2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Mama87 am 23.02.2007, 21:41 Uhr

Keine Eifersucht aber Rivalen???

Hallo!
Unsere beiden Jungs sind 18 und 3,5 Monate alt.
Sie sind also nur knapp 15 Monate außeinander und Eifersucht war bei uns überhaupt kein Thema! Der Große hat das Baby sofort als Familienmitglied aktzepiert und "kümmert" sich echt rührend um ihn. Er hat ihn total lieb und will ihn immer streicheln und küssen etc.
Nun hab ich gelesen, das bei so einem geringen Abstand oft später Probleme auftauchen können, dass die beiden dann z.B. miteinander konkurieren und auch richtige Rivalen sein können!
Muss natürlich nicht, aber kann!

HAbt ihr vielleicht Erfahrungsberichte dazu?
Und was kann man tun um es gar nicht erst dazu kommen zu lassen???
Wäre sehr dankbar über eure Antworten!
LG

 
3 Antworten:

Re: Keine Eifersucht aber Rivalen???

Antwort von Steffi3 am 24.02.2007, 9:24 Uhr

ich denke, dass es später eher um das andere geschlecht gehen wird. da werden sie rivalen sein. jedenfalls war das bei mir und meiner schwester so(11 monate ausseinander) und während der pupertät hatte ich eher unter meinem vater zu leiden, da er sie als die jüngere dauernd bevorzugte. inzwischen weiß ich, dass sein verhalten mit seiner eigenen kindheit zusammen hängt, aber versucht das mal einem pupertierenden teenie zu erklären. und auch wegen der jungs oder wegen klamotten gab es dauernd zoff(sie klaute aus meinem schrank und versuchte mir dauernd, meine freunde abspenstig zu machen) ich hab zu meiner schwester ein gespanntes verhältnis, aber wenn probleme auftreten, helfen wir uns trotzdem. mir graut schon vor der pupertät bei meinen mädels, die sind genauso weit(kurz) auseinander :-/

LG Steffi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Keine Eifersucht aber Rivalen???

Antwort von lena-und-jana-mama am 26.02.2007, 21:58 Uhr

Hallo,
wie es später ist, kann ich dir (noch) nicht sagen.
Aber das mit der Eifersucht kann auch noch kommen bei deinen beiden.
Ich Habe zwei Mädels (3Jahre und 1,5 Jahre) mit 20 Monaten Altersunterschied.
Die ersten Monate war die Große nicht eifersüchtig, spielte zwar wieder Baby etc.
Wir haben von Anfang an daruaf geachtet, daß sie nicht zu kurz kommt und auch viel mit ihr alleine gemacht.

Als die kleine mit 8 Moanten anfing zu krabbeln und mit 11 Monaten laufen konnte, war es etwas schwieriger, da sie ja nun auch überall ran kam und die Sachen der großen Schwester "zerstörte".
Diese Phasen sind aber schnell wieder vorbei gewesen.

Jetzt haben wir beides. Einerseits spielen die beiden supertoll zusammen (spielen schon mal so 20 Minuten alleine im Zimmer ohne Zickenterror *freu*).
Andererseits streiten sie sich jetzt schon sehr oft und die Große ist schon leicht eifersüchtig. Die Kleine möchte ja nun auch wirklich überall mitmachen und darf ja auch schon mehr als noch vor einem halben Jahr- Sie ist halt kein Baby mehr und "drängt" sich mehr und mehr in die Sachen rein, die die Große bisher immer alleine machen durfte, weil Jana ja noch zu klein war.

Bei uns gibt es eben gute und schlechte Tage, wobei sie ich sagen würde, daß sie sich meisten ganz gut verstehen (die Kleine spricht halt noch nicht so richtig und daran scheiterts dann acuh oft).
Trotzdem hoffe ich, daß die beiden sich später genauso gut verstehen wie meine 6 Jahre jüngere Schwester und ich (die zwei Jungs im gleichen Alter hat, die man leider keine 2 Minuten alleine zusammen lassen kann)

So, das war ein kleiner aber langer Einblick in das Leben zweier Schwestern mit geringen Altersabstand.

LG
Christine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Keine Eifersucht aber Rivalen???

Antwort von Aliyah am 09.03.2007, 12:59 Uhr

Hallo,
Meine beiden sind 14 Monate auseinander. Der Große ist 2 Jahre, die Kleine 10 Monate.

Bei uns hat das mit der Eifersucht angefangen als die Kleine mobil wurde, also vor ungefähr zwei Monaten. Bis dahin hat er sie verwöhnt, gefüttert, gestreichelt, ... Jetzt hat er die "alles meins" Phase, da wurde es tageweise schon richtig schwierig. Unser Großer ist eigentlich ein sehr ruhiger und lieber Junge (der Liebling der Arzthelferinnen beim Kinderarzt) - so ein kleiner Charmeur.

Ich hab alles mögliche probiert (doppeltes Spielzeug, getrennte Unternehmungen, Einbeziehen beim Füttern & Wickeln (haben wir von Anfang an gemacht),..) hat aber nicht wirklich was gebracht. Kontraproduktiv war vor allem, wenn wir ihn geschimpft haben, wenn er ihr wehgetan hatte. Dann hat er es sogar extra gemacht.

Momentan veruche ich's mit folgender Variante: Wenn er bockt oder ihr was wegnimmt oder ihr wehtun will, schaue ich kurz, dass sie versorgt ist (meistens reicht ein anderes Spielzeug) und nehme ihn dann in den Arm. Anfangs wehrt er sich oft und fängt dann nach ein paar Minuten an zu kuscheln. Dann reden wir kurz über das was passiert ist und erstaunlicherweise kapiert er mit seinen 2 Jahren schon sehr viel. Er merkt vor allem, das ich seine Trotzerei nicht wirklich ernst nehme (manchmal muss ich mir schon das lachen verhneifen) Danach ist er eigentlich immer sehr lieb und spielt wieder mit ihr. Als Belohnung nehme ich mir dann noch ein bißchen mehr Zeit für ihn vor seinem Mittagsschlaf und wir schauen zwei Bücher an statt nur eins. Das klappt jetzt seit 2 Wochen ganz gut.

Aber ich denke Eifersuchtsphasen wird es bei uns wohl immer mal geben. Ich glaube Rivalen hat man bei Geschwistern nur dann, wenn sie sich nicht genug voneinander abgrenzen können (Gibt auch ein gutes Buch dazu: Wie Geschwister Freunde werden).

So, das war jetzt ein ziemlich langer Einblick...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.