Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von mama.frosch am 18.11.2009, 11:25 Uhr

busse schrieb in einer antwort, die sg-impfung wirke auch gegen mutationen?

"Liebe K.,
es gibt außer für wissenschaftliche Zwecke keinen einfachen Test auf durchgemachte Schweinegrippe. Die Experten empfehlen aber, trotz durchgemachter Infektion zu impfen, denn die IMpfung würde auch gegen mögliche Mutationen des Virus wirken können. Der Schutz nach durchgemachter Krankheit eben nicht. Und die Impfung ist gut verträglich.
Alles Gute!"


hat jemand was in die richtung gehört?
jahr für jahr ist ein neuer grippeimpfstoff nötig weil sich der erreger ändert und bei der sg wirkt er auf einmal sogar gegen mutationen?
ich bin skeptisch - das wäre ja fast schon ein fall für den nobelpreis.

 
15 Antworten:

Re: busse schrieb in einer antwort, die sg-impfung wirke auch gegen mutationen?

Antwort von Jana2 am 18.11.2009, 11:30 Uhr

Man soll ja auch Babys auf keinen Fall aus dem Bett nehmen, wenn sie weinen und den Unsinn mit dem nächtlichen Stillen lassen, lt. Dr. B.

Warum wohl ignoriere ich sein Forum.....
LG Jana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: busse schrieb in einer antwort, die sg-impfung wirke auch gegen mutationen?

Antwort von Häsle am 18.11.2009, 11:33 Uhr

Ja, und eine durchgemachte SG-Erkrankung und die Impfung schützen zu 100% vor (Wieder-)Ansteckung. Schreibt er. Seine Kollegen sind da nicht so sicher.
Wobei sich mit der SG wohl wirklich keiner zu 100% auskennt. Denk dir deinen Teil und handle aus dem Bauch heraus. Mehr kann man bei der Sache glaub ich nicht machen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: busse schrieb in einer antwort, die sg-impfung wirke auch gegen mutationen?

Antwort von Hase67 am 18.11.2009, 11:33 Uhr

Hi,

ich bin nicht wirklich auf dem Laufenden, aber ist das nicht eine der Begründungen für die Adjuvantien?

LG

Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: busse schrieb in einer antwort, die sg-impfung wirke auch gegen mutationen?

Antwort von Jana77 am 18.11.2009, 11:34 Uhr

Das hatte ich hier im Forum aber auch irgendwo gelesen.
Da schrieb jemand das sein Schwager bei Glaxo arbeitet und wenn er sich impfen lassen wuerde dann nur mit Pandemix, weil der wohl auch bei Mutationen helfen soll.
Was da dran ist weiß ich nicht.

Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: busse schrieb in einer antwort, die sg-impfung wirke auch gegen mutationen?

Antwort von mama.frosch am 18.11.2009, 11:43 Uhr

naja, in jeglichen dingen, die nur entfernt etwas mit emotionaler oder sozialer entwicklung oder empathie zu tun haben ignoriere ich sie auch, aber zumindest von der schulmedizinischen seite her erschien er mir bislang doch ausreichend fundiert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

aber komisch find ich es schon. weil,

Antwort von mama.frosch am 18.11.2009, 11:47 Uhr

der jährliche gripperreger mutiert in recht umgrenzten bahnen (laut rki), so dass ein jährlicher impfstoff nötig ist, der die forschung aber letztlich ncith vor neue aufgaben stellt.

der sg wird eine wahrscheinliche mutation vorhergesagt, die aber gravierender sein soll als bei der saisonalen grippe. also ist es leichter, für einen noch recht unbekannten erreger mit unklarer mutationsentwicklung einen impfstoff zu entwickeln als für einen grundsätzlcih bekannten mit recht klarer mutationsrichtung?

isch versteh gar nix mehr.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: busse schrieb in einer antwort, die sg-impfung wirke auch gegen mutationen?

Antwort von Häsle am 18.11.2009, 11:47 Uhr

Ich hab ihn bisher noch nicht "gebraucht". Aber die SG-Wiederansteckungsfrage hat mich interessiert. Wie gesagt, ein Arzt sagt so, der andere so, der dritte gibt zu, dass er keine Ahnung hat. Blöde Sache, die SG.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: busse schrieb in einer antwort, die sg-impfung wirke auch gegen mutationen?

Antwort von Jana2 am 18.11.2009, 11:48 Uhr

Ja, das stimmt schon.
Aber Du gehst doch auch nur gern zu dem Arzt, dem Du auch vertraust, oder?

Übrigens kann man sich auf der Seite vom Robert-Koch-Institut (www.rki.de) sehr genau über die Grippe und Impfung informieren.

LG Jana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nachtrag: sollte zu mama-frosch ;-)

Antwort von Jana2 am 18.11.2009, 11:49 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aber komisch find ich es schon. weil,

Antwort von Jana2 am 18.11.2009, 11:50 Uhr

wird mir auch langsam zu kompliziert, obwohl ich eine medizinische Ausbildung (mittleres med. Personal) habe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aber komisch find ich es schon. weil,

Antwort von Hase67 am 18.11.2009, 11:50 Uhr

Hi noch mal,

soweit ich weiß, ist das Virus bereits leicht mutiert (entsprechende Meldungen gab es bereits im Sommer). Am meisten Angst hat man vor Mutationen, bei denen sich z. B. die Eigenschaften des Vogelgrippeerregers mit denen des Schweinegrippenerregers mischen könnten - also hohe Ansteckungsrate mit lebensgefährlichen Verläufen. Gegen solche "Extrem-Mutationen" dürften auch die verstärkten Impfstoffe nicht wirken, wie auch? Aber letztendlich ist es einfach so, dass niemand, selbst erfahrene Virologen und Impfstoffhersteller, nichts wirklich vorhersagen kann, deshalb betreibt man eben Schadensbegrenzung.

LG

Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich glaub, er weiß es nicht

Antwort von like am 18.11.2009, 12:35 Uhr

und hat's halt einfach mal hingeschrieben. I-Net ist genauso geduldig wie Papier......

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich glaub, er weiß es nicht

Antwort von Nathalik am 18.11.2009, 13:00 Uhr

Wer ist Busse?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Der KiArzt hier im Forum

Antwort von like am 18.11.2009, 13:34 Uhr

Guck amole. http://www.rund-ums-baby.de/kinderarzt/

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: busse schrieb in einer antwort, die sg-impfung wirke auch gegen mutationen?

Antwort von Kalli36 am 18.11.2009, 14:37 Uhr

So einen Schmarrn habe ich ja noch nie gehört! Der wird doch garantiert bezahlt!

Im Gegenteil, wer eine Infektion durchgemacht hat, egal welche, hat gleichzeitig auch andere Mechanismen des Immunsystems trainiert, denn die Immunität zeigt sich schließlich nicht nur durch Antikörper, wie inzwischen herausgefunden wurde. Leute, die die Masern durchgemacht haben sind auch lebenslang immun, obwohl nach einer Weile gar keine Antikörper mehr nachgewiesen werden. Das weiß man auch von vielen anderen Infektionskrankheiten.
Wenn Krakheitserreger auf natürlichem Wege eindringen, meistens über Schleimhäute, beginnt sofort ein riesiges Abwehrkommando seine Arbeit. Dass der Hals geschwollen und knallrot ist, ist zwar unangenehm, aber liegt einfach an diesem Abwehrkommando. Das sorgt sofort für eine bessere Durchblutung, damit viele Abwehrstoffe sofort an Ort und Stelle gelangen (deshalb besser nichts dagegen tun!). Diese Abwehrstoffe sind noch lange nicht endgültig erforscht, aber Fakt ist eins, dass das so gut klappt, haben wir in unserer Kindheit trainiert.
Gut, manchmal klappt das vielleicht nicht ausreichend und somit bekommen wir die SG. Aber wieso sollen bitte schön die natürlich gebildeten Antikörper schlechter sein, als die, die aufgrund von abgetöteten eingespritzten Erregern mit viel Wirkverstärkern gebildet wurden??? Hinzu kommt eben noch, dass auch andere Immunmechanismen bereits trainiert wurden und auch ihr bestes geben werden, wenn man mit einem mutierten Virus in Kontakt kommt.
Müsste dann nicht auch die Grippe-Impfung über Jahre wirken? Das sind doch auch immer nur Mutationen!
Ich bin ungeimpft, schwanger (also "Risikopatientin") und hatte aus beruflichen Gründen schon zu SG-Patienten Kontakt. Ich will es nicht beschreien, aber ich habe nicht mal ein Kratzen im Hals! Vielleicht liegt es ja daran, dass ich letztes Jahr die saisonale Grippe ganz ohne Medikamente durchgemacht habe! Vielleicht aber auch an meinem stressfreien Lebensstil (war auch nicht immer so), vielleicht an der Ernährung ... vielleicht war es bisher Glück?

Jedenfalls denke ich, dass Dr. Busse da etwas behauptet, was man gar nicht behaupten kann. Denn die Erforschung des Immunsystems steckt noch in den Kinderschuhen!

LG
Kalli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.