Forum Kochen und Backen
Forum Fläschchen
Der erste Brei - Elternforum
Forum Haushalt
Forum Garten
Umfrageteam
Forum Suche und Biete
Infos und Proben
 
 
kostenlos anmeldenLog in
 
 
Haushalt mit Kindern Newsletter
2 unter 2 - Elternforum 2 unter 2 - Elternforum
Geschrieben von sunni82 am 14.05.2007, 10:52 Uhr zurück

Wochenbett zu Hause?

Hallo ihr Schon-Zweifach-Muttis,

ich spiele mit dem Gedanken, das Zweite ambulant zur Welt zu bringen, also gleich nach der Geburt nach Hause zu gehen. Ich fand die Tage im Krankenhaus so furchtbar. Hab kaum ein Auge zugemacht (wg meiner Zimmergenossin) und habe meinen Mann furchtbar vermisst.
Nun wollte ich mal fragen, ob jemand von euch auch eine ambulante Geburt hatte und welche Erfahrungen ihr im Wochenbett zu Hause, vor allem mit dem Großen gemacht habt.

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*9 Antworten:

Re: Wochenbett zu Hause?

Antwort von Krummine1379 am 14.05.2007, 11:27 Uhr

Hallo,

also das sogenannte Wochenbett geht ja 8 Wochen, deshalb ist in der Zeit auch der Mutterschutz ;o)

Ich habe mein 2. und 3. ambulant bzw. per KS entbunden und bin auch nach dem KS nach drei Tagen heim.

Ich fand das optimal, gerade für die "Grossen". So waren wir alle zusammen, keiner musste auf die Anwesenheit von Mami verzichten und dennoch konnte ich mir meine Ruhe gönnen, wenn ich sie brauchte (mein Mann war daheim).

Ich würde es wieder so machen.

LG,Meike

 

Re: Wochenbett zu Hause?

Antwort von katrin24 am 14.05.2007, 11:37 Uhr

Hallo,
meine zweite Geburt war ambulant. Mein Großer war allerdings damals schon 3 Jahre alt.
Es war super am Vormittag um 11.00 Uhr in der Wanne entbunden und am abend um 19.00 Uhr zu Hause.
Meine Hebamme schaute dann abends um 21.30 Uhr nochmal nach dem Rechten.
Wir hatten uns es zu Hause total gemütlich gemacht mit Kerzen usw. und meine Hebamme meinte auch dass es so schön wie zu Hause im KH niemals sein kann.

Es war schön, auch mit dem großen, er hat allerdings schon viel verstanden, dass er mir bißchen Ruhe lassen sollte und er war schon sehr vorsichtig mit dem Baby

Meine 3 Geburt 11 Monate später, war nicht ambulant und als mich mein Mann mit den zwei großen Besuchte, fand ich es tatsächlich auch besser.
Der Mittlere wollte ständig hüpfen und das Baby "streicheln" und immer von mir gehoben werden usw.
Hab meine Männer zwar furtbar vermisst aber auch irgendwie meinen kleinen Zwerg total genossen.
Ich bin dann am vierten Tag nach Hause.

Ich finde beide Varianten haben Vor und Nachteile.

Lg Katrin

 

@Krummine1379

Antwort von Jule2006 am 14.05.2007, 13:45 Uhr

Boh, am 3. Tag nach dem KS nach Hause? Und das mit noch einem Zwerg zu Haus?Hut ab!
Ich hatte beim ersten auch einen KS und bin am 5. Tag heim. Eher ging nicht, da ich Nierenprobleme hatte. Ansonsten wäre ich am 3. oder 4. Tag gegangen. Aber mit noch einem Kind zu Hause? Wie hast Du das gemacht?
So wie es aussieht wird es bei mir diesmal wohl auch wieder ein KS werden. Aber ich werde dann wieder 5 Tage im KH bleiben, bis ich wieder wirklich gut zu Fuß bin.

Viele Grüße
Barbara

 

Re: Wochenbett zu Hause?

Antwort von murmeldrach2 am 14.05.2007, 13:46 Uhr

Ich fand beim ersten Kind die Zeit im KH auch schrecklich, musste aber leider wegen KS da bleiben. Die zweite Geburt war ambulant. Mein Mann ist ohnehin in Elternzeit und von daher zu Hause.
Ich fand es total schön, sofort das "richtige" Familienleben anzufangen. Und ich hätte meine Männer sonst auch zu sehr vermisst.
Der "Große" war damals fast 18 Monate. Er war sotal begeistert von seiner Schwester und sehr vorsichtig im Umgang mit ihr.

 

Re: Wochenbett zu Hause?

Antwort von resi85 am 14.05.2007, 20:40 Uhr

Als mein Großer 12Monate und 14Tage war, habe ich um 11.08Uhr meine Tochter entbunden. Um 15Uhr waren wir, pünktlich zum Kaffe daheim!!
Es war so schön, wir konnten gleich unseren eigenen Rhytmus entwickeln, und mussten uns keiner Krankenhausroutine unterwerfen. Wir konnten so lange schlafen wie wir wollten, konnten essen wie wir wollten etc.
Ich hätte vom Großen nicht so lang getrennt bleiben wollen... und im KKH fühle ich mich eh net wohl!!
Mach ich beim nächsten Kind auf jeden Fall wieder!!
Gruß

 

Re: Wochenbett zu Hause? JA

Antwort von nordtiger am 14.05.2007, 23:07 Uhr

hallo, ich habe meine beiden kinder ambulant entbunden.
beim ersten hat uns unsere hebamme überredet, nach hause zu gehen. das war total super. ich konnte mich da einfach besser erholen und mein mann hatte sich ein paar tage frei genommen und sich um uns gekümmert.
beim zweiten war es ganz witzig. ich mochte mich abends nicht mehr schlafen legen aufgrund der wehen. wir haben dann nachts meine schwiemu angerufen, die ist zu uns gekommen, wir sind ins khs gefahren und waren nur gut 3 stunden später wieder zu hause. der große, damals 18 monate, hat von allem nix mitbekommen und als er morgens aufgewacht ist, hatten wir mit seiner schwester im bett schon eine zeitlang geschlafen.
der große ist dann an dem tag mit zur oma, aber danach hat mein mann uns alle umsorgt.
für den familienzusammenhalt war das super klasse und der große ist damit gut klar gekommen.
sollte ich noch ein 3. kind bekommen, würde ich sicher über eine hausgeburt nachdenken. allerdings ist bei mir immer alles super gelaufen und ich war gerade nach der 2. geburt ziemlich fit.
alles gute und liebe grüße

 

Re: Wochenbett zu Hause?

Antwort von mimadot am 15.05.2007, 0:06 Uhr

Hi,
ich bin auch nach beiden Kindern gleich nach hause-die Grosse war noch nicht ganz zwei jahre als der Kleine kam.Ich fand es total schön gleich daheim zu sein,sich es richtig gemütlich machen zu können ohne sich an den Krankenhausablauf anpassen zu müssen.Wenns geht mach ich das bei dem Dritten jetzt wider so- mein Mann passt dann auf das die zwei nicht zu sehr auf mir rumhopsen wollen und ich mich nicht anstrenge.
Wäre für mich schlimm wenn ich im KH bleiben müsste-ich würd meine Familie vermissen wie verrückt...
Grüße von Mima

 

Re: Wochenbett zu Hause?

Antwort von Zak am 15.05.2007, 14:17 Uhr

Ich bin beim 1.-3. Kind für 4 Tage im KH geblieben. Mein zweiter hat unter dieser Trennung extrem gelitten (er war gerade 1,5 Jahre alt). Von dem Tag an wollte er nicht mehr mit mir kuscheln usw. Ich fand das schrecklich und wollte - wenn ich nochmal ss werde - alles irgendwie anders haben.
Als unser 4. geboren wurde (die anderen waren etwas über 4J., etwas über 3J. und 20 Monate) bin ich 4 Stunden später wieder heim. Die anderen 3 sind gerade erst aufgestanden und haben gar nicht so recht mitbekommen, daß wir weg waren.
Ich fand die Zeit zu Hause superschön. Ich habe mich viel mehr erholt als im KH - auch wenn ich mich nicht so viel hingelegt habe wie im KH. Für uns war es super!

 

Re: Wochenbett zu Hause?

Antwort von Ina_Bina am 18.05.2007, 11:10 Uhr

Ich habe meinen Sohn auch ambulant entbunden und plane es für dieses Kind wieder. Ich fand es toll die Zeit zu Hause zu verbringen und mich mit meinem Mann ganz auf das Kind einstellen zu können. Wie gesagt ich werde es solange keine Medizinischen Gründe dagegen sprechen wieder tun.

LG
Ina

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht