2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Aubergine am 31.01.2008, 0:28 Uhr

Was würdet ihr mir raten?

Hallo Zusammen

wahrscheinlich wurdet ihr das schon tausendmal gefragt. Tut mir echt leid, dass ich jetzt auch schon wieder damit anrücke.

Ich habe eine 6 Monate alte Tochter und hätte sehr gerne noch ein zweites Kind. So nun meine Frage.
Denkt ihr, es wäre zu früh, wenn ich jetzt schon wieder schwanger werden würde oder ist der Abstand sogar gut?

Meine jetzige Tochter ist ein so braves Baby, nur alleine deshalb kann ich es mir wohl vorstellen jetzt schon wieder ein kleines Geschwisterchen für sie zu "machen" (klingt doof).

Aber ist das nicht total anstrengend? Schwanger und ein so kleines Kind? Meine Kleine ist zwar sehr brav, aber es zeichnet sich jetzt schon ab, dass sie wohl recht schnell mobil wird, da werd ich bald recht viel laufen müssen.

Habt ihr eure Kinder absichtlich so nahe aneinander geplant oder war es bei den meisten ein "Unfall"? Wie kommt ihr klar? Würdet ihr es nochmal so machen oder mit eurem heutigen Wissen doch noch ein wenig warten wollen?
Wie lange hat es bei euch gedauert bis ihr wieder schwanger wart?


Viele Fragen, ich hoffe ich nerv euch nicht schon zum 1000sten mal mit sowas (hatte leider nicht viel Zeit groß zu stöbern bei euch).




Bin schon sehr gespannt auf eure Antworten.



Liebe Grüße

 
9 Antworten:

Re: Was würdet ihr mir raten?

Antwort von Jody am 31.01.2008, 2:41 Uhr

Hallo Aubergine!
Mein Großer war gerade mal sechs Monate alt, als ich wieder gewollt schwanger wurde. Mein Mann und ich haben uns die Kinder immer sehr dicht gewünscht. Baby Nr. 2 kommt, wenn alles klappt, kommenden Montag per Kaiserschnitt zur Welt.
Bei der ersten Schwangerschaft hatte ich anfänglich ziemliche Probleme, da ich drei Monate lang zwischendurch blutete und daher kaum etwas heben, bzw. arbeiten durfte. Dazu schwoll ich wahnsinnig und bekam hohen Blutdruck. Die Schwangerschaft war ganz anders! Ich wurde sofort, beim "ersten Mal Probieren" wieder schwanger. Ich fühlte mich, übrigens bei der ersten Schwangerschaft auch, drei Monate sehr sehr schlecht (Übelkeit, Müdigkeit etc.). Da war es für mich manchmal etwas schwer mit mir und meinem Baby. Mein "Baby" konnte ja damals noch nicht einmal sitzen. Aber er ist auch sehr mobil und aktiv. Ab 7 Monate konnte er sitzen, zwei Tage später krabbeln und ab 12 Monate laufen, nicht "gehen", nur laufen. Zum Glück ist der Matthias ein sehr pflegeleichtes, frohes und gesundes Kind. Es ist schon ganz anstrengend, dazu noch schwanger zu sein, besonders die letzte Zeit. Aber ich kann mich ehrlich nicht beklagen, denn mein Mann weigert sich nie "mitanzupacken" und hat ein supergutes Verhältnis zum Kleinen. Also, bisher haben wir es noch kein einziges Mal bereut, dass ich wieder schwanger bin (könnte sich ja kommende Woche änder :-/, hoffen wir aber sehrrr, dass nicht :-).
Der Abstand ist für die Kinder, soviel ich mich informiert habe, super. Ich habe einen Bruder, der neun Jahre jünger ist als ich und das nicht echt KEINE Idee. Da wir es uns leisten können, dass ich Mutter und Hausfrau bin (ich will es auch unbedingt), finde ich, dass es für die Kids nichts Schöneres gibt, auch wenn es für die Eltern zweifellos sehr stressig sein wird.
So, ich glaube ich habe auf all deine Fragen mit meinen jetzigen Erfahrungen geantwortet. Es ist ja sehr perönlich oder individual bedingt die ganze Sache. Die kann natürlich bei dem Nächsten oder bei euch ganz ganz anders aussehen. Trotzdem, ich kann dir nur Mut zusprechen und dir wünschen, dass es dir genauso gut geht wie mir (wieder schwanger sein und es nicht zu bereuen).
Alles Gute und vielleicht liest frau später, wofür ihr euch entschieden habt :-)
LG



Re: Was würdet ihr mir raten?

Antwort von Mama87 am 31.01.2008, 9:20 Uhr

Hallo!
Also dir raten kann ich nicht viel... Das muss jeder für sich selber entscheiden!
Aber ich erzähl dir mal, wie es bei uns war:
Der Große war 5,5 Monate alt, als ich wieder schwanger wurde! Es war ein "gewünschter Unfall" :-) Mein Mann und ich waren am überlegen wann wohl der beste zeitpunkt für ein zweites wäre und waren uns einig, nicht zu lange damit zu warten, tja und dann war ich auch schon schwanger! Unser Großer war auch richtig pflegeleicht und schlief schon früh durch!
Anstrengender war die zweite Schwangerschaft irgendwie schon. Aber man hat trotzdem irgendwie keine Zeit zum schwanger sein! Das ging bei mir einfach unter weil man sich halt nur um das erste Kind kümmern muss (+Haushalt etc.)

Jetzt sind die beiden schon 2,5 Jahre und 14,5 Monate alt! Sie verstehen sich richtig gut trotz kleiner Meinungsverschiedenheiten!

So im Nachhinein fände ich es wahrscheinlich besser wenn der Große 3-4 Monate älter wäre als ich schwanger wurde! Weil der zweite alles andere als pflegeleicht war und immer noch ist....
Man hat leider keine garantie das beide gleich sind, ist ja sowieso sehr unwahrscheinlich!
Aber trotzallem würde ich sagen, so wie es jetzt ist, ist es genau richtig für uns!

So ich weiß nicht ob ich dir helfen konnte... Es gibt halt immer Vor-und Nachteile und man muss schauen war für jeden selbst das richtige ist!
LG



Re: Was würdet ihr mir raten?

Antwort von rita2 am 31.01.2008, 10:38 Uhr

Meine Große war 8 Monate als ich schwanger wurde (gewünscht aber vielleicht nicht ganz so sofort) Meine Große war auch sehr pflegeleicht und schlief bereits mit 12 Wochen ihre 10-12 Stunden durch.

Meine Kleine jetzt knapp 7 Monate ist das Gegenteil. Bereits zweimal KKH, schläft überhaupt nicht, seit 4 Wochen schlaf ich nur 3-4 Stunden (selbstverständlich nicht zusammenhängend.

Die Große trotzt und meine Nerven sind nicht immer die besten.

Sicher dies alles kann Dir auch bei einem größeren Abstand passieren, aber Du kannst es der "Großen" vielleicht eher erklären warum Du im moment müde bist.

Ich möchte Dich nur vorwarnen dass das zweite nicht unbedingt so pflegeleicht ist wie das erste.

ABER hergeben würde ich natürlich Beide nicht mehr und bereuen tu ichs auch nicht (wenn ich momentan auch aufm Zahnfleisch geh) :-)

Überlegs Dir gut

LG Rita



Re: Was würdet ihr mir raten?

Antwort von hummelchen74 am 31.01.2008, 18:42 Uhr

Meine große war 6 Monate alt als wir wieder gewollt schwanger geworden sind. Sie war das liebste Kind der Welt, hat durchgeschlafen, immer gelacht und rund um zu frieden. Nun das hat sich geändert, sie hat nun Trotzphasen, wenn etwas nicht klappt, schläft seit dem 1. Zahn nicht mehr durch. Aber trotzdem ist sie noch ein liebes Mädel. Die 2. Schwangerschaft war sehr anstrengend, nicht das sie schlimmer war als die erste, es war alles ok, aber wenn man ein 11 kg Kind zum schluss tragen muss ist das ....
Nun ist die kleine da, sie ist 8 Wochen alt und zur Zeit klappt alles prima, ich bekomm es klasse koordiniert. Und für die große ist es echt gut, weil ich nicht immer auf ihre zimperlein eingehen kann, grad wenn sie anfängt zu trotzen. Es ist besser geworden. Sie liebt die kleine über alles! Nur etwas weniger Schlaf hatten wir die letzten 8 Wochen, aber heute Nacht wars schon klasse, hab anstatt nur 4 Stunden, insgesamt 8 Stunden geschlafen. FREU Natürlich weiß ich nicht wie es wird wenn die kleine größer wird und mobiler, allerdings ist dann die große auch wieder älter und versteht mehr...
Alle sagen, daß ist bestimmt stressig mit 2 kleinen Kindern. Ehrlich gesagt, fand ich die Schwangerschaft mit 1 kleinem Kind viel anstrengender. Aber ich weiß natürlich nicht was die Zukunft bringt....
Auch wenn ich nachts oft sag: Warum hab ich mir das angetan, würd ich es immer wieder so machen.
lg Tanja mit Ina Elisa (17.Monate) und Yara Sophie (8 Wochen)



Re: Was würdet ihr mir raten?

Antwort von Mama von Jonas und Lea am 31.01.2008, 21:37 Uhr

Unsere Zwei sind 18 Monate auseinander. Das war nicht geplant. Bin darüber im Nachhinein aber ganz froh, weil ich echt nicht wüßte, wann eigentlich der "Beste" Zeitpunkt wäre. Wenn ich aber vor so einer Entscheidung stände, würde ich auf jeden Fall das "Zweite" erst bekommen wollen, wenn das "Erste" in die Kita (bzw. Krippe) gehen kann. Bei uns ist der Rechtsanspruch darauf derzeit ab 2 Jahre (wenn beide Eltern berufstätig sind auch schon früher), soll aber evtl. auf 1 Jahr heruntergesetzt werden. Ist ja aber in jedem Bundesland anders, besonders in den AB-Ländern. Mein "Erstes" konnte glücklicherweise in die Kita, ist aber trotzdem oft wegen Krankheit oder Schließtagen zu Hause. Das ist dann super-anstrengend und würde bei mir ohne Omas gar nicht gehen. Du weißt ja auch vorher nicht, wie die Schwangerschaft verläuft. Ich hatte immer Probleme und auch mit vorzeitigen Wehen zu kämpfen. Für solche Fälle solltest Du dann jemanden haben, der Dich entlasten kann.



Re: Was würdet ihr mir raten?

Antwort von Mama von Jonas und Lea am 31.01.2008, 21:52 Uhr

Nochwas, Du solltest Dir sicher sein, den richtigen Partner dafür zu haben, damit Du dann nicht allein dastehst. Auch Partnermäßig ist die erste Zeit richtig anstrengend, weil man einfach keine Zeit mehr für sich hat. Das wird aber wieder besser, wenn man die Anfangsschwierigkeiten überstanden hat.



Re: Was würdet ihr mir raten?

Antwort von Linda761 am 01.02.2008, 14:28 Uhr

Ich bin wieder schwanger geworden als mein Sohn gute 7 Monate alt war. Das war auch durchaus so erwünscht.

Ich finde, Schwangerschaft ist keine Krankheit (zumindest solange alles normal verläuft) und es schadet gar nichts, wenn man sich viel bewegt. Das habe ich in beiden Schwangerschaften getan. In der zweiten außerdem natürlich meinen Sohn öfter mal getragen.

Es sollte Dir klar sein: Wenn das Baby draußen ist, wird es anstrengender. Denn dann musst Du hinter zweien herlaufen. Im Bauch ist das Baby dagegen noch wunderbar pflegeleicht.

LG
Linda



Re: Was würdet ihr mir raten?

Antwort von Aubergine am 02.02.2008, 12:14 Uhr

Dankeschön für eure vielen und so ausführlichen Antworten.

Den richtigen Partner habe ich auf jeden Fall. Auf meinen Mann kann ich mich hundertprozentig verlassen.

Wir werden dann wohl wirklich mal "loslegen" denn ich denke, wenn ich alles in einem Aufwasch "erledige" komme ich ja auch mal wieder früher zur Ruhe und wenn alles gut läuft, haben beide Kids immer einen Spielpartner an ihrer Seite.

Meine erste Schwangerschaft verlief problemlos und ich bin guten Mutes, dass es diesmal wieder so sein wird. Hoffentlich.


Wenn euch noch was zum Thema einfällt..........immer her mit den Infos. *g*


Liebe Grüße



Ich würde warten

Antwort von Goggelsche am 03.02.2008, 14:10 Uhr

Also, meine zwei sind 21 Monate auseinander und als unser Kleine geboren wurde war sie das genaue Gegenteil von ihrem Bruder, Schlaf war ein Fremdwort für uns geworden. Ich bin oft auf dem Zahfleisch gegangen, so richtig genießen konnte ich die Babyzeit gar nicht, wegen des Stresses. Wegdenken kann ich mir unsere Kleine natürlich nicht, aber im Nachhinein würde ich einen größeren Abstand wählen.
Allerdings hat alles auch Vorteile...mit dem Arbeiten kann jetzt bald losgehen. Da beide in die Kita gehen, der Große ist nun 3,5 J. und die Kleine fast 2 Jahre. Sie streiten aber auch viel und richtig Anstrengend finde ich es erst jetzt wo sie größer sind und eben beide ihren Willen durchsetzen wollen. Babys sind mit 6 Monaten meistens lieb und so richtig anstrengend finde ich die Trotzphasen!
Aber ihr habt Euch ja eh schon entschieden...hoffe Du hast bessere Nerven als ich (lach). Nein im Ernst es ist natürlich auch schön daß sie so dicht beisammen sind. Wir wollen aber beim Dritten defintif noch 2-3 Jahre warten, damit ich das Kleine dann so richtig genießen kann!

LG Isi



Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.