Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Sille74 am 01.11.2018, 14:59 Uhr

@Silvia

Na ja, ich bin schon auch der Meinung, dass Halloween in der Form, wie viele es jetzt begehen, aus den USA herüber gekommen ist, was für mich persönlich allerdings kein Grund ist, es per se abzulehnen, also nur, weil es aus den USA kommt.

Wenn es abgelehnt wird weil es hier in D eigentlich kein Brauch ist, finde ich persönlich das sehr konservativ, aber auch in Ordnung. Konsequenterweise sollten dann aber die bestehenden heimischen Bräuche in diesen Familien besonders Thema sein, finde ich. Alles andere wäre ja schade, denn dann würden die Kinder ja ganz brauchlos aufwachsen (wobei auch das kein Weltuntergang wäre). Wenn jemand sagt, er lehnt diesen mit Halloween einhergehenden Konsumwahn, die Kommerzialisierung ab, verstehe ich das auch. Deshalb müsste man aber ja nicht zwangsläufig Halloween komplett ablehnen. Kinder können sich auch mit wenig extra gekauften Dingen verkleiden und Spaß haben. Ich persönlich kann mit Halloween, genauso wie mit der Fasnet, eher wenig anfangen und habe (und hatte auch schon als Kind) an so etwas nicht so viel Spaß. Die Restfamilie, meine Kinder und auch mein Mann, lieben Halloween aber und es macht Ihnen viel Spaß. Von daher würde ich niemals die Spaßbremse machen. Gestern war ich sogar, trotz starker Erkältung, mit blinkenden Teufelshörnchen auf dem Kopf mit den Kindern unterwegs ...

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.