*
2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

 

Geschrieben von bibi289 am 21.04.2006, 22:08 Uhr

Eifersucht bei 2 unter 2

Hallo,
meine beiden sind 12 Monate auseindander und meine älteste (18 Monate) ist sehr eifersüchtig von Anfang an gewesen. Sie hängt wie eine Klette an mir ist nur am jammern, und kann es nicht ertragen wenn ich mich um Janick kümmern muß. Im KH war sie nur einmal zu Besuch, die ganze Zeit über war sie bei der Oma die mit im Haus wohnt und ihrem Papa. Mein größtes Problem ist wie ich die beiden abends stressfreier ins Bett kriege. Hanna ging und geht als erstes um sieben ins Bett. Während ich sie fertig mache bleibt Janick alleine in der Küche zurück, der aber immer anfängt zu schreien dann, weil er auch ins Bett will(denke ich zumindest). So muß ich mich mit Hanna immer beeilen, und das passt ihr nicht und weint dann oft. Janick mache ich dann danach fertig und gebe ihm seine Flasche so das er um viertel vor acht dann ins Bett geht. Ich habe auch schon mal anders rum versucht, aber wenn ich dann da sitzte um Ihm in Ruhe seine Flasche zu geben(was wir beide sehr geniessen), dann macht Hanna nur faxen, sodas ich sie dann auch wieder nur schimpfen muß. Sie ist sehr, sehr sensibel. Sie kann nicht eine Minute hinsetzen und sich mit was beschäftigen, sie spielt kaum was, nur an mama hängen oder rumlaufen. Zudem haut sie oft mich, den kleinen oder der den Janick gerade auf dem Arm hat und ist super trotzig. Der kleine ist zum Glück sehr pflegeleicht und geduldig, ausser eben abends.
Wer kann mir einen Rat geben?

 
4 Antworten:

Re: Eifersucht bei 2 unter 2

Antwort von JoMie am 22.04.2006, 18:27 Uhr

Kann Dir nur sagen, wie wir es gemacht haben. Ich habe immer beide gleichzeitig fertiggemacht: beide gleichzeitig nebeneinander auf den Wickeltisch, beide Schritt für Schritt nacheinander versorgt, so dass keiner alleine zurück bleiben musste. Beide gehen gleichzeitig ins Bett, der grosse bringt die Kleine mit ins Bett, gleich danach wird der Grosse von mir ins Bett gebracht oder umgekehrt. Baden tun beide zusammen. So kam ich am Besten klar, und ich hatte immer beide unter Aufsicht.
Es ist eine anstrengende Zeit, aber die Geschwister-Streitigkeiten fangen leider in dem Alter Deiner Großen erst langsam an. Wenn Du einen Partner hast kannst Du versuchen, sobald ihr zu zweit seid, die Kinder aufzuteilen, damit jedes mal ungeteilte Aufmerksamkeit kriegt. Danach sind sie meist wieder etwas besser aufeinander zu sprechen.

Re: Eifersucht bei 2 unter 2

Antwort von Sabine30 am 23.04.2006, 22:18 Uhr

also anfangs hab ich unsere hanna zuerst ins bett gebracht, und unseren sohn im wozi im laufstall liegenlassen, um ihm dann in ruhe anschließend zu stillen. da er danach eh nochmal was trinken mußte, blieb er eben bei mir im wozi und erst später ins bett, nach seiner letzten stillmahlzeit. als ich nicht mehr gestillt habe, hab ich es wie meine vorgängerin getan. und das hat echt geholfen. hab zwar beide nacheinander ins bett gebracht, also erst meinen sohn fertig gemacht, dann hanna. dann hab ich beide noch etwas kuscheln lassen, hab meinen sohn ins bett gebrahct, hanna ne géschichte erzählt und dann war "nacht". und das klappt bis heute...allerdings lese ich heute beiden etwas vor. halt durch, es ist nur der anfáng!!!!!! da mußt du jetzt einafch durch, oder aber wenn dein partner da ist: TEILEN!!!! jeder bringt einen ins bett. wenn mein mann da ist, bringt jeder abewechselnd mal den einen oder die andere ins bett. echt erleichterung!!!!

Re: Eifersucht bei 2 unter 2

Antwort von murmeldrach2 am 24.04.2006, 15:43 Uhr

Darf deine "Große" denn an den Kleinen ran? Du schreibst, sie sei nur einmal im KH gewesen. Wie habt ihr sie denn danach ihren Bruder kennenlernen lassen?
Ich frage deshalb, weil wir anfangs das gleiche Problem hatten. Unsere beiden sind 18 Monate auseinander, und Erik hat anfangs auch gebrüllt und gehauen, wenn ich mich um Sanya gekümmert habe.
Natürlich wollte ich ihm da nicht erlauben, dass er sie anfasst. Aber in einer durchbrüllten Nacht habe ich es dann versucht. Und das hat geholfen. Seit er mit ihr kuscheln darf (natürlich unter Aufsicht, denn er patscht ihr wild die Hände ins Gesicht und versucht, sich so auf sie fallen zu lassen, wie er das bei uns Eltern auch macht), liebt er sie sehr. Und er akzeptiert jetzt, dass ich "sein" Baby auch versorgen muss.
Nun war natürlich bei uns die Situation nicht so verfahren wie bei euch, weil die Annäherung schon nach etwa 2 Wochen stattfand. Aber vielleicht kannst du Hanna Janick auch als neuen Spielgefährten näherbringen, wenn sie dir helfen darf, ihn zu versorgen. Erik bringt z.B. gerne Sachen (Windel, Kleidung, Spieluhr) oder versucht, das Fläschchen zu geben. Das ist für das kleine Kind relativ ungefährlich, und das große wird mit einbezogen. Es merkt dann, dass es selbst etwas lobenswertes leistet und dass ein Geschwisterchen auch unterhaltsam sein kann.

Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute,
murmeldrach

Re: Eifersucht bei 2 unter 2

Antwort von kiwi am 25.04.2006, 10:11 Uhr

Es wird besser!

Am Anfang war es bei uns auch super nervig und irgendwann merkst Du, dass es gar nicht mehr nervig ist sodern super knudellig.

Wenn ich mit beiden Kindern alleine bin, lege ich mich mit beiden gleichzeitig hin und lese vor, (Trennen geht nicht, dass gibt nur Geschrei), wobei die Grosse einschläft. Dann gehe ich mit der Kleinen ins Wohnzimmer, wo sie dann meistens noch etwas rumstrampelt. Dann stille ich sie noch und dann schläft sie so ca. 20 Uhr ein.

Wenn der Papa dann doch mal eher zu Hause ist (hoho - welche Freude) wird auch bei uns getrennt. Er bringt die Grosse ins Bett und ich die Kleine.

Abendbrot essen wir so ca. 18 Uhr gemeinsam also die Grosse und ich und meistens noch irgendwelcher Besuch.

Bei der Kleinen bin ich jetzt die Mahlzeiten durch Brei zu ersetzen. Wie ich dass dann zweitlich einsortiere, weiss ich noch nicht.

Lass Dir mal keine grauen Haare wachsen. Wie gesagt, dass spielt sich alles ein.

Gruss kiwi

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.