2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von jakobine77 am 06.05.2005, 15:29 Uhr

Arbeiten gehen mit 2 kleinen Kids?

Hallooo...

eigentlich gehör ich garnicht mehr hier ins Forum da meine Tochter vor ein paar Tagen 2 geworden is!

Aber ich hätt mal ne Frage, wer von euch plant bald wieder zu arbeiten oder arbeitet schon? Ich mein es is echt schwierig, dass sich das arbeiten auch lohnt, da ja 2 Krippenplätze schon ewig teuer sind (ca. 700€ zusammen für 6 Std. pro Tag)
Und soviel müsst ich erstmal verdienen?

Naja und dann passen die Zeiten nicht mal so ganz, dass man für die Restzeit auch noch ne Tagesmama brächte...
Der Papa arbeitet unregelmässig Schicht, da isses auch nicht so planbar!

Achja und wenn ich mich bewerb fragen die Arbeitgeber immer "und da wollen sie mit 2 so kleinen Kids schon wieder arbeiten - meinen Sie dass sie das das nicht zu viel ist?"

Is doch irgendwie doof oder? Wie managt ihr das? Ich bin im Studium ss geworden, muss echt langsam arbeiten, denn sonst hab ich ja nie Berufserfahrung & werd nie ne Stelle in dem Bereich haben.

Bin schon gespannt auf eure Antworten!

Schönes WE wünscht
jakobine + süssesmädchen2J. + minijunge8Mon.

 
5 Antworten:

Re:

Antwort von faya am 06.05.2005, 21:17 Uhr

Leider kann ich dir da auch keine Antwort drauf geben. Ich wollte dir nur den Tipp geben diese Frage besonders im Job-Forum nochmal zu stellen. Die können dir vielleicht noch besser weiterhelfen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von platsch am 07.05.2005, 12:03 Uhr

arbeitgeber haben die möglichkeit, kindererziehungszuschuss vom brutto zu zahlen, dann muss man keine steuern drauf zahlen. mein arbeitgeber zahlt pro kind max. 250 euro ohne es mir vom lohn abzuziehen.

ich will nach der geburt der zwillinge nen halbes jahr zu hause bleiben, dann gehen sie in die kinderkrippe. bei meinem großen hat das auch super geklappt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von jakobine77 am 07.05.2005, 12:36 Uhr

Hi!

hmm... wenn ich bei Bewerbungsgesprächen gleich solche Dinge fordere, dann stellen die mich warscheinlich gar nicht mehr ein ... oder?

Hast du schon ne Stelle? Ich hab vorher ja studiert, da hatte ich keine feste Stelle, muss mich erst bewerben.

LG jakobine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von 5Mädels? am 07.05.2005, 16:33 Uhr

Also bei zwei Kleinen würd ich grundsätzlich ne Tagesmutter nehmen, nicht den Krippenplatz. Die Tagesmutter ist einfach wie ne richtige Familie, deine Kinder haben halt einfach nicht nur zwei Hauptbezugspersonen sondern mit der Tagesmutter drei. Und billiger ist auch noch. Ich hatte selbst bis vor einigen Wochen noch ein Tageskind welches mir nach den zwei Jahren die ich es hatte (habs mit 8 Wochen bekommen) fast genau so am Herzen liegt wie meine eigenen Kinder. Die Eltern und ich lagen auf einer Linie, das ist wichtig, sonst klappts nicht. Gut, ich hab als fest Angestellte schon mehr als 700 Euro verdient, aber normalerweise läuft das ja über die Tarife die auch das Jugendamt zahlen würde und die liegen ganz deutlich niedriger.

Ich hab früher genommen: 1 Kind 2,50 Euro pro Stunde, 2 Kinder 4 Euro pro Stunde, bei Betreuung bei mir Zuhause. Das ist nicht viel, aber für die Tagesmutter ein Taschengeld und für dich kein großes Problem. Diese Sätze bei Halbtags oder stundenweiser Pflege. Ganztags hatte ich nicht, hätte aber für 2 Kinder wohl so 500 Euro genommen. Inklusive Essen und Windeln, versteht sich, ne gute Tagesmutter hat das Zuhause.

Der Vorteil bei der Tagesmutter ist nicht nur der engere Bezug zu deinen Kinder sondern auch die Flexibilität. Wenns kurzfristig mal später wird oder ein Samstag drangehängt werden, oder ne Nachtschicht eingelegt werden muß ist das für Tagesmütter selten ein Problem.

Liebe Grüße
Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von platsch am 07.05.2005, 22:22 Uhr

ist bei mir etwas einfacher, ich bin mit meinem großen in der probezeit schwanger geworden und nach nem halben jahr wieder erst 19h, dann 30h, dann vollzeit eingestiegen. jetzt bin ich seit 6 jahren in der firma und bekomme in spätestens 8 wochen zwillinge. bin nicht so der mutter-typ, der 24 stunden im hausfrauen-/mamajob aufgehen kann. arbeite dann lieber teilzeit, dann freu ich mich auch nachmittags auf meine zwerge, aber nen ganzen tag kinder, da werd ich agressiv.

ich würde das an deiner stelle nicht als forderung formulieren, aber wenn dich jemand auf deine kinder und die möglichkeiten anspricht, kannst du ja mal zeigen, dass du dich mit dem thema befasst hast und es lösungen dafür gibt. meist ist nen personaler bei so nem gespräch dabei, bei denen macht wissen eindruck. musst halt nur aufpassen wie du das sagst.

musst ja vielleicht nicht gleich verlangen, dass sie dir die betreuungkosten schenken, kannst ja von einem vorababzug sprechen zum steuern sparen. ist aber eher bei größeren firmen üblich ...

viel glück

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.