2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von askim21 am 30.10.2006, 22:07 Uhr

Hallo ihr lieben!!!

Ich habe da mal eine Frage bzw weise mich interessieren eure Erfahrungen.

Also ich habe einen Sohn der jetzt knapp 10 Monate alt ist. Wir hatten ein zweites geplant eigentlich wollte ich jetzt im Dez. meine Pille absetzen damit sie so gute einundhalb oder mehr Jahr unterschied haben. Doch dann dachten wir wir warten doch noch ein Jahr länger mit dem Pille absetzen.

Doch jetzt haben wir uns doch dazu entschlossen das ich jetzt meine Pille absetze weil ich nicht möchte das sie zu viel altersunterschied haben. Meine Nichten sind drei Jahre auseinander und das finde ich eigentlich viiiiiiiiiieeelllllllllllll zu lang.

Wie habt ihr das denn gemacht was für erfahrungen habt ihr gemacht eher positiv oder negativ und warum habt ihr euch entschlossen so wenig oder viel altersunteschied zu kalkulieren.

Bin für jede antwort dankbar.
Sorry für den langen Text.

Ganz liebe Grüße
Jenny und Ömer

 
7 Antworten:

Re: Hallo ihr lieben!!!

Antwort von Nic00x am 30.10.2006, 22:54 Uhr

Hallo.. meine Kleinen sind jetzt 22 und knapp 8 Monate alt. Ich wollte immer schon wenn das 1. da ist gleich ein 2.s hinterher haben. Ich würds immer wieder so machen denn ich finds super wie sich die beiden jetzt schon verstehen auch wenn die 2. noch etwas klein ist. Die "Große" passt ganz lieb auf die Kleine auf.. einfach süß! Ich bereue gar nichts!!!
Bussle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

hallo!

Antwort von psb am 31.10.2006, 10:07 Uhr

also drei jahre - mag bei vielen ein toller altersunterschied sein. aber so weit sind meine schwester und ich auseinander und wir haben uns nie verstanden. sie war halt als dreijährige arg eifersüchtig und das hat sich bis ins erwachsenenalter hingezogen - obwohl ich nicht vorgezogen wurde oder so... ja und ich als die kleine wollte natürlich immer mit den großen (meine cousine ist zwei jahre älter als ich - also näher an meiner schwester dran) spielen, aber denen wars natürlich zu doof, mich als kleines kind dabei zu haben ;-)
den altersunterschied wollte ich deshalb (in erster linie wegen dem ersten punkt) auf gar keinen fall.

wir haben uns außerdem aus folgenden gründne für einen geringen abstand entschieden:
- die geburt und auch die ersten monate mit unserem großen verliefen so schön und problemlos, dass wirs uns einfach gewünscht und auch zugetraut haben.
- die kinder wachsen letztlich fast wie zwillinge auf. elia kann sihc schon gar nicht mehr dran erinnern, wie es war als er noch allein war. eifersucht spielt keine wirklich große rolle. unser großer wollte halt öfter wieder ne flasche und die hat er dann auch bekommen - damit er sich nicht zurückgesetzt fühlt. und jetzt verlangt er auch schon nicht mehr so oft danach. er liebt seine kleine schwester heiß und innig und ist mächtig stolz.
- ich möchte, wenn die kinder groß genug sind, auch wieder arbeiten. wenn ich aber drei jahre gewartet hätte bis zum zweiten kind und dann nochmal zwei-drei jahre, das wäre mir zu lang gewesen. erstmal werd ich ja auch nicht jünger und zum anderen kann ich mir nicht vorstellen, so lange nur zu hause zu sein.

das waren so unsere wichtigsten argumente. unsere kinder sind übrigens 1 jahr und zwei wochen auseinander.

es ist jetzt doch ganz schön anstrengend. die kleine schläft nachts ganz schlecht. tagsüber schläft sie gut, aber da kann ichmich nicht mal eben hinlegen, weil der große ja auch noch da ist. die ss verlief nicht ganz so reibungslos wie die erste - ich musste zwischendurch mal ne woche ins kh und habe dann auch noch nen kaiserchnitt bekommen. da musste unser sohn dann mit klarkommen, dass mama nicht da war. eigentlich hätte ich ambulant entbinden wollen. aber es läuft eben nicht immer alles so reibungslos. ist letztlich nach ner weile alles vergessen, aber man muss sich eben vorher klarmachen, dass sowas passieren kann.
ich bereue es trotzdem nicht, weil ich weiß, dass die kinder letztlich davon profitieren werden. die anstrengende zeit ist hoffentlich bald nicht mehr ganz so heftig und irgendwann wird auch marie durchschlafen... dann werde ich wissen, dass es sich gelohnt hat :-)
lg
petra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

geplant hätten wir es nicht so !

Antwort von Heiki am 31.10.2006, 12:51 Uhr

Hi ,
also bei uns hat sich der Kleine eingeschlichen , als der "Große" erst 5 Monate war und weil es nicht so geplant war , konnte ich die 2. SS auch nur schwer akzeptieren . Als ich dann beim ersten US war und später sie Kindsbewegungen spürte , wurde es besser .
Jetzt wird der Große im Jan. 3 und der Kleine ist fast 20 Monate und sie lieben sich heiß und innig und spielen auch immer besser miteinander , es wird also schon leichter , ABER
ich bin auch ganz ehrlich . An manchen Tagen ist immer einer am weinen und sie streiten sich NUR , einer will das haben was der andere hat und wenn einer bei Mama auf dem Schoß sitzt will der andere auch , diese Liste könnte ich ins endlose führen ! Die Interessen sind einfach noch so ziemlich gleich , was ja bei mehr Altersunterschied nicht der Fall währe . In meiner Krabbelgruppe kriegen jetzt viele eben erst nach 3 Jahren das 2, oder haben es gerade und wenn ich dasnn sehe , wie viel entspannter manches läuft , schon alleine deshalb , weil die Großen mehr verstehen , dann könnte man doch manchmal ein wenig neidisch werden ....
Kurzum , vor allem das erste Jahr ist heftig und als dann der Kleine mit 14 Monaten bei uns laufen konnte , wurde es besser und jetzt wird es einfach mit zunehmendem Alter der Jungs leichter .
Alles hat wohl Vor- und Nachteile , die Entscheidung liegt da ganz bei euch !!!
Viel Erfolg ech bei eurer weiteren Familienplanung ,
LG , Heike !

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hallo ihr lieben!!!

Antwort von amilyzauberfee2005 am 31.10.2006, 14:23 Uhr

Anfangs war es wahnsinnig stressig und ich HATTE es auch an manchen Tagen bereut, so kurz hintereinander schwanger geworden zu sein.
Aber doppelt so SCHÖN finde ich es jetzt.

Meine sind jetzt 25 und 7 Monate und es ist eigentlich genauso wie ich es haben wollte.

Ich bereue rein gar nichts und würde es immer wieder so machen.

Die stressige Zeit vergeht, vorallem wenn man einen Tagesrhytmus gefunden hat.

Klar gibt es auch jetzt manchmal situationen zum verrückt werden, aber das lachen meiner kinder macht ALLES wieder gut.

Sie sind das wertvollste und schönste was mir geschehen konnte und das genau mit 18 Monaten Altersunterschied!!!!

Wir haben uns für einen kürzen Altersunterschied entschieden, weil der wunsch da war und weil ich immer gesagt habe, das wir 2 kinder unter 2 möchten, wegen besseren verstehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Würde es immer wieder so machen.

Antwort von Moritzmama04 am 31.10.2006, 18:51 Uhr

Meine Beiden sind 21 Monate auseinander und Anfangs war ich echt schockiert über die Schwangerschaft. Da wir beim Ersten 1,5 Jahre gebastelt haben, war ich beim Zweiten sofort schwanger, das war erstmal ein Schreck. Doch die Freude kam schon beim ersten Ultraschall und dann auch noch ein Mädchen nach dem Jungen "Freu"!
Ich hatte in der SS manchesmal Zweifel ob ich dem gewachsen bin und nach der Geburt und Dreimonatskoliken, einem Besuch beim Osteopaten wegen einer Blokade und einige Monate später nähmlich JETZT ist es eifach nur genial! Die Beiden lieben sich, Seit Ida sitzen kann und krabbelt ist sie für Moritz ein richtiger Spielgefährte geworden. Wir wollen sogar noch ein Drittes, aber das erst in ein paar Jahren denn nun stehen andere Dinge erstmal im Vordergrund! Ich würds tun!!!


LG Susa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich danke euch!!!

Antwort von askim21 am 01.11.2006, 21:23 Uhr

Hallo ihr lieben

Ich danke euch für die Texte ihr habt mir echt weitergeholfen, mein Mann und ich sind uns jetzt auch sicher das wir JETZT das zweite ``bearbeiten``. Ihr habt mich wirklich weitergeholfen, ich denke jetzt sind alle meine Zweifel hin fort. ich danke euch nochmal, nun weiß ich das wi es schaffen und das wagen werden.

Liebe Grüße
Jenny und Ömer

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hallo ihr lieben!!!

Antwort von Takatuka am 03.11.2006, 21:43 Uhr

Wir haben einen Altersunterschied von 1,5 Jahren. So schön es aussehen mag, wenn ich mit meinen zwei auf dem Spielplatz im Sand spiele - es steckt eine Menge Arbeit dahinter und vor allem ganz wenig Zeit für sich selbst. Langeweile ist für mich ein Fremdwort geworden - besonders wenn beide keinen Mittagsschlaf halten wollen renne ich von Zimmer zu Zimmer. Ich könnte dir eine ganze Menge Nachteile aufzählen -aber diese müssen bei euch noch lange nicht eintreffen. Man muss sich nur im Klaren sein ob man den Stress aushält und ob evtl. Unterstützung von Papa,Oma oder Opa da ist. Glaub mir - hin und wieder sehnst du dich nach einer Auszeit.

Positiv ist auf jeden Fall, dass ich keinen von beiden missen möchte und ich furchtbar stolz auf die Zwerge bin.

VLG Chris mit Kiana (27Mon) und Louis (13 Mon)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.