2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Mama Jana am 03.01.2007, 23:49 Uhr

Wie habt Ihr die Bett-Frage geklärt?

Ich grüble schon seit längerem darüber, wie ich die beiden Betten in Zukunft anordnen soll.

Unser Großer schläft im Kinderzimmer in seinem eigenen Kinderbettchen (Gitterbett, 70 x 140 groß).
Das Bettchen für das Baby soll vorerst möglichst in Form eines Beistellbettchens mit in unser Schlafzimmer. Das wird aber nur für ca. 1/2 Jahr oder etwas länger so gehen, da danach das Baby zu groß werden wird, bzw. die Gefahr besteht, dass es sich hochzieht und aus dem nicht sehr tiefen Beistellbettchen herausfallen könnte.

Was kommt danach? Unser Kinderzimmer ist nicht sehr groß. Es würde mit einigem würgen gerade noch ein Kinderbett in der Größe 120 x 60 reinpassen. Dabei muss ich schon aufpassen, dass die beiden Betten nicht direkt nebeneinander kommen, damit da nicht Sachen hin und her, bzw. auf das Kleinere geworfen werden (so stelle ich mir das jedenfalls vor, wenn die nebeneinander stehen... ;-) ).
Im Schlafzimmer geht ein Bett in der Größe ab 120 x 60 schon gar nicht mehr, mangels Platz. Dann könnte ich überhaupt nicht mehr treten.

Hatte schon überlegt, ein Beistellbett in der Größe 40 x 90 zu kaufen, bei dem der Boden sehr tief gestellt werden kann, so dass das Kind da wesentlich länger drin schlafen könnte. Aber die Liegefläche ist dann ja nur so wie bei einem Babybett. Wenn das Kind darin z.B. auch mit 1 Jahr noch schläft, stößt es ja ständig an den Seiten an. Bringt auch nicht viel, oder?

Irgendwie komme ich zu keiner perfekten Lösung. Wie habt Ihr das denn gemacht?

 
11 Antworten:

hatte beide von anfang an im kinderzimmer

Antwort von MelanieKoritki am 04.01.2007, 11:08 Uhr

ein bett 60x120 und eines 70x140 als die kleine 1 war und die grosse 2,5 hat jede ihr zimmer bekommen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

aber bald haste ja auch noch eines von 90x200

Antwort von MelanieKoritki am 04.01.2007, 11:09 Uhr

dain stehen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aber bald haste ja auch noch eines von 90x200

Antwort von sirosa am 04.01.2007, 20:00 Uhr

...das finde ich aber auch.

Was haltet ihr denn von einem Umzug in eine passende Wohnung? Wenn beide erst mal da sind, ist es bestimmt nicht leichter. Und Platz zum spielen brauchen sie ja auch...Wenn alle immer auf engstem Raum im Wohnzimmer versammelt sind, kann das ganz schön nervig werden und Familienstreiteren sind vorprogrammiert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie habt Ihr die Bett-Frage geklärt?

Antwort von sunni82 am 04.01.2007, 22:25 Uhr

Genau das Problem habe ich auch. Nur ist bei mir im Schlafzimmer Platz für ein Kinderbett, auch im Kinderzimmer wären eventuell noch ein paar quadratzentimeter frei. Nur bin ich mir nicht sicher, ob es gut ist, wenn das Kleine gleich zum Größeren zieht, wegen wach werden und so. Aber im Schlafzimmer find ich das auch nicht so toll. Meine Große haben wir nach drei Monaten ausquartiert. So hat sie gleich zu Beginn gelernt allein zu schlafen und hat damit kein Problem, auch in einer fremden Umgebung nicht. Eigentlich wollte ich es da beim zweiten genauso machen. Hm. Also du siehst, ich steh da auch n bischen aufm SChlauch.
Speziell in deinem Fall wäre ein Umzug wirklich nicht schlecht, aber ich kann mir vorstellen, dass das vielleicht nicht so ohne weiteres geht. Hängt ja auch ne ganze Menge von der finanziellen Sitúation ab.
Vielleicht suchst du dir ein 60x120er Bett raus, oder das ganz kleine von IKEA und dann malst du dein Schlafzimmer, das Kinderzimmer und alle Möbel auf Milimeterpapier, schneidest alle Möbel aus und schiebst dann solange, bis du eine einigermaßen zufriedenstellende Lösung gefunden hast. Das hat bei meinen Umzügen immer prima geklappt.

LG Sandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie habt Ihr die Bett-Frage geklärt?

Antwort von psb am 04.01.2007, 22:45 Uhr

marie hat zuerst bei uns geschlafen, war ihr aber schnell zu unruhig und sie musste in ein eigenes zimmer (seitdem schläft sie durch, ist jetzt 3 1/2 monate alt).
wie haben unser schlafzimmer aufgegeben und schlafen nun erstmal auf einer schlafcouch im wohnzimmer. beide kinder in ein zimmer würd bei uns nicht gehen, weil auch der große schnell wach wird und dann würden beide nicht zur ruhe kommen.

langfristig wollen wir natürlich in ne größere wohnung, aber im moment ist das die beste lösung.
lg
petra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nun doch Lösung

Antwort von Mama Jana am 04.01.2007, 23:05 Uhr

Ich noch mal.
Ein Umzug kommt vorerst nicht in Frage. Erstens sind wir gerade während meiner letzten SS umgezogen (da war ich im 7. Monat). Sowas brauche ich jetzt nicht noch mal. Außerdem war ich davor grad ein halbes Jahr vorher schon einmal umgezogen. Zweitens kann es gut sein, dass wir aus beruflichen Gründen entweder doch demnächst oder in einigen Jahren wieder umziehen müssen. Und man muss die ständige Umzieherei ja nun wirklich nicht übertreiben. Wir haben auch eigentlich keine kleine Wohnung (4 Zimmer), das Kinderzimmer ist halt bei weitem der kleinste Raum. Alle anderen sind aber mit Möbeln etc. ziemlich vollgestellt, und werden auch so, wie sie sind, gebraucht. Z.B. als Arbeitszimmer.

Wir haben uns jetzt entschlossen, ein (kleines) Beistellbettchen ins Schlafzimmer zu stellen, und wenn das Kind dafür zu groß wird, zieht es um ins Kinderzimmer. Wir haben noch mal nachgemessen. Ein Kinderbettchen in der 70 x 140 Größe passt doch rein - nur leider sieht es dann dort auch voll aus... Naja Pech. Aber aus den kleineren 60 x 120 Bettchen kann man meist kein Juniorbett machen, wie ich gesehen habe. Das wäre ja wieder ein Nachteil.
Das große Bett kommt irgendwann später an die Stelle des jetzigen 70 x 140 Bettchens, und zwar als Doppelstockbett für beide Kinder zusammen. Das ist soweit kein Problem.

Der Spiel-Aufenthaltsort unseres Sohnes ist sowieso nur selten in seinem Zimmer. Er ist die meiste Zeit dort, wo wir auch sind - im Wohnzimmer oder Arbeitszimmer. Das ist für uns überhaupt kein Problem. Nur die Speisekammer bzw. Abstellkammer ist tabu. Das Spielzeug liegt auch in der ganzen Wohnung verteilt, aber wir selbst haben unsere Sachen ja auch überall. Gleiches Recht für alle, finde ich ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nun doch Lösung

Antwort von anja0479 am 05.01.2007, 9:23 Uhr

und wenn ihr das Kinderzimmer ins Arbeitszimmer verlegt?

Wir werden das Würmchen erst bei uns im Beistellbett schlafen lassen - bis es nicht mehr passt. Und dann versuchen, es bei unserer Großen schlafen zu lassen. Hoffentlich klappts. Wenn nicht, müssen wir unser Schlafzimmer umräumen, dann passt ein gitterbett hinein.

Auf lange sicht werden wir aus unserer Wohnung und der Oberwohnung (haben ein eigenes Haus) eine machen und dann haben wir drei Zimmer mehr. aber die wohnung ist im Moment noch bewohnt (uroma unserer Kids hat Lebenswohnrecht). Das kann noch einige Zeit dauern, bis es soweit ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nun doch Lösung

Antwort von loona81 am 05.01.2007, 10:45 Uhr

hochbett??
wie alt ist denn dein grosses??
unsere kleine bleibt jetzt erstmal bei uns bzw im wohnzimmer bis sie ein halbes jahr ist dann ist die grosse 2
dann werden sie in einem zimmer wohnen die grosse bekommt ein hochbett und die kleine kommt unten ins babybett

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie habt Ihr die Bett-Frage geklärt?

Antwort von Schnulleralarm*2 am 05.01.2007, 22:19 Uhr

Wir hatten zuerst eine Wohnung wo jedes Kind ein eigenes Kinderzimmer hatte. Als wir dann den Sohn meines Mannes zu uns genommen haben, haben wir uns auf die Suche nach einem Mietshaus gemacht. Nun sind wir zu 6. und trotzdem hat jedes Kind ein eigenes Zimmer.
Ich an deiner Stelle würde mal die finanziellen Möglichkeiten durchsuchen ob nicht evtl. eine größere Wohnung drin ist? Sry, aber so seh ichs... Ansonsten weiß ich ja nicht wie eure Zimmer bzw. die Aufteilung ist... Find ich als Aussenstehende schon kompliziert da Tipps zu geben *gg*.

LG, Celina & Rasselbande

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nachtrag

Antwort von Schnulleralarm*2 am 05.01.2007, 22:21 Uhr

Hopla, sorry, ich hätte wohl alle Beiträge lesen sollen... *schäm*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie habt Ihr die Bett-Frage geklärt?

Antwort von Jenni79 am 07.01.2007, 15:45 Uhr

Hallo
hatten das problem auch sind nochin miete 3 Zimmer 75 qm da wirds eng aber wir haben einfach unser Schlafzimmer gegen das kleinere Kinderzimmer getauscht
Im Schlafzimmer ist man eh nur Nachts und Kinder brauchen auch noch Platz zum Spielen
Grüße Jenni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.