*
2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

 

Geschrieben von nino2903 am 21.03.2007, 8:23 Uhr

Ist es wirklich so schlimm für die Kleinen?

Hi!

Hab gestern in einem anderen Forum folgendes gelesen:

LiebeMama
weißt du überhaupt wie ich mich fühle?
Stell Dir vor, Papa täte eines Tages sagen:
DU, wir bekommen bald eine neue Frau.
Du wirst sehen sie wird die gefallen.Weil jeder Tag mit Dir so wunderbar ist dachte ich mir, wir nehmen uns noch eine Frau dazu. Ihr werdet sicher toll miteinander spielen.
Und dann kommt DIE, und alle finden sie soooo süüßß. Und sie bekommt einen Berg Geschenke, klar für dich fällt auch was ab.
Aber dafür ist Papa rund um die Uhr mir Ihr beschäftigt, ständig kuschelt er mit ihr und füttert sie.Für dich bleibt eine Runde Gute NAcht lesen wenn du glück hast. Die neue Frau schreit zwar den ganzen Tag darf aber trotzdem im Ehebett schlafen. Und papa sagt zu dir: Sei bitte immer nett zu der neuen Frau, sie gehört jetzt zu uns.Meine Liebe ist unendlich gross und reicht für euch beide.
Liebe MAMA, ich bin unendlich traurig, dass alles nicht mehr so ist wie früher, und möchte nur eins: Das du mir zeigst, das du mich noch genauso lieb hast.Dass du mich nicht wegstößt weils jemand andres gibt.Weil ich solche Angst habe OHNE DICH zu sein.
dein.....

Ist es wirklich so schlimm für die Kleinen? Fühl mich grad sooo mies.

LG
mama + Marvin (08.06.2006) + Ü-Ei (17+6)

 
 
 
15 Antworten:

Es ist eine Frechheit

Antwort von Ines28 am 21.03.2007, 8:48 Uhr

dass jemand überhaupt auf die Idee kommt so was zu schreiben, um einfach den Müttern schlechtes Gewissen zu machen. Ich weiß, wie du dich fühlst. Habe selber zwei Zwerge (2 Jahre und 6 Monate, Mädchen) und habe immer schlechtes Gewissen, wenn jemand erzählt, wie toll es doch mit einem Kind ist, was man immer mit dem Kind unternehmen kann , etc. Aber was willst du von einer egoistischen Gesellschaft erwarten. Die Mütter kriegen Kinder bald nur, um ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen (Kinder schön abhängig von sich zu machen). Geschwister kann man doch nicht mit einem neuen Elternteil vergleichen. Ich selber habe einen älteren Bruder, den ich nicht missen möchte und bin als Kind nie auf den Gedanken gekommen unglücklich oder benachteiligt gewesen zu sein. Im Gegenteil, ich wäre super unglücklich, wenn ich keinen Bruder hätte. Habe noch nie ein Einzelkind gesehen, dass besonders froh war, ein Einzelkind zu sein.
Ich bin echt schockiert, auf welche Gedanken, die Menschheit noch kommt.
Ich kann dich trösten: Als wir heute morgen aufwachten, kam meine Große und lachte schon, weil sie hörte, dass die Kleine wach ist und meinte nur, wir müssten zu ihr gehen. Sie begrüßt sie jeden Morgen sehr lieb und kuschelt mit ihr sehr gerne. Klar manchmal ist sie eifersüchtig und will gleichzeitig mit der Kleinen auf den Arm. Das darf sie dann auch und die Kleine wird wieder fest gedrückt. Klar, manchmal kneift sie ihre Schwester auch. Geschwisterliebe eben.
Wieso sehen die Menschen nicht die Bereciherung, sondern immer nur den Entzug. Jedenfalls danke ich dir für diesen Beitrag. Habe schon länger mit dem Gedanken gespielt, nicht mehr in irgendwelchen Foren herumzulesen, denn viele Aussagen ziehen mich einfach nur runter. Ab heute ziehe ich einen Schlußstrich. Ich wünsche dir für deine Schwangerschaft alles Liebe
LG Ines

Re: Ist es wirklich so schlimm für die Kleinen?

Antwort von sunshine73 am 21.03.2007, 11:10 Uhr

Ich lese hier schon länger still mit, meine Großen (7 und 5) sind 25 Monate auseinander, zwischen dem dritten (15 Mon.)und dem vierten, das wir jetzt erwarten, werden es 20 Monate sein.

Wenn ich so etwas lese, dann geht mir das Licht aus! Warum soll es für ein Kind schlimm sein, wenn es ein Geschwisterchen bekommt??? Das ist ein ganz normaler Vorgang, deshalb wird kein Kind zurückgesetzt oder weniger geliebt!!! Eltern sind durchaus in der Lage, mehrere Kinder gleich zu lieben, ohne das auch nur ein Kind das Gefühl hat, "weniger wert zu sein". Warum sollte ein Vater sich plötzlich nur noch mit dem Neugeborenen abgeben?

Völliger Blödsinnn, dieser Text, absoluter Quatsch! Laßt Euch durch so etwas nicht verunsichern, ist mit Sicherheit von einem Verfechter der Ein-Kind-Familie verfasst worden....


Liebe Grüße und Kopf hoch!!!!

Alexandra

das kommt aus der eltern-zeitschrift

Antwort von psb am 21.03.2007, 11:20 Uhr

hab die aktuelle ausgabe gestern bekommen und war auch ziemlich geschockt!

nachtrag

Antwort von psb am 21.03.2007, 11:23 Uhr

erstens denke ich, dass es chon ein unterschied ist ob ein geschwisterkind in der familie ist oder eine geliebte, denn kinder und eltern haben unterschiedliche rollen. außerdem bringen geschwisterkinder auch vorteile mit sich, sie können zusammen spielen, sich gegen die eltern verbünden usw. DAS würde eine frau, die ihren mann mit einer anderen teilen muss NIEMALS machen (höchstens wenn sie den mann abschießen will). finde das total heftig und werde der redaktion da auch was zu schreiben

Re: das kommt aus der eltern-zeitschrift

Antwort von Kruemelchen2006 am 21.03.2007, 15:04 Uhr

Hallo,
auch ich habe den Beitrag aus der neuen Elternzeitschrift gelesen und finde das heftig ! Außerdem:Ein Geschwisterchen ist immer eine neue Situation,egal in welchem Alter und das nicht nur negativ ! Denke,es kommt auf den Charakter des Kindes an und wie man damit umgeht und dem "großen" das Dazugehörigkeitsgefühl vermittelt.
Unser Sohn ist nun 9 Monate alt und auch wir denken an ein zweites Kind.Wir haben uns die letzten Tage einige Gedanken gemacht und eines ist klar:
Den optimalen Zeitpunkt gibt es im Prinzip nicht,den kann man nur für sich selbst entscheiden.Manche kommen mit einem größeren Altersabstand besser klar,andere mit einem kurzen Altersabstand ihrer Kinder.Aber es ist nicht unbedingt leichter,auch nicht mit den von Experten empfohlenen drei Jahren.
Eine Freundin von mir hat zwischen ihren Jungs einen Abstand von 3 JAhren und die Eifersucht und das Theater ist groß.Eine andere hat einen Abstand von knapp 5 Jahren und nur Probleme seit das zweite Kind auf der Welt ist.Ein Kumpel von meinem Mann hat zwei Jungs mit einem Altersabstand von 11 Monaten,läuft super !
Frage mich manchmal,wer diese Artikel schreibt-Anhänger der 1-Kind-Familie oder etwa kinderlos ????

wenn ich das richtig verstanden habe war das ein

Antwort von psb am 21.03.2007, 16:16 Uhr

familienberater und buchautor. jedenfalls ist der gesamte bericht wohl von einer mama mit zweijährigem sohn und diesem typ. ob der nu wirklich irgendwelche qualifikationen hat, weiß ich nicht, berater kann sich ja jeder schimpfen... ich denk mir aber mal, auch wenn dieser brief den punkt schon trifft (die größeren kinder haben oft angst, dass mama und papa sie nu nicht mehr wollen, wenn ein baby da ist), hat er das total bescheiden rübergebracht. erstmal ist mir die form mit diesem brief zu heftig. wenn daneben ein brief gestanden hätte von einem kind, das älter ist und schon mit dem geschwisterchen spielen kann, dann wäre es noch was anderes gewesen. aber so liegt der fokus für mich falsch und erinnert sehr an regenbogenpresse und meinungsmache. es wird mit den emotionen der mütter gespielt und das ist nicht in ordnung

für meine Mittleren war es so, für meine Grosse nicht

Antwort von jakobine77 am 21.03.2007, 17:07 Uhr

Halloo...

auf meinen Mittleren passt das ganz genau, er war ja auch schon 27 Monate alt als seine kleine Schwester kam.

Da hab ich ihn ganz viel in den Arm genommen! Und ihm gezeigt dass ich ihn genauso lieb hab.

Die Grosse war damals nicht ganz 16 monate als der Mittlere kam, da war das mit der Eifersucht nicht so.

Wünsch dir eine schöne ss,

jakobine

Re: Ist es wirklich so schlimm für die Kleinen?

Antwort von leifsmama am 22.03.2007, 9:20 Uhr

Hi!

Ich gehöre hier zwar eigenltich nicht ins Forum, aber ich lese manchmal mit! ;-))

Also ich habe den Brief ganz anders verstanden als Ihr.....

Zitat: "Liebe MAMA, ich bin unendlich traurig,(...) und möchte nur eins: Das du mir zeigst, das du mich noch genauso lieb hast.Dass du mich nicht wegstößt weils jemand andres gibt.Weil ich solche Angst habe OHNE DICH zu sein. "

Ich denke, das ist das eigentliche, was rübergebracht werden soll...... Nämlich das die größeren Geschwister desöfteren "das Nachsehen" habe, weil man sich eben einige/viele dann mehr mit dem Säugling beschäftigen (müssen) als mit dem Geschwisterkind!

Und der Vergleich mit der anderene Frau ist heftig, da gebe ich Euch Recht... aber für die Kinder ist es doch die gleiche Situation.... für die ist ein Geschwisterchen eine gleiche Situation, wie für uns eine Geliebte.... denn wir müßten uns die Aufmerksamkeit unserer Partner genauso erkämpfen, wie ein Kind sie sich "erkämpfen" muß, wenn ein Geschwisterchen kommt!

So, das war nur meine Meinung zu dem Text..!!

LG Britta
(die seit 1,5 Jahren an einem Geschwisterchen für unseren Sohn bastelt!)

Re: Ist es wirklich so schlimm für die Kleinen?

Antwort von nino2903 am 22.03.2007, 10:12 Uhr

ja, aber wie sie das geschrieben haben, macht mich traurig. Hoffentlich denkt mein Sohn wenn das Baby da ist bloß den Ausschnitt, den Du geschrieben hast, nicht den ganzen Rest dazwischen. Dann ist alles in Butter :-)

Re: Ist es wirklich so schlimm für die Kleinen?

Antwort von kasimier am 22.03.2007, 10:38 Uhr

Mein Kleiner ist jetzt 6 Wochen alt und die Große 18 Monate und ich glaube nicht dass es so schlimm ist für die Große. Denn es gibt bei uns noch eine vierte Person - den Papa und der nimmt sich gerade sehr viel Zeit für die Große. Und das ist toll zu erleben. Ansonsten ist sie eher begeistert, wenn sie ihren Bruder sieht und will helfen und wenn er schläft, dann glaube ich vergisst sie ihn auch wieder. Ich habe auch immer wieder Angst, dass eines der Kleinen zu kurz kommt und dann hilft mir folgender Satz: "Das zweite Kind ist ein Geschenk der Eltern an das Erste". Ansonsten würde ich deinen Text eher nutzen um mir vorzustellen, welche Gefühle bei der Großen auch da sein können - insbesondere falls sie eifersüchtig reagiert - und das wird bestimmt noch kommen - und diese Reaktionen dann auch zu akzeptieren.
Mach dir nicht zu viele Sorgen (ich habe mir sehr viele Unnötige gemacht) sondern geniesse die Schwangerschaft.
Liebe Grüße
Ute

Re: Ist es wirklich so schlimm für die Kleinen?

Antwort von leifsmama am 22.03.2007, 12:06 Uhr

Hallo Nino,

also ich bin überzeugt davon, daß Dein Sohn max. das denken wird!!!!!! Wenn überhaupt!!

Ich denke wirklich, es ist vor allem dazu da, die Erwachsenen mal "wachzurütteln"... bzw. ein Versuch, daß sich die Eltern mal in die Lage des Kindes versetzten können... denn ich glaube nicht, daß sich viele Eltern das so vorstellen können!! Mich im übrigen eingeschlossen!!

ICh finde diesen Bericht auf der einen Seite wirklich ebenfalls sehr traurig/schockierend usw. ... auf der anderen Seite weiß ich, daß ich NIEMALS eine solche Verbindung gezogen hätte, wenn wir denn endlich mal ein weiteres Baby bekommen werden!!

Wie Kasismir schon schreibt... ich werde mir das ebenfalls "vor Augen führen", wenn unser Großer dann mal Alarm macht.... denn vergessen werde ich diese Geschichte / Brief sicherlich niemals... dazu hat sie mich ebenfalls viel zu sehr "betroffen" gemacht!

Ich denke auch, mach Dir nicht zuviele Sorgen!! Es hat sicherlich noch keinem Kind geschadet mit Geschwistern aufzuwachsen (ich war leider Einzelkind... ätzend sage ich Dir!!!), ganz im Gegenteil!!

Und jetzt wünsche ich Dir ebenfalls eine tolle Schwangerschaft und eine möglichst stressarme ZEit danach!!

LG Britta

Re: Ist es wirklich so schlimm für die Kleinen?

Antwort von nino2903 am 22.03.2007, 12:57 Uhr

Hihi, ich war auch ein Einzelkind.

Danke für die lieben Worte. So hatte ich es ehrlich nicht gesehen. Hatte nun solche Bedenken wegen Marvin. Aber nun habe ich mich auch wieder gefangen und freu mich auf August, wenn das Baby da ist (hatte mich auch so gefreut - das klingt jetzt wieder so..., aber ich bin jetzt richtig beruhigt.

Danke

Re: Ist es wirklich so schlimm für die Kleinen?

Antwort von nino2903 am 22.03.2007, 12:58 Uhr

Danke auch Dir für die lieben Worte. Ja, im 1. Moment überwiegt immer die Angst. Aber ich denke auch, wir werden das schaffen. Und Marvin wird ein ganz stolzer "großer" Bruder sein.

Re: Ist es wirklich so schlimm für die Kleinen?

Antwort von Oma am 22.03.2007, 15:37 Uhr

Wir hatten gestern im Forum für Omas auch eine lange Diskussion darüber, und ich freue mich, dass ich hier jemanden sehe, der meine Meinung teilt: leifsmama.

LG Marion

wütend und sprachlos o.T.

Antwort von Krummine1379 am 23.03.2007, 16:22 Uhr

...

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.