*
2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

 

Geschrieben von miina am 19.07.2012, 19:21 Uhr

das ältere kind in kita oder daheim lassen?

hallo zusammen,

wir werden ab november 2 unter 2 haben, unser sohn ist dann 18 monate, wenn unsere kleine auf die welt kommt. jetzt überlege ich, ihn in eine betreute spielgruppe (2-3mal die woche, für jeweils ca 3 stunden) zu "geben", da ich ja sicher zumindest am anfang nicht mehr so viel zeit für ihn haben werde.
ich möchte ihn auf keine fall abschieben oder ihm das gefühl dazu geben, sondern eher, dass er etwas rauskommt und spaß hat. im moment sind wir eigentlich jeden tag unterwegs, spielplatz, schwimmen, spielgruppe usw. das wird ja mit einem stillbaby am anfang etwas schwieriger, v.a. da auch erstmal der winter kommt. da möchte ich nicht, dass er gezwungen ist, auch nur zuhause zu sitzen...
wie habt ihr das gemacht, bevor eure "großen" in den regulären kiga gingen? zuhause gelassen oder einen kitaplatz o.ä. gesucht?
die oma nimmt ihn wahrscheinlich einen vormittag pro woche, aber das finde ich insgesamt zu wenig...

was meint ihr? danke im voraus für antworten und liebe grüße, miina

 
16 Antworten:

Re: das ältere kind in kita oder daheim lassen?

Antwort von sunny0607 am 19.07.2012, 20:43 Uhr

Als mein Sohn im Januar zur Welt kam war meine Tochter 20 1/2 Monate alt. Wir hatten zuvor auch überlegt, ob wir den Kindergartenplatz absagen, da ja klar war, dass ich zu Hause bleibe. Doch nach langem Überlegen haben wir sie doch halbtags in den Kindergarten gegeben.
Sie geht seit Ende September in die KiTa, fühlt sich da sauwohl und ich habe vormittags Zeit für den Kleinen. PeKiP, Krabbelgruppe und Babyschwimmen (habe ich alles mit meiner Tochter gemacht) könnte ich mit ihm nicht machen, wenn sie nicht in Betreuung wäre.

Ich kann so beiden grecht werden. Der Kleine steht vormittags im Mittelpunkt und ist nachmittags zufrieden DABEI zu sein.

LG Sunny

Re: das ältere kind in kita oder daheim lassen?

Antwort von Ina_84 am 19.07.2012, 20:50 Uhr

Hey,
ich hatte von Anfang an Beide zu hause. hin und wieder babysitter. Aber mein Großer wollte immer ganz genau gucken was ich mit dem Kleinen mache und brauchte selber viele Kuscheleinheiten. Als wollte er nicht weg von mir um seinen Platz zu sichern. Er hat es eher als "Abschieben" empfunden. Erst als er die freie Wahl hatte, bei mir zu bleiben oder etwas zu unternehmen, hat er sich auch mal dafür entschieden mit jemand anderem wegzugehen.
Vielleicht gibts du deinem Sohn auch die Möglichkeit zu wählen, d.h. mal geht er hin und mal nicht, so wie er grade möchte. ist wahrscheinlich blöd mit den Kosten für die Gruppe und vielleicht sehen die Erzieher das auch nicht so gerne. Aber so kann er den Punkt an dem es ihm wirklich zu langweilig zu Hause ist selbstbestimmen.
Ich hab aber auch den Fehler gemacht meinem Sohn zu sagen, dass ich jetzt mal ne stunde Ruhe bräuchte, wär sicher besser gewesen zu sagen, dass er jetzt mal mit Oma auf den Spielplatz gehen darf. Also auch ne Frage, wie du ihm die Spielgruppe verkaufst.
LG ina

Re: das ältere kind in kita oder daheim lassen?

Antwort von Jenni1986 am 20.07.2012, 7:21 Uhr

Mein Sohn war auch 18 Monate als meine Tochter kam. Er ist nicht in der Kita .Die erste Zeit war anstrengend aber es geht alles. Die Oma kam dann vorbei und hat auch mit ihn gespielt oder mal ne Stunde auf die Kleine aufgepasst das wir raus spielen gehen konnten ( war auch Winter also kalt).Da mein 3. Baby im Februar kommt geht der große demnächst vormittags in die Kita da ich dann 3 unter 3 habe.

LG

Re: das ältere kind in kita oder daheim lassen?

Antwort von japangirl am 20.07.2012, 10:07 Uhr

Mein großer kam zwei Wochen nach der Geburt mit 17mon auf einen betreuten Spielplatz und hatte dort viel Spaß! Es war für uns alle entspannter so, zumal mein Mann beruflich da noch sehr viel weg war und ich keine Unterstützung sonst hatte. Von Eifersucht oder verstärktem Klammern kann nicht die Rede gewesen sein. Er hat sich nicht abgeschoben gefühlt, zumal ich dann auch wirklich mehr Zeit für ihn hatte hinterher, da ich in der Zeit auch einkaufen war und Haushalt gemacht habe.

Re: das ältere kind in kita oder daheim lassen?

Antwort von japangirl am 20.07.2012, 10:12 Uhr

Achja, den betreuten Spielplatz konnte man nur bei Bedarf aufsuchen, war jeden Vormittag mo-fr von 9-12 uhr und man bezahlte nur die genutzten Stunden am Ende. Damals pro Stunde 0,80€. Die Betreuung wurde ehrenamtlich durchgeführt! Also absolut machbar.
Leider gab es das nicht mehr, als wir umzogen...

@ alle: danke, sind ja ganz...

Antwort von miina am 20.07.2012, 16:20 Uhr

unterschiedlich die erfahrungen, ich finde der betreute spielplatz klingt toll, dann muss man sich nicht festlegen und kann das kind bei bedarf hinschicken. hmm, fürchte, bei uns aufm dorf gibts sowas nicht... muss mich mal umhören!
ansonsten haben wir ja noch ein paar wochen bis die schwester kommt, für nach den ferien ist eh schon alles weg!

danke nochmal & liebe grüße!!

Re: das ältere kind in kita oder daheim lassen?

Antwort von mf4 am 22.07.2012, 12:13 Uhr

Ich hatte meine beiden erst zusammen in der Kita, als sie 2 und 3 waren...
ich war eh zu hause und hätte es seltsam gefunden 1 Kind weg zu geben und meine Zeit nur 1 Kind zu widmen und ich gehe davon aus, dass das größere Kind es auch nicht toll findet, wenn es weg gebracht wird und Mama geht mit dem anderen Kind wieder nach hause.
Oma oder andere Betreuung gab es nicht. Hatte beide Kinder immer bei mir vor der Kita-Zeit.

wenn du nicht arbeiten bist, dann zu hause lassen

Antwort von LaLeMe am 22.07.2012, 16:38 Uhr

.

was hat denn nun arbeiten damit zu tun??

Antwort von miina am 22.07.2012, 19:55 Uhr

es geht mir doch darum, dass mein sohn einfach nicht "gezwungen" ist, auch zuhause zu sitzen, nur weil ich mit dem baby nicht mehr alles machen kann (bsp. schwimmbad, spielplatz, bücherei usw.), zumindest nicht so oft. das fände ich halt sehr schade für ihn, da wir jetzt immer viel unternehmen und ich merke, dass es ihm gut tut. mit 15 monaten und dann 18 monaten ist er nun mal kein baby mehr, was nur im kiwa liegt und ruhig in den himmel schaut...
und wenn man doch die möglichkeit hat, eventuell kita oder großeltern eonzuspannen ist das doch toll für alle, kind kommt raus und mama kann sich ums kleine baby kümmern und selbst auch mal etwas ruhiger machen.
dabei geht es ja auch nicht um jeden tag, ich dachte an 2-3 mal die woche, dann auch nur ca 3 stunden jeweils...
na, mal sehen, vielleicht klappt der waldkiga noch oder wir finden einen babysitter!

lg, miina

Re: das ältere kind in kita oder daheim lassen?

Antwort von anne!! am 23.07.2012, 10:59 Uhr

Hey,
also mein Junior kam im Oktober 2010 auf die Welt und meine Kleine wird jetzt im August kommen.
Ich hab mir darüber auch Gedanken gemacht und mit vielen gesprochen.
Ich sehe es genauso wie du:
Du wirst mit Nr.2 :-) nicht mehr so viel Zeit haben, etwas zu unternehmen. Daher hab ich mich entschieden meinen Sohn für 2 Vormittage à 4 Stunden in eine "Krabbelgruppe" zu geben. Ich hab dann Zeit mit der Kleinen was zu machen (Pekip, Babyschwimmen etc.) und mein Junior kann sich mit Gleichaltrigen richtig austoben.
Ich hab ihn bewusst schon vor 2 Monaten dort untergebracht, da ich nicht möchte, dass er das als "abschieben" sieht. Er findet es dort einfach klasse und die Erfahrungen dort zeigen auch, dass die Kinder überhaupt nicht eifersüchtig wurden, wenn Mama wieder mit dem Geschwisterchen nach hause geht.
Lucas ist so begeistert, dass er sogar manchmal vergisst mir Tschüss zu sagen. Wenn es ihm keinen Spass machen würde, würde ich ihn auch nicht dorthin bringen.

Und glaub mir: meine Restschwangerschaft nach der Eingewöhnung ist nicht mehr die Schönste... Vorzeitige Wehen und ganz üble Hüft- und Rückenschmerzen.... Da sind die 2 Vormittage für mich selbst GOLD wert.

Wie gesagt, es geht überhaupt nicht ums "abschieben", sondern für mich bedeutet es: beiden Kindern besser "gerechter" zu werden.

LG
Anne

Re: das ältere kind in kita oder daheim lassen?

Antwort von melsk am 23.07.2012, 12:34 Uhr

Ich würde es ausprobieren. Unser Sohn war 15 Monate als der Bruder kam und ich bin etwa einen Monat vor der Geburt mit ihm in einen Miniclub (2 x die Woche für 3 Stunden), eigentlich nur um den anzuschauen und mich nach freien Plätzen zu erkundigen. Es war Sommer, die Kinder waren alle draussen und er ist mit Begeisterung im Sandkasten geblieben, auch ohne mich. Also habe ich ihn hingebracht. Er ging gerne und ich habe die Zeit für mich, bzw. für das Baby genossen. War trotzdem anstrengend genug :-). Jetzt sind die beiden übrigens 4 und 5 und haben noch eine Schwester (2 1/2), die mit 18 Monaten schon täglich in den Kindergarten ging. Ich arbeite wieder und findes es super. Alles Gute. melsk

Re: was hat denn nun arbeiten damit zu tun??

Antwort von mf4 am 23.07.2012, 23:42 Uhr

Warum kann man mit Baby dabei nicht in die Bücherei oder auf Spielplätze?
Schwimmbad mit 2 Kleinen allein okay würde ich auch nicht machen aber das kann man ja am WE machen, wenn Papa mit geht.

kann man natürlich aber...

Antwort von miina am 24.07.2012, 10:28 Uhr

eben nicht mehr so oft, grad mit einem stillbaby was am anfang alle zwei stunden oder öfters gestillt werden will. dazu kommt erstmal ser winter, wo man eh nicht mehr so viel draußen machen kann...
möchte ja auch einiges machen, aber werde logischerweise nicht mehr so viel machen können wie jetzt.
ist doch klar oder????

Re: kann man natürlich aber...

Antwort von mf4 am 24.07.2012, 11:43 Uhr

Kannste doch machen wie du willst aber du hast doch nach anderen Meinungen gefragt oder? Akzeptieren willst du die anderer aber nicht... richtig?

puuuh, mf4, hauptsache..

Antwort von miina am 25.07.2012, 8:07 Uhr

ÜBERALL mitschreiben, gell??

hab ja auch viele brauchbare meinungen und erfahrungen bekommen und mich dafür bedankt. aber von dir kommen ja sowieso meist nur provokationen oder kontra. hättest du dir mein ausgangsposting gut durchgelesen, wär klar geworden, dass ich nicht von jedem tag spreche!
zum glück muss man nicht jedem alles zweimal erklären, liebe grüße!

Re: das ältere kind in kita oder daheim lassen?

Antwort von dani6 am 25.07.2012, 20:03 Uhr

Wenn du dich jetzt noch nicht festlegen musst, sprich irgendwo anmelden, dann würde ich das ganze mal auf mich zukommen lassen.

Unsere 2. ist geboren, als der "große" 18 Monate alt war. Sie war ne total zufriedene und ein völlig supertolles Vorzeigestillbaby. Das machte natürlich alles auch ein wenig leichter. Sie hat super schnell gestillt (max. 10 Min - und ich/sie war fertig) und 4 Stunden Rhythmus. Das war natürlich echt genial und wir konnten viel unternehmen (übrigens auch Winter)
Als unser 3. Kind geboren wurde, fand ich gerade den Zeitdruck bis 9 Uhr den Großen im Kiga abzugeben und die mittlere in eine Spielgruppe und mittags dann das gleiche wieder, als sehr belastend.
Ich denke, beides könnte sowohl Vor- als auch Nachteile haben, deswegen ist vielleicht abwarten nicht schlecht. Oder zumindestens erkundigen, welche Möglichkeiten es für euch vor Ort gibt.
Liebe Grüße
Dani

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im 2 unter 2 - Elternforum:

Kita oder Tagesmutter?

Hallo liebe Muttis! Ich brauche mal eure Erfahrungen und Ideen! Mein Sohn, 17 Monate, geht seit Januar zur Kita. Er fühlt sich dort nicht so wohl...glaube ich. Morgens weint er noch immer oft, auch wenn ich ihn abhole sieht er verweint aus. Das hält mein Mutterherz nun ...

von Linnnda 30.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Habe jetzt doch ein Kitagutschein bekommen ;-)

und ab 1.6. dürfen wir die Eingewöhnung anfangen :-) Der Kitaplatz ist Halbtags 4-5 std. Ich hätte auch NIE gedacht, das es soooo preiswert ist.... Wir zahlen NICHTMAL 40 € im Monat!!! Danke für eure zahlreichen antworten unten ...

von baldmami2202 20.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Kitagutschein Berlin.....Bitte um rat! Bin stinke sauer!!!!

Hallo, ich bin ja nun schwanger in der 26 ssw und wollte für Leni (geb am 28.6.2010) ein Kitagutschein beantragen. Wir hätten sogar ab 1.6. ein Kitaplatz. Haben schon den Vorvertrag!!!!! Nun waren wir heute beim Jugendamt und die liebe Frau hat gleich gesagt das wir uns das ...

von baldmami2202 05.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Kind mit 1,5 Jahren in die Kita ?

Hallo an alle, ich war vor ein paar Tagen mit meiner Tochter (wird bald 13 Monate) beim Kinderarzt. Er hat mich dann gefragt, wann ich meine Kleine in den KIGA machen möchte. Ich habe dann erwähnt das ich im Juli mein 2. Kind bekommen werde. Ich habe zu ihm gesagt das ich ...

von Rehab 22.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Großer muss in die Kita und Stillkind

Hallo! Mein Großer ist gestern erst 2 geworden und der Kleine ist 7 Wochen alt. Im Moment ist mein Mann dank Elternzeit noch zu Hause und kann mich voll unterstützen. Ab Januar muss er aber wieder arbeiten gehen und ich den Alltag mit den zweien irgendwie allein schaukeln. ...

von tasmaindevil 22.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Kita für einjährige?

Hallo, meine Tochter 10 Monate bekommt im Dez. ein Geschwisterchen. da ich zwischen der jetzigen Elternzeit und dem nächsten Mutterschutz arbeiten müsste, habe ich ein Anrecht auf einen Kitaplatz für 4 Std. Ich bin nun sehr unsicher, ob ich meine bald große in die Kita geben ...

von angieG 29.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.