2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Ines28 am 01.08.2007, 16:16 Uhr

Bin stinkig

Heute hat meine Mutter mir "offenbart", dass wir unsere Große super streng erziehen. Das hat gesessen. Sowas tut echt weh.
Meine Große (2,5 Jahre) war und ist ein sehr zurückhaltendes Mädchen und das nimmt meine Mutter als Grund dafür, dass sie NIX darf.
Sie darf angeblich keine Süßigkeiten. dABEI DARF SIE NACH JEDER Mahlzeit etwas Süßes.
Das wir zu Hause wenig Fernsehen nehmen alle zum Anlaß zu sagen, dass sie nie fernsehen darf. Sie findet halt Bücher, Basteln und Malen spannender.
Also in Kürze: Wir achten auf gesunde Ernährung, das Kind muss sich nach jeder Mahlzeit die Hände waschen und morgens und abends Zähne putzen. Fernsehen interessiert sie die Bohne, sie ist halt lieber draußen.
Das ist alles was sie machen MUSS. Ist das zu viel für ein Kind in diesem Alter?
Alles andere darf sie nach Herzenslust machen.
Was mich bei der Geschichte wurmt ist, warum diese Aussage mich so getroffen hat. Vielleicht ist doch was Wahres dran?
Danke fürs Zuhören
LG Ines

 
5 Antworten:

Re: Bin stinkig

Antwort von Tonic2108 am 01.08.2007, 17:06 Uhr

So wie sich das anhört, finde ich, Du machst alles richtig.

Leider erziehen heute viele Eltern ihre Kinder nicht mehr richtig und kümmern sich zuwenig um sie (keine Zeit, kein Bock oder weshalb auch immer - vor dem Fernseher parken...).

Kinder brauchen Regeln, Werte und liebevolle Strenge.
Ich denke da auch eher konservativ. Fernsehen ist sowieso erwiesenermaßen schlecht für die Entwicklung.

Wenn die Kleine gerne draußen spielt und malt, dann ist das doch schön. Das solltet ihr unterstützen.

Laß Dir blos nichts einreden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin stinkig

Antwort von Chennai am 02.08.2007, 10:25 Uhr

Ein Kind von 2,5 jahren mus GAR NICHT fernsehen.
Ein Glück beschäftigt sich Eure Tochter gerne anderweitig.
Das mit den Süßigkeiten nach jeder Mahlzeit finde ich persönlich schon fast zu großzügig.
Also man sieht dass das alles eine Frage der Grundeinstellung ist.
Ich finde das was Du schreibst richtig und gut.
Händewaschen muss auch sein.
Es ist doch gut, wenn ein Kind zur Sauberkeit erzogen wird. Da ist nichts falsch dran.
Aber Omas sehen das bei Enkeln immer viel lockerer als sie es bei den eigenen getan haben...
lG, Katja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin stinkig

Antwort von Linda761 am 02.08.2007, 14:39 Uhr

Hallo Ines,

wenn Ihr Euch mit Euren Regeln wohlfühlt, sind sie völlig in Ordnung. Mal abgesehen davon, dass ich das, was Du schreibst nicht besonders streng finde sondern vernünftig, schadet auch Strenge einem Kind nicht. Wichtig ist, dass es feste Regeln gibt und keine Willkür.

Was für Vorstellungen hat denn Deine Mutter? Eine 2,5-Jährige muss doch nun wirklich noch nicht fernsehen, vor allem nicht, wenn sie von selbst kein Interesse daran zeigt.

LG
Linda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin stinkig

Antwort von Rosinchen78 am 07.08.2007, 10:32 Uhr

Hallo, ich kann mich euch nur anschließen. Ich finde es richtig gut, wie du es machst. So hab ichs auch vor. Händewaschen find ich auch ganz wichtig. Vor allem, wenn du jetzt konsequent bleibst ist es für sie nachher eine Selbstverständlichkeit. Ich hab noch niemand getroffen, der sich wegen guter Manieren geschämt hat. Lass dir echt nix einreden. Ich finde immer, dass wir Eltern bestimmen, wies in UNSERER Familie zugehen soll - sonst niemand! Am liebsten wäre mir, meine Kleine weiß unter 3 Jahren nicht mal was der Fernseher ist ;-) Wir gucken jetzt schon nur fern wenn sie im Bett ist. Und sie ist erst 3,5 Monate - aber glaubt mir, die Kleinen merken ganz genau, wenn die Großen in die Kiste starren... ganz abgesehen von dem ständigen Lärmpegel (auch wenn der TV leise gestellt ist), das muss man Kindern nicht antun. Lass dich nicht beirren - mach einfach weiter so! LG Rosinchen78

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin stinkig

Antwort von Ines28 am 07.08.2007, 13:00 Uhr

Mein Problem bei der ganzen Geschichte ist einfach, dass meine Tochter sehr zurückhaltend ist. Zu Hause oder in einer ihr bekannten Umgebung (Omas etc.) ist sie ein kleiner Wirbelwind, sprachlich und motorisch sehr gut entwickelt. Doch sobald sie jemand fremdes auf der Straße anspricht, versteckt sie sich hinter mich und antwortet nicht, obwohl sie mit uns den ganzen lieben Tag spricht. Sie wirkt dann wirklich wie ein eingeschüchtertes Kind, obwohl wir von Anfang an sehr behutsam und verständnisvoll mit ihr umgehen. Meine Mutter weiß, dass sie einfach ängstlich veranlagt ist (ähnlich wie ich - ich meine von irgend wo her muss es ja kommen). Es hat mich einfach getroffen, dass sie behauptet, die Lütte wäre so, weil sie nix darf.
Das hat mich schon verunsichert

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.