Forum Kochen und Backen
Forum Fläschchen
Der erste Brei - Elternforum
Forum Haushalt
Forum Garten
Umfrageteam
Forum Suche und Biete
Infos und Proben
 
 
kostenlos anmeldenLog in
 
 
Haushalt mit Kindern Newsletter
2 unter 2 - Elternforum 2 unter 2 - Elternforum
Geschrieben von hasi06 am 17.01.2008, 16:44 Uhr zurück

erste trotzphase bei der großen...

meine große tochter ist jetzt fast genau 16 monate alt. sie probiert natürlich alles aus und geht an viele grenzen und auch drüber hinaus. vor 10 wochen kam unser sohn zur welt. sie mag den kleinen und knutscht ihn gerne. kann es sein das sie trotzdem so früh in die trotzphase gerutscht ist weil sie jetzt nicht mehr alleine ist???
sie ist manchmal echt nur schwer zu ertragen. sie macht den ganzen tag nur blödsinn. egal ob man sich mit ihr beschäftigt oder sie alleine spielt. sie ist total aufgedreht. man hinsetzen und zusammen ein buch ansehen oder ähnliches, geht garnicht. wie lange dauern solche phasen???

lg hasi

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*2 Antworten:

Re: erste trotzphase bei der großen...

Antwort von psb am 17.01.2008, 18:00 Uhr

bei uns ging es in etwa in dem alter auch los mit auf den boden werfen, schreien, treten usw. da hat gar nix geholfen, kein ablenken, kein trösten, nix.

wir haben den kurzen dann in sein zimmer gesetzt und dort toben lassen. er kam erstaunlich schnell wieder runter und kam dann auch wieder angelaufen...

bei der kleinen besteht das dann auch wohl auch bald bevor, fällt mir gerade ein *grins*

naja, jedenfalls kommen wir mit konsequenz immer am weitesten. der große hat zum beispiel draußen nie gehört. war natürlcih schwierig, wenn er weglief und man den kinderwagen dabei hatte - irgendwann haben wir gesagt "wenn du nicht hörst, musst du eben in den wagen!" und siehe da: zweimal durchgezogen und seitdem kommt er, wenn wir ihn rufen.

wenn er zu hause irgendeinen mist macht und auch mit wegziehen und reden nicht aufhört, dann setzen wir ihn auch in sein zimmer. braucht gar nicht lange sein. er kommt meist sofort wieder an und dann ist auch gut, er machts nicht mehr.

ich hoffe, bei der kleinen wirds genauso "einfach", keine ahnung ob ich dir damit nu helfen konnte...

noch ne kleinigkeit: wenn die trotzphase nen höhepunkt erreicht hatte, war meistens dann auch erstmal wieder ruhe. bei uns dauern diese heftigeren phasen nur ein paar tage, dann ist er wieder lieb und ein paar wochen oder monate später gehts in die nächste runde.

 

Re: erste trotzphase bei der großen...

Antwort von rusty am 18.01.2008, 15:21 Uhr

Hallo! Mein Großer - fast 2 - ist schon seit dem Sommer in einer schwierigen Phase. Trotzig, bockig, davonlaufen..... ich versuche immer, konsequent zu bleiben und wenns mal "nein" heisst, auch beim nein zu bleiben. Wenn er am brüllen ist oder was zum 100sten Mal anstellt, wo er genau weiß, dass ers nicht darf, gehts seit kurzem ab ins Zimmer. War dagegen, weil ich dachte, dann geht er nimmer gern spielen in sein Zimmer, aber es hilft echt gut. Ich lass die Tür angelehnt, aber er kommt von selbst gar nicht raus. Wenn ich ihn nach ein paar Minuten wieder hole, will er sofort einen Schnulli, aber er ist dann wie ausgewechselt. Zum Glück ist der Kleine recht brav, der Große bringt mich echt manchmal zur Weißglut. Frag mich nur, wann diese Phase endlich mal vorbei ist .....

LG, Rusty

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht