2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von fylu am 01.06.2005, 14:15 Uhr

Euer Alltag mit 2 unter 2 ....

nimmer lang und meine maus wird auf die welt kommen...

nun frage ich mich oft, wie wird er sein, der alltag mit meinen beiden zwein...

schaff ich nebenbei meinen haushalt, krieg ichs auf die reihe täglich zu duschen , werd ich trotz 2 noch meinen großen in die spielgruppe begleiten können und und und ..

wer kann mir seine erfahrungen schreiben.. bin echt neugierig wie ihr das so gemeistert habt....

auch über tipps und tricks die ihr mit der zeit entwickelt habt um euch leichter zu tun wäre ich echt dankbar ...

lg fylu

 
5 Antworten:

Re: Euer Alltag mit 2 unter 2 ....

Antwort von mie am 01.06.2005, 22:31 Uhr

Also, ich kann aus erster Hand berichten; Leif ist jetzt 18 Mon. alt und Ava 6 Wochen.
Als erstes: Ich bin nicht so müde wie ich dachte! Ich schaffe es immer ein Mal am Tag mich mit beiden Kindern hinzulegen (ca. 30-60 Min). Aber ich merke, dass ich ungeduldiger bin und das ich trauriger bin, wenn eines von beiden schreien bzw. rufen muss. Ich finde, die Tage sind kürzer, weil alles viel mehr Zeit braucht. Wenn ich weggehen will, brauche ich um uns alle drei fertig zu machen ca. 1 Std. Mit stillen, wickeln ect.... Ich gehe jeden Mittwoch mit Leif zum Kinderturnen und Ava liegt in der Std. im Kinderwagen oder so wie heute auf meinem Arm. Aufwachen, Essen und ins Bett gehen wollen die beiden leider zur selben Zeit; deshalb muss immer einer warten. Aber ich ertrage das Schreien von Ava besser, weil ich sie ja nicht absichtlich schreien lasse. Die Hebamme hat mir den guten Tipp gegeben, dass wir uns an Leifs Lebensryhthmus halten sollen, weil er gerade einen festen Ryhthmus gefunden hat. Außerdem sage ich nie zu Leif, ich kann dieses oder jenes nicht machen, weil Ava..., sondern ich sage immer, die Ava weint, deshalb machen wir jetzt lieber mal das und das...! Wir haben übrings Glück, Leif liebt Ava...er fragt morgens und abends als erstes nach ihr... er küsst sie bei jeder Gelegenheit... er will sie durch die Wohnung tragen... er fängt an sie zu suchen, wenn er sie länger nicht sieht! Hoffe, ihr habt auch soooo viel Glück, alles Gute von Mie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Euer Alltag mit 2 unter 2 ....

Antwort von fylu am 02.06.2005, 13:18 Uhr

danke dir für deinen bericht ....

klingt ja alles noch wirklich sehr neu... aber wenn die maus auch erst 6 wochen alt is ....

ich hoffe auch auf ein paar tipps meiner hebi.... und den tipp von dir , den tag nach meinem großen zu gestalten werd ich mir merken....

hoffe nun auf noch mehr berichte...

alles liebe dir uns deiner kleinen familie

fylu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Euer Alltag mit 2 unter 2 ....

Antwort von Nina 22 am 02.06.2005, 14:43 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist heute genau 15 Monate alt, meine Tochter ist 4,5 Monate alt.

Meine Tochter wurde 6 Wochen zu früh geboren, sie musste zwei Wochen auf der Frühchenstation bleiben. Sie schreit sehr viel und wir sind deswegen mit ihr in Behandlung in der Kinderneurologie.

Am Anfang war es sehr anstregend, ich hätte fast jeden Tag heulen können. Nichts klappte. Mein Sohn hatte überhaupt keinen Rythmus mehr, er kam nicht zum Schlafen, weil meine Tochter immer schrie. Das ging ungefähr 10 Wochen so. Seitdem wir mit der Kleinen in Behandlung sind, ist es deutlich besser geworden. Wir haben einen organisierten Tag und es wird immer leichter. Beide Kinder haben einen festen Rythmus entwickelt.

Ich finde nicht, dass alles länger dauert mit zwei Kindern, wenn ich enkaufen gehe, gehts genauso schnell wie mit einem Kind. Da wir immer um die gleiche Zeit gehen, dauert es auch nicht länger die Kinder fertig zu machen. Für mich selbst habe ich noch wenig Zeit, manchmal schaffe ich es nicht jeden Tag unter die Dusche, weil ich abends zu müde bin oder noch andere Sachen machen, z.B. bügeln oder Wäsche waschen muss.

Zum Putzen komme ich nicht, wir haben jetzt eine Putzhilfe. Kochen bekomme ich meistens gut hin, natürlich keine aufwendigen Gerichte.

Mein Mann kommt abends erst gegen 19 Uhr nach Hause, wir essen zusammen, dann muss er sich erst um den Großen kümmern, während ich unsere Tochter stille und danach um unsere Tochter, während ich meinen Sohn ins Bett bringe.

Zum Glück liebt mein Sohn seine Schwester und küsst sie ständig, er kann sich prima alleine beschäftigen, wenn ich die Kleine stille. Ich habe ihn von Anfang an mit zu uns auf die Couch gesetzt und mit ihm gespielt (Fratzen schneiden, Fingerspiele oder komische Geräusche machen) oder er lag auf meine Beinen und ich habe ihm den Kopf gestreichelt.

Es ist anstregend, aber es macht auch Spaß und man bekommt soviel zurück!

LG Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Euer Alltag mit 2 unter 2 ....

Antwort von engel8803 am 02.06.2005, 16:20 Uhr

Also ich habe jetzt seit zwei Wochen zwei Kleine Zwerge.Und ich muß sagen es läuft sehr gut.Ich habe die letzten Tage der SS genutzt um alles wirklich ordentlich und gründlich sauber zu machen so das ich im moment nur das nötigste machen wie abwaschen,saugen,wischen etc. Ich kümmer mich in erster Linie um die Kleinen und sehe das mit dem Haushalt nicht so eng dann bleibt halt mal das ein oder andere liegen.Meine Jungs halten zur selben Zeit Mittagsschlaf das ist ganz praktisch dann kann ich mal an mich denken oder auch was im Haushalt tun oder ich leg mich auch einfach hin.Leider bin ich in keiner Spielgruppe dafür habe ich viele Freundinen mit KIndern und eine große Familie mit KInder so das Niklas immer unter KIndern ist.Und auch mein Mann übernimmt gerade im moment den großen was ich total toll finde.Jetzt zum Beispiel ist er mit dem Große eine runde Spazieren so das ich ein wenig am PC sitzen kann und gleich noch sauber amchen kann.Ich muß erhlich sagen ich bin sehr erstaunt das hier alles so reibungslos läuft.Ich warte immer darauf das es Probleme gibt aber die scheinen nicht zu kommen...na mal sehen.

LG Nicole mit Niklas&Lukas

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Euer Alltag mit 2 unter 2 ....

Antwort von eva77 am 02.06.2005, 22:27 Uhr

Hallo!

Meine beiden Mädels sind 13,5 Monate und 4 Wochen alt. Ich muß sagen, es klappt besser als ich dachte. Die Kleine schläft sehr viel und ist, auch wenn sie wach ist, sehr brav. Ich stille sie voll und glücklicherweise klappt das Stillen im Bett super. Sodaß ich nachts beinahe durchschlafe. Wir schlafen beim Stillen beide regelmäßig ein! Die Große ist auch eine ganz brave und möchte am liebsten schon mit ihrer Schwester spielen. Leider ist sie bei ihren Streicheleinheiten noch etwas stürmisch, da sollte ich immer dabei sein. Eifersüchtig ist die Große nicht. Im Gegenteil - sie ist die erste, die vorm Gitterbett steht, wenn die Kleine weint.

Hungrig sind die beiden mal gleichzeitig, mal abwechselnd - das ist verschieden. Haben sie gleichzeitig Hunger, so füttere ich zuerst die Große, das geht schneller und anschließend hab ich dann genug Zeit zum Stillen und meine Große spielt brav und läßt uns in Ruhe. Hat die Kleine mal so großen Hunger, daß sie nur mehr brüllt und rot anläuft, so füttere ich beide gleichzeitig. Ist zwar umständlich, aber bevor mir eine verhungert.

Ansonsten läuft bei uns alles wie vorher auch. Den Haushalt schaff ich so halbwegs. Es bleibt zwar immer wieder was liegen, aber was soll's.

Nach der 2. Geburt war ich übrigens weniger k.o. wie nach der ersten. Die Umstellung fällt auch beinahe weg - das 2. Baby läuft sozusagen mit. Ich hab zwar weniger Zeit für jede, aber ich versuch immer mal wieder Zeit alleine mit jeder zu verbringen. Das funktioniert bis jetzt ganz gut.

Ich wünsch dir alles Gute für die Geburt und reichlich Geduld für die Zeit danach!

Liebe Grüße
Eva

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.