2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Donald am 24.06.2007, 20:33 Uhr

Große weint nachts beim Schlafen gehen

Hallo!

Ich bin seit 11.06 auch eine von Euch - nach Rebekka (knapp 21 Monate) hat sich jetzt auch noch Elisabeth in unsere Familie gesellt.
Die Große ist der Kleinen gegenüber sehr beschützend, will, dass wir sie sofort rausnehmen, wenn sie weint bzw. fängt mit zu weinen an, gibt ihr den ganzen Tag Bussis usw... Es scheint also so, als hätte sie kein allzu großes Problem damit.
Jetzt ist es aber so, dass sie seit wir vom KH zuhause sind, weint, wenn es abends für sie zum Schlafen geht. Sie beruhigt sich im Bett auch schnell wieder, aber vorher weint sie halt schon ziemlich. Sie hat immer alleine in ihrem Bett eingeschlafen und das funktioniert so auch noch recht gut, aber der Zeitpunkt, bis sie im Bett ist und vielleicht noch 1/2 Minute danach machen sie untröstlich.
Ich verstehe schon, dass es für sie schwer ist, schlafen zu gehen, zumal Elisabeth und wir Eltern ja noch wach sind, aber ich finde mir keine Lösung, die es für sie leichter macht. Sie nach Elisabeth schlafen legen, geht noch nicht, weil die Kleine natürlich noch später trinkt und dann schlafen geht - und so lange hält Rebekka definitiv nicht durch (braucht schon ihre 11, 12 h Nachtschlaf).
Mir ist klar, dass das eine Reaktion auf das Baby ist aber vielleicht hat das eine von Euch auch durchgemacht und kann mir Tipps dazu geben, wie ihr damit umgegangen seid, damit ich Rebekka vielleicht den Abschied leichter machen kann.

lg und Danke Iris

 
1 Antwort:

Re: Große weint nachts beim Schlafen gehen

Antwort von murmeldrach2 am 25.06.2007, 11:47 Uhr

Mein Großer war 18 Monate, als die Kleine geboren wurde, und ich hatte das Problem auch. Da kamen viele Gründe zusammen: Er war krank, bekam einen Zahn, der gegen die anderen Zähne drückte und sie verschob, und dann noch das neue Baby.

Ich glaube, sein Hauptproblem abends war, dass er die Kleine verlassen musste, die er eigentlich beschützen wollte. Also habe ich mich jeden Abend mit ihr auf das Kuschellager neben seinem Bett gesetzt und die Kleine gestillt.

Meist war er eingeschlafen, bevor sie satt war. Oder sie schlief auch ein. Aber selbst wenn sie weinte, war er viel ruhiger, als wenn er sie nicht gesehen hätte. Und wenn er erst mal schlief, konnten wir dann das Zimmer auch wieder verlassen.

Vielleicht klappt das ja bei Euch auch?
Alles Gute,
murmeldrach

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.