann endlich auch meine beförderung anstünde... *freu*
Leider haben wir hier Wahlen am Sonntag, und keiner entscheidet mehr ernsthaft was. Und bis der neue Bausenator im Amt ist, könnte es (für mich) zu spät sein.

Das zehrt schon an den Nerven, neben einigen anderen Dingen in den letzten Wochen... :-((

Liebe Grüße aus Hamburg
Ralph/Snoopy

P.S. Wann bist Du denn mal wieder im Chat? :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von Silence am 25.02.2004, 14:44 Uhr

Ralph, Stellensuche zerrt schon ziemlich an den nerven. das Schlimmste ist der Moment der Absage :-((
Aber da mußte eben jetzt durch Ralph, genau wie ich und Du hast noch den Vorteil, schon einen Job zu haben.

Im Chat bin ich z.Zt. eher selten, mich nervt die Online-Welt etwas..... auf immerzu heile Welt habe ich null Bock ;-)))

LG
Sandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hmmmm...

Antwort von Ralph am 25.02.2004, 15:45 Uhr

Hi Sandra,

ja, klar ist das ein Vorteil, daß ich Arbeit habe, keine Frage. Allerdings sage ich dir ganz ehrlich, daß 8 1/2 Jahre im Sozialamt reichen. Bis vor einem Jahr hatte ich das überstanden, ohne Scheuklappen zu entwickeln. Nach einem Jahr Abstand aber bemerke ich, daß ich es nicht mehr möchte. Dauerstreß im Beruf ist auch so eine Sache...

Bewerbungsabsagen... oja, ich kann sehr gut nachempfinden, wie einem da zumute ist. Ich selber habe zwar noch nie in dieser Situation gesteckt, aber meine Freundin hat das ohne Ende erlebt, ich war hautnah dabei. Das trifft, bis ins Mark, besonders, wenn man soviel Mühe und Arbeit (und Hoffnungen) hineingesteckt hat.

Ich wünsche Dir jedenfalls gaaaanz viel Glück bei der Stellensuche.

Liebe Grüße
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von RainerM am 26.02.2004, 10:35 Uhr

Hi,
ich werde mich stillschweigend am Daumendrücken beteiligen, und ich bin sicher, dass das sehr helfen wird *schmunzel*

Nicht unterkriegen lassen!

PS
Also meine Onlinwelterfahrungen sind die, dass ich hier eher kaputtere Welt erleben, als sie real für mich ist....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ RainerM

Antwort von Silence am 26.02.2004, 13:43 Uhr

Danke, Danke für gedrückte Daumen :o) Ich geb nicht auf, werde auf Teufel komm raus um einen Job kämpfen. Will doch endlich mal Urlaub haben...

Eigentlich ist mir die Onlinewelt mittlerweile auch zu krank, weil man nie weiß, wer ist echt und wer erzählt Dir einen vom Pferd. In 5 Jahren Cyberspace lernt man eben einiges *seufz*
Aber ich bin froh, daß es hier eine Plattform für uns gibt.

LG
Sandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von RainerM am 26.02.2004, 14:48 Uhr

Hi Silence,
naja, ich muss dazu sagen, dass "ihr" froh sein könnt, dass es diese Plattform für "euch" gibt ;o)

Ansonsten denke ich, dass dieses Forum überwiegend in Ordnung ist.

Zwar hat sich die Stimmung nach meiner Meinung verschlechtert gegenüber vor 3 Jahren, aber im Vergleich zu anderen foren, die sich mit solchen konfliktträchtigen Themen beschäftigen, ist das hier sehr nett.

Eigentlich hatte ich hier nie etwas verloren - was man mir in der Vergangenheit auch mächtig zu verstehen gegeben hatte, aber ich bin ein Norddeutscher Sturrkopp - was ich aber immer gerne überhöre ;o)

Ansonsten kann ich deine "Suchende Situation" sehr gut nachvollziehen, denn im Jahre 1994 war ich auf der Suche nach einem Job, und dieses Jahr gehört zu den sehr sehr schlechten Jahren für Ingenieure.

Hatte an so manchen Wochenenden die Zeitungen von Flensburg bis Ohberammagau durchstöbert, ohne eine einzige einigermassen passende Stellenanzeige zu entdecken... das war Frust total.

Darum noch einmal: '*Daumenzerquetsch*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ RainerM

Antwort von Silence am 26.02.2004, 15:04 Uhr

Och Rainer, ich bin da nicht so pingelig, wer wohin gehört und seinen Senf abgeben darf. Ich poste auch überall mal und ecke auch öfters mal an. Zwar bin ich nicht ausm Norden, dafür aber Sternzeichen Stier *fg* Das ist auch nicht ohne, hihi.
Mittlerweile mag ich die Forentipperei viel mehr, wie die Chats, da läuft immer das gleiche oberflächliche Geschreibe ab und das langweilt mich.

Jobsuche ist hier ein echter Krampf, weil es eigentlich gar keine Stellen gibt. Wenn doch, sind durch mauscheleien sofort wieder vom markt und ich habe da eh keine Chance. >:o( Deswegen versuche ich jetzt was auf Basis Heimarbeit an PC oder Telefon zu bekommen. Mal sehen, ob das klappt, ich durchforste das Netz jeden Tag. Da einen Job zu bekommen, kann ich mir hier noch am ehesten vorstellen. Und ich bete, daß das klappt. Das wenige Geld macht mich ganz irre :o(

Mal sehen, was noch kommt...

LG
Sandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.