2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Sandra1706 am 09.11.2006, 12:42 Uhr

Freundin ist schwanger,aill aber abtreiben!

Hallo Mädels ich bin gerade total geschockt und fassungslos, mich hat grad meine beste Freundin angerufen,fragte nach einer Nummer von einem Frauenarzt,sie hätte ein Problem,ich frage so was denn,sie hat heut früh einen Schwangerschaftstest gemacht der positiv ausgefallen ist und nun will sie es nicht haben,da ihr Sohn erst 4 Monate alt ist und ein Frühchen war,naja ihr Freund meint auch das das jetzt nicht geht,er hat zwar ne sichere Arbeit aber selbst auch schon einen Sohn aus seiner ersten Beziehung! Sie ist 20 und er glaube 24 so!

Habe das Gefühl das sie einen großen Fehler macht und gar nicht richtig weiß was sie da tut. Ich würde wenn ich jetzt schwanger werden würde es auf keine Fall wegmachen lassen,mein Sohn wird m Dezember 1 Jahr alt aber dennoch würde ich nie abtreiben,das geht doch nicht,ich begreif sowas nicht,auch wenn ich ihr keine Vorwürfe mache,aber im inneren kann ich es nicht fassen und bin mir sicher das sie es zutiefst bereuen wird!

Sie hat dann um 4 einen Termin beim Frauenarzt,hat dort angerufen und gesagt was sie für ein Problem hat,was werden die machen,Urinprobe,Ultraschall??? Wird sie denn da schon was sehen,das sie sich vielleicht angesichts ihres Krümels umentscheiden würde oder was machen die?

Kann es vielleicht auch sein das sie noch Hormone der letzten Schwangerschaft im Blut hat,der eigentliche Termin ihres Kleinen wäre ende Oktober gewesen, aber sie sagt das sie jetzt schon eine Woche überfällig sei und sonst immer pünktlich ihre Tage bekommen hat naja und der positiv Test ist ja ein sicheres eichen!

Ich hoffe nur das sie sich noch für das Knd entscheidet! Ich bin total geschockt darüber,,sage ich ihr natürlich nicht,sie muss es wissen!

Hoffe ihr könnte mir meine Fragen beantworten und könnt mir vielleicht einen Tipp geben wie ich sie vielleicht beeinflussen kann!
Will nicht das sie einen Fehler macht den sie auf jeden Fall bereen wird!

 
3 Antworten:

Re: Freundin ist schwanger,aill aber abtreiben!

Antwort von martina26 am 09.11.2006, 14:48 Uhr

hallo,
also beim frauenarzt hat sie ne normale untersuchung. ultraschall, urinprobe... der arzt stellt ihr dann so einen bescheid aus für das krankenhaus das sie abtreiben kann. der kostet auch was. ich weiß nicht mehr was ich dafür bezahlt hatte. danach muss sie sich in dem krankenhaus melden und da gibts noch so untersuchungen, es gibt auch ein gespräch ob sie es wirklich machen will. sie teilen ihr mögliche folgen von depressionen usw. mit. dann kann sie sich immer noch entscheiden. der absoltute termin zum wegmachen ist dann ein wenig später nach 1 - 2 wochen. kommt dann drauf an wie weit sie schon ist. die ausschabung in der klinik dauert nicht lange. ein paar stunden. dann kann man wieder nachhause gehn.
ich hoff diese informationen helfen dir ein wenig und du siehst das sie noch zeit hat zu überlegen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Freundin ist schwanger,aill aber abtreiben!

Antwort von Steffi3 am 09.11.2006, 15:34 Uhr

-seufz- also ich hab, wenn ich ungewollt schwanger wurde, daran gedacht, wie schön die ss war und wie froh und erleichtert ich war, als meine kinder gesund und munter auf die welt kamen. ich hab drei unter drei
(*ggg*) und wurde jedesmal kurz nach der geburt wieder schwanger. meine große war recht leicht und hat die ersten tage alles wieder ausgespuckt, was ich ihr vorher gegeben hab. ich hatte echt wahnsinnige angst, dass sie das erste jahr nicht übersteht. es war immer ein kampf mit ihr, sie zum essen zu kriegen und doch hab ich meine lütte bekommen. denn ich hätte ja besser verhüten können. naja, ich gebe zu, zu erst war ich geschockt, wieder ein kind zubekommen und fühlte mich wahnsinnig überfordet. wollte mein spatz sonst sogar zur adoption freigeben, hab es aber nicht übers herz gebracht, als ich die ultraschallbilder sah. und als sie sich bewegte, war die sache eh erledigt.
vielleicht entscheidet sie sich ja noch um, wenn sie die ultraschallbilder sieht. sonst führ ihr nochmal vor augen, wie klein und süß ihr kleiner gewesen ist.
viel glück
LG Steffi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Freundin ist schwanger,aill aber abtreiben!

Antwort von murmeldrach2 am 09.11.2006, 16:26 Uhr

Hallo Sandra,

auch wenn für mich eine Abtreibung nicht in Frage kommen würde (dann doch besser vorher aufpassen), kann ich gut verstehen, dass Deiner Freundin das alles zu viel ist.

Wenn Du ihr wirklich die Entscheidung für das Kind erleichtern willst, dann rate ihr entweder zur Adoption (klar ist das hart, aber lieber gebe ich mein Kind weg, als dass ich es sterben lasse) oder überleg Dir, ob Du ihr im ersten Jahr mit den zwei Babies helfen kannst. Denn ein Frühchen ist mit einem Jahr, wenn das zweite Kind kommt, noch nicht unbedingt so weit wie ein voll ausgetragenes Kind. Und selbst ohne diese Zusatzbelastung ist es ganz schön anstrengend, einen sooo kurzen Abstand zu haben. Vielleicht überlegt sie es sich noch mal wenn sie weiß, dass sie und ihr Mann das nicht allein stemmen müssen.

Und wenn sie doch abtreibt, versuch für sie da zu sein, wenn sie deswegen trauert.

Ich wünsche vor allem ihr viel Kraft für die richtige Entscheidung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.