2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von mariesofie.w am 05.03.2007, 17:03 Uhr

Unter Geschwistern weitervererben?

Kürzlich gab es hier schon einen ähnlichen Beitrag. Derzeit bin ich wieder einmal am Durchsortieren der Kindergarderobe. Wie immer stellen sich die Fragen: Was wird jedem in der kommenden Saison noch passen, was wird weitergegeben und was kann Sohnemann von unserer Großen weitertragen?
Ich neige dazu sogar bei T-Shirts und Unterwäsche eher qualitativ bessere Sachen zu kaufen, wobei es mir leid tut oft nach kurzen Tragzeiten fast neuwertige Sacghen weiterzugeben. Da die Kinder gerade mal 2 Jahre auseinander und annähernd gleich zart gebaut sind, lag es auf der Hand, dass mein jetzt Siebenjähriger alles was einigermaßen auch für Jungs geeignet ist weitervererbt bekam.
Nun würde mich interessieren ob und was alles bei euch unter Gewschwistern weitervererbt wird. Wie genau nehmt ihr das mit Jungs- und Mädchensachen und wie kritisch sind da eure Kinder?
Da wären z. B. Strumpfhosen, die ihm im kommenden Jahr sicher passen würden. Bisher hat er die so wie seine Schwester im Winter gerne drunter gezogen. Aber bis zu welchem Alter ziehen Jungs sowas an?

 
3 Antworten:

ist wohl unterschiedlich,,,

Antwort von psb am 06.03.2007, 12:52 Uhr

wie lange die kinder das mitmachen. ich habs früher gehasst, dass ich immer die sachen meiner schwester auftragen musste. wir haben einen jungen und ein mädchen, ein jahr auseinander. die meisten sachen bekommt die kleine neu (oder eben gebraucht gekauft), weil die sachen unseres sohnes eben richtige jungensachen sind. so sachen wie weiße shirts, die neutral sind, übernimmt sie von ihm. die beiden stört es noch nicht, sind noch viel zu klein um davon was mitzubekommen. wir kaufen aber nicht gezielt geschlechtsneutrale sachen. mir ist wichtig, wie die kinder angezogen sind und die sachen, die mir für den großen meist gefallen, sind einfach nix für mädels. ist halt geschmackssache,

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ist wohl unterschiedlich,,,

Antwort von murmeldrach2 am 06.03.2007, 15:23 Uhr

Soweit das vom Wetter her bei einem Sommer- und einem Winterkind passt, trägt unsere Kleine die Sachen ihres Bruders. Einzige Ausnahme: Seine "Holzfällerhemden". Sie ist jetzt aber auch erst 14 Monate alt, da stört sie das nicht.

Aus eigener Erfahrung kenne ich das Gefühl, die abgelegten Sachen aufzutragen, nicht, da ich selber die ältere Schwester bin. Aber meine Mutter hat darauf geachtet, dass meiner Schwester die Sachen, die sie erbt, auch gefallen.

Das lief so ab, dass wir gemeinsam einkaufen gingen, und meine Schwester und ich abwechselnd die Sachen aussuchen durften. Ich hatte also auch neue Sachen, die nicht mein, sondern ihr Geschmack waren. Das schien mir damals wie heute eine gerechte Lösung.

Ob das aber bei Junge und Mädchen funktioniert, bezweifle ich ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ist wohl unterschiedlich,,,

Antwort von Mama Jana am 07.03.2007, 1:17 Uhr

Wir haben einen Jungen, das Mädchen ist noch unterwegs. Da Sohnemann ein Herbst- bzw. Winterkind ist, Töchterlein wohl ein Frühjahr bzw. Sommerkind wird, ist die Verteilung nicht allzu schwer.

Komplett aufgehoben haben wir alle Bodies (da ist halt ein bischen hellblau, aber nie rosa dran, macht ja nix), alle Strumpfhosen (die sind dunkelblau, grau, rot, gelb, geht also auch für Mädchen), sowie alle Lätzchen, Schlafanzüge und Schlafsäcke. Die sehen manchmal ein BISCHEN nach Junge aus, aber nicht sehr. Aber bei Nacht- und Unterwäsche ist es ja auch nicht so wichtig...

Bei den Stramplern haben wir nur die aufgehoben, die wir besonders schön fanden. Fehlende Teile werden dann in rosa "aufgefüllt". Gleiches gilt für Pullis, Jacken, Mützen etc. So kommt z.B. zu einem dunkelblauen Strampler oder einer olivgrünen Hose ein rosa Oberteil und mal ein rosa Mützchen oder Schuhe, und schon ist es auch für ein Mädchen wieder schick.

Das alles natürlich nur insoweit, wie es von der Jahreszeit her passt (siehe Skianzüge, kurze Hosen etc.)

Kurz gesagt: Fehlende Sachen fülle ich nicht mit neutralen, sondern mit eindeutigen Mädchensachen auf (also rosa, Blümchen, Schleifchen etc.), damit das Mädchen dann deutlich zu erkennen ist ;-)
So bekommen beide gebrauchte (A&V, Flohmarkt) und auch neue Sachen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.