Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von charliee am 08.01.2006, 18:55 Uhr

Aufenthaltsbestimmungsrecht....Frage dazu!

Hallo!
Die Tochter meines Mannes lebt ja bei ihrer Mutter, die eine ziemliche "plantschkuh" ist (hatte dazu schonmal einiges gepostet, vielleicht erinnern sich einige!)
Naja, auf alle Fälle kümmert sie sich selbst ja kaum noch, das übernimmt alles ihrer Schwester!
Jetzt will die Ex mit ihrem Neuen zusammen ziehen, und es steht im Raum, daß sie die Kleine nicht mitnimmt sondern bei der Schwester läßt!
Jetzt zu meiner Frage, wieviel Mitspracherecht hat mein Mann da (sie haben gteiltes Sorgerecht, wie ist das dann mit dem Aufenthaltsbetimmungsrecht?)
Bin dankbar für jede Info
charliee

 
8 Antworten:

Habe ich das ...

Antwort von shadow70 am 08.01.2006, 19:26 Uhr

... jetzt richtig verstanden ?

Die leibliche Mutter des Mädels (Ex Deines Mannes) zieht mit ihrem Neuen zusammen und läßt das Mädel bei ihrer Schwester, sprich der Tante des Mädels zurück ?

Also wie es rechtlich ist, weiß ich nicht 100%ig, aber rein vom Sachverstand her würde ich sagen, daß - wenn das Mädchen nicht bei der Mutter bleibt, weil sie es nicht mehr bei sich haben möchte, auf alle Fälle bei geteiltem Sorgerecht Dein Mann das Mädel in seine Obhut bekommen müßte !

Abgesehen davon, daß ich das Ganze sehr strange finde ... :o/

LG Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Habe ich das ...

Antwort von charliee am 08.01.2006, 19:48 Uhr

Frag uns mal....
Was da abgeht paßt auf keine Kuhhaut mehr... :o(
Mein Mann leidet sehr, aber ehrlich gesagt wäre die Schwester im vergleich zur Mutter das kleinere Übel!
Die Mutter hat uns das selbt auch noch nicht mitgeteilt, wir wissen wir das alles nur von ihrer Schwester!Muß die ...(mir fehlen die Worte) meinen Mann nicht über sowas informieren?
hatten eh schon überlegt, die Kleine zu uns zu holen, aber sie will wohl nicht beim Papa wohnen :o(
Wir wissen außerdem, daß sie Mamas neuen Freund nicht mag, und ihn gruselig findet weil er in der ganzen Wohnung alles voll mit Totenköpfen, Fledermäusen und Spinnen hat....
Was können wir denn da unternehmen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Habe ich das ...

Antwort von shadow70 am 08.01.2006, 20:13 Uhr

Also ich würde einfach mal ganz doof beim Jugendamt anrufen und denen das dort schildern und um einen Beratungstermin bitten.

Ich kenne zwar die Intensität der Bindung des Mädels an den Vater oder die Mutter nicht, aber ich denke, daß Dein Mann sehrwohl der bessere Aufenthaltsort für die Kleine (?) sein wird im Gegensatz zu einer Mutter, die die Kleine eh abschieben will und wo man jetzt schon weiß, daß das Mädel mit den "Neuen" nicht zurechtkommen wird.

Und ob "Tantchen" die richtige Bezugsperson ist (noch dazu wo sie ja keinerlei Entscheidungsbefugnisse für die Kleine hat, weil sie nicht Erziehungsberechtigte ist), wage ich zu bezweifeln ...

LG Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Habe ich das ...

Antwort von charliee am 08.01.2006, 20:52 Uhr

Das Verhältnis ist leider nicht das allerbeste, da Madame total gehetzt hat!
Hat sich glücklicherweise wieder etwas normalisiert aber länger als 3 nächte will sie NIE bei uns bleiben...
Weißt du denn wie das wegen dem Aufenthaltsbestimmungsrecht geregelt ist? Hat die Mutter das Alleinige trotz gemeinsamem Sorgerecht?Mit dem Jugendamt hatten wir schonmal Kontakt, da bei ihr eine Familienpflegerin eingesetzt wurde, da die Klassenlehrein das Jugendamt verständigt hat!
Die waren aber mehr als unkooperativ... Und da wir in getrennt Bundesländern leben, kann/darf/will uns auch das hier zuständige Jugendamt nicht weiterhelfen -alles schon probiert...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Habe ich das ...

Antwort von dole2 am 08.01.2006, 20:56 Uhr

Hallo,
solange gerichtlich nichts anderes festgelegt ist BEIDES 50 : 50 bei den Elternteilen. Das heißt also dein Mann hat sehr wohl ein Wörtchen mitzureden wo sich seine Tochter aufhält. So hat mir das jedenfalls in meinem Fall mein Anwalt erkärt.
Gruß Dole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Habe ich das ...

Antwort von riut46 am 08.01.2006, 22:30 Uhr

Ich würde Dole gefühlsmäßig zustimmen, das Problem in Deutschland ist allerdings das die Familiengerichte/ Jugendämter im Regelfall die Kinder lieber bei einer schlechten Mutter belassen, als sie einem engagierten Vater zu geben. Bevor mich hier alle Mütter steinigen, mir ist klar das es selten so ist, aber diese Fälle gibt es eben auch.
Ich habe ein Jahr zusehen müssen, bis ich meine Kinder an einem Freitagabend widerrechtlich bei mir behalten habe. Ich bin allerdings montags beim JA und RA gewesen und habe kurz darauf meinen Beruf aufgegeben.
Heute gibt mir das JA recht und sagt die Kinder wären sonst im Heim. Die letztendliche Entscheidung des Familiengerichts (Scheidung) steht noch aus. Alle Prognosen deuten z. Zt. allerdings auf einen dauerhaften Aufenthalt bei mir hin.
Also wenn deinem Mann etwas an seiner Tochter liegt, nicht aufgeben sondern dran bleiben auch wenn es Zeit und Nerven kostet.

Grüße Roland

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Habe ich das ...

Antwort von Nicole-Mami am 09.01.2006, 0:09 Uhr

Also leider hat Roland Recht, was die teilweise extrem fragwürdigen Urteile der Gerichte angeht.

DIe Tochter von meinem Ex wohnt seit Jahren bei der Oma, weil sie sich nicht mit dem neuen Freund der Mutter versteht (und wohl dort einfach stört).

Trotz aller Versuche war es zu keiner Zeit möglich, dass das Mädchen beim Vater lebt (abenteuerliche Vorgehensweisen des JA - zu der Zeit war ich noch mit ihm zusammen und finde keine Worte für manche Dinge in deutschen Ämtern), ABER: das alles war noch vor der allgemeinen Regelung, bei Scheidungen beiden Elternteilen das gemeinsame Sorgerecht zuzusprechen.

Möglicherweise sind die Chancen heute besser, aber mein Ex hat bis heute nichts zu sagen.

Ach ja - hätte das Mädchen nicht bei der Oma wohnen dürfen, wäre sie ins Heim gekommen - nicht zum Vater (obowhl ich natürlich nicht weiss, ob er DANN eine Chance gehabt hätte, aber so wie das alles ablief...).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re

Antwort von charliee am 09.01.2006, 9:59 Uhr

Ohe, das ist echt alles mehr als schwierig! :o(

@riut Schonmal vilen Dank für den Zuspruch. Mein Mann resigniert so langsam, möchte über die Situation kaum noch sprechen. Vor allem was ich nicht, womit man der Kleinen mehr schadet : einerseits denke ich sie darf auf KEINEN Fall in so einer Umgebung groß werden, andererseits kann können wir sie ja nicht ZWINGEN bei uns zu bleiben...
Mein Mann hat sich von seiner Ex getrennt, da war die Kleine noch recht klein,d.h. sie hat nie bewußt mit Papa in einem Haushalt gelebt sondern immer nur mit ihere Mutter und Tante (die beiden leben (noch!) zusammen in einer Wohnung)
Ich weiß, daß ich das gleiche Problem schon einmal angesprochen habe, aber wir wissen nicht weiter...Wie würdet ihr da vorgehen? Sollen wir gegen ihren Willen probieren, sie zu uns zu holen? Oder bei ihrer Tante bleiben lassen (wo sie zumindest um Längen bsser aufgehoben wäre, als bei ihere eigenen Mutter...!!!!!Wie traurig,oder)

Ganz lieben Gruß,charliee

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.