2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von EstherK am 06.09.2006, 12:21 Uhr

gemeinsames Kinderzimmer-bitte viele Meinungen :-)

Hallo,
wir haben eine Tochter, die 21 Monate sein wird, wenn sie "große Schwester" wird. Die ersten 6 Monate wird das Kleine vermutlich bei uns im Zimmer schlafen, danach stehen wir vor der Entscheidung, ob beide Kinder sich 1 großes Zimmer teilen oder jedes Kind ein Einzelzimmer bekommt.
Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht? Mit Eifersucht, Streit, Schlafen? Gibt es bei einem Zimmer mehr oder weniger Probleme als bei zweien?
Danke
EstherK

 
10 Antworten:

Re: gemeinsames Kinderzimmer-bitte viele Meinungen :-)

Antwort von steffi1807 am 06.09.2006, 12:51 Uhr

hi,

bei mir ist es ähnlich. Meine kleine große wird 22 monate seinw enn ich geschwisterchen zur welt kommt und wir werden es auch erst mit ins schlafzimmer nehmen.

Bekannte von uns hatten die kleine 8 monate mit im schlafzimmer und sie ist dann mit bei dem großen ins zimmer gewandert. Die betten standen jeweils im anderen teil des raumes und es hat gut geklappt weil die kleine ne stunde früher hingelegt wurde als der große.

Jetzt ist die kleine 4 und der große fast 6 er kommt in die schule und deshalb wollen sie jetzt das gemeinsame kinderzimmer teilen.

Finde es ist ne gute idee so und wir werden es genauso versuchen und dann sehen ob es klappt. Zimmer teilen kann man immernoch...

alles liebe steffi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: gemeinsames Kinderzimmer-bitte viele Meinungen :-)

Antwort von sirosa am 06.09.2006, 14:14 Uhr

Wir haben unsere beiden auch in ein gemeinsamen Kinderzimmer getan, als der Kleine 3 Monate alt war. Ich habe den Zeitpunkt daran festgemacht, das der Kleine nur noch 1-2 mal Nachts wach wurde aus Hunger.

Es klappt sehr gut, die Angst davor (bzw. die Gedanken die man sich darüber macht) die Kinder in einem Zimmer schlafen zu lassen war im Endeffekt mehr Energievergeudung als die eigentliche Handlung.....

Auch wenn einer der Kleinen mich nachts mal ruft (sie sind jetzt ca. 24 Mon. und 10 Mon. alt) stört es den anderen nicht wirklich.
Die beiden gehen immer gemeinsam schlafen (mittags, abends) ohne den anderen geht es nicht wirklich. Ich habe wirklich das Gefühl, das das gemeinsame Zimmer eine sehr große Bindung der beiden bewirkt hat.


Da aber alle Kinder unterschiedlich sind, solltest du es einfach ausprobieren. Denn das 2. Bettchen ist schnell ins andere Zimmer gebracht, oder?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: gemeinsames Kinderzimmer-bitte viele Meinungen :-)

Antwort von mami85 am 06.09.2006, 15:04 Uhr

Hallo.
Mein Sohn wird wenn seine Schwester zur welt kommt 21 Monate sein. Das kleine wird am Anfang bei uns im Zimmer schlafen. Ich habé vor die kleine erst dann zu meinem Sohn ins Zimmer zu tun wenn sie durchschläft. Bei meinem Sohn war das mit sechs Monaten. Wir haben nur ein Zimmer für die beiden. Sie bekommen dann unser größeres Schlafzimmer. Jeder seine eigene Ecke. Aber ich finde auch das die Kinder mehr zusammenwachsen wenn sie in einem Zimmer sind. Spielen dann auch mehr miteinander und nicht jeder in seinem eigenen Zimmer. Es wird am Anfang vielleicht schwierig wenn sie sich gegenseitig wach machen. Sie werden sich aber dran gewöhnen.
Viele Grüße Ina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: gemeinsames Kinderzimmer-bitte viele Meinungen :-)

Antwort von ny152 am 06.09.2006, 17:27 Uhr

unser abstand ist genauso und wir haben ein gemeinsames. nie würde ich was anderes wollen. das klappt toll. der schlafrhythmus passt sich an, die beiden verstehen sich super, alles perfekt!

aber: es gibt auch geschwister, die keinen richtigen draht zueinander finden. dann ist es vielleicht sinnvoll zu trennen. also, man muss das immer von der jeweiligen geschwisterbeziehung abhängig machen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wenn es muss dann klappt es auch

Antwort von Lucy28 am 07.09.2006, 6:46 Uhr

.......Wir haben auch nur ein Kizi.

Und es klappt gut !!

Beide sind 23 Monate auseinander.
Die Kleine geht immer 45 min.Vor Ihrem Grossen Bruder ins Bett .

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

an alle!!!

Antwort von susi+lucky am 07.09.2006, 15:59 Uhr

Wenn das erste Kind schon seinen eigenen Rythmus hat und dann plötzlich ein Baby kommt, dass Nachts andauernd wach wird, meint ihr nicht, dass stört den Ersten und er wird mit der zeit sauer?

Ich habe mir auch schon Gedanken gemacht, da mein erster so einen furchtbar leichten Schlaf hat und wenn ich als Abends nochmal nach dem rechten sehen will, ist er sofort wach. Er schläft zwar schnell wieder ein, aber wenn ich dann wegen dem baby länger drin bleiben muss, bleibt er dann bestimmt auch wach.

Daher hätte ich gerne getrennte zimmer, sodaß sich für den älteren nichts ändert und er sein eigenes reich hat, wo er so laut sein darf wie er will und keine rücksicht nehmen muss.

Ich weiß, dass viele anderst darüber denken, aber für mich persönlich wären getrennte zimmer besser.

Da hat ja jeder seine eigene Meinung, stimmts?
Und es hängt immer von den Kindern ab, wie sie damit klar kommen.
Vielleicht will mein Sohn ja sogar, dass das Baby bei ihm schlafen soll, wer weiß! Dann würde ich es natürlich versuchen, denn es ja schön, wenn sie zusammen sein wollen *Grins*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ein kinderzimmer für zwei

Antwort von psb am 07.09.2006, 16:35 Uhr

würde für uns auch nicht in frage kommen. elia hat anfangs bei uns geschlafen, irgendwann war ihm das zu unruhig und so ist er mit knapp 4 monaten ins eigene zimmer umgezogen. der würde auch dauerdn wach werden, wenn wir die kleine bei ihm einquartieren würden - er hört im schlaf auch die flöhe husten und muss schon sehr fest schlafen, damit er nicht gleich wach wird.
ich würde das grundsätzlich auch von den kindern abhängig machen - wenns klappt, finde ich es ok, zwei kinder in ein zimmer zu stecken. aber erzwingen kann mans eben auch nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: an alle!!!

Antwort von Lucy28 am 07.09.2006, 18:32 Uhr

Mein Grosser ist nie wachgeworden wenn die Kleine mal geweint hat Nachts.

Sie war bis sie Durchgeschlafen hat ( 7 Wochen ) bei uns mit im Schlafzimmer dann im Kizi . Und es klappt bis jetzt gut.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wenn nicht anders geht...

Antwort von mama68 am 07.09.2006, 20:17 Uhr

muß es eben gehen... und es geht!!!! leider haben nicht alle 2 kinderzimmer... allerdings denke ich, wenn der "große" in die schule kommt, werden wir umziehen damit jeder sein kleines zimmer bekommt. aber das ist noch lange hin und solang sind die beiden zwerge in einem zimmer...

lieben gruß, alex

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@susi+lucky

Antwort von sirosa am 08.09.2006, 10:07 Uhr

Hallo

bei dir ist es ganz genauso wie bei mir. Mein Großer hatte seinen Schlafrhytmus für Tag und Nachts. Trotzdem hörte er sofort, wenn vor seiner Tür "mal ein Floh hustet".
Das ist noch bis heute so.

Aber es ist wirklich so, wie ich weiter oben schon geschrieben habe. Ich habe mir monatelang Sorgen und Gedanken gemacht. Ob er sich durch seinen Bruder einfach gestört fühlt oder nachts aufwacht vom Schreien des Kleinen (da war ich mir sogar sehr sicher, das das zwangsläufig passieren muss!), und er vielleicht seinen ganzen Schlafrhytmus verliert usw.

Ich hatte sooooo Bammel vor dem Tag "X", und auch wann der Tag "X" gekommen ist. Und dann kam er und.....es war wirklich nicht schlimm.

Alle meine Befürchtungen blieben aus - das meinte ich in meinem ersten Posting. Man macht sich ewig viele Gedanken/Sorgen für nix bzw. kaum was.

Zuerst habe ich es Tagsüber beim Mittagsschlaf probiert, also die beiden in einem Zimmer tagsüber schlafen gelegt. Und bereits am nächsten Tag habe ich sie komplett zusammen schlafen lassen (jeder in seinem Bett natürlich *ggg)
Manchmal hat der Kleine nachts echt ganz schön Lärm gemacht - aber der Große hat bis auf 1-2 mal immer weitergeschlafen. Er hat maximal kurz geschaut, was los ist und ist dann wieder wie ein Stein umgefallen und hat weitergeschlafen.
Für den Fall, das sich der Kleine gar nicht beruhigt, hatte ich in den ersten Wochen das Reisebettchen im Wohnzimmer stehen lassen und konnte ihn so zur Not rasch umquartieren. Obwohl das im Endeffekt auch mehr für meine Beruhigung war. Gebraucht hatte ich diese Möglichkeit insgesamt so 3-4 mal....

Wenn mal einer gar nicht zur Ruhe findet, pukke ich. Das ist für mich bis heute ein echter Geheimtipp.

Ich hoffe, ich konnte dir etwas Sorge nehmen?!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.