kostenlos anmeldenLog in
 
 

Anzeige

Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Malus am 01.10.2018, 19:22 Uhr zurück

Re: Mutter fühlt sich von Martinshörner gestört und startet Petition?

Ich kenne aber auch den Fall dass man sich nicht traut den Notarzt zu rufen.

Mein Schwiegervate könnte noch leben.
Meine Mutter auch.

Leider zweimal gleiche Erfahrung. Sie wehrten sich mit Händen und Füßen.Mein Schwiegervater wollte lieber auf den Hausarzt warten. Bloß nicht ins Krankenhaus. Quatsch.

Leider macht der Hausarzt nur Nachmittags Hausbesuche. Mittags war der Herzstillstsnd.

Meine Mutter starb auch nachdem sie sich gewehrt hatte. Bloß nicht mit dem Krankenwagen. Und nicht ohne Überweisung. Bloß keine Umstände.

Als mein Vater kurz weg war um die Fucking Überweisung zu holen,kippte sie um.

Dann kam der Notarzt. Aber zu spät.

Und diese ganzen Berichte und Klagen darüber dass so viele böse Patienten unnötig Notarzt rufen-es gab ja schon die Forderung dass sie dann selber zahlen müssen,das lesen und nehmen sich die falschen zu Herzen.

Und die denken dann erst wenn sie halb tot sind dürften sie anrufen und selbst dann mit schlechtem Gewissen.

Und ich kann dir gerne sagen welche Schuldgefühle man hinterher als Angehöriger hat.

Lieber einmal unnötig!

Über die unnötigen Fälle wird sich aufgeregt. Dass viele viele noch leben könnten wenn sie angerufen hätten und dies aus Angst/Scham/was weiß ich nicht taten,das finde ich sehr viel schwerwiegender.

Nur regt sich darüber niemand öffentlich auf.

Tut mir leid. Sehr wunder Punkt.

Ich gehe lieber einmal zu viel. Auch wenn ich wie ein Idiot behandelt werde.Wobei das jetzt noch nicht vorgekommen ist. Gott bewahre.

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten
Mobile Ansicht