*
2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

 

Geschrieben von Elternfürvierkinder+1.Krümel am 05.11.2009, 10:08 Uhr

5 Kinder und Hund anschaffen? - Wie schafft man das organisatorisch?

Guten Morgen,

Ich habe auch bald wieder 2 unter 2 und habe 4 Kinder im Alter 7 - 1 1/2. Wir sind seit gestern aus dem Urlaub zurück und haben dort auch ein Familie getroffen die 6 Kinder hatte, dazu zwei Schäferhunde. Da haben wir uns auch gefragt wie die das schaffen, 6 Kinder wo das älteste 7 Jahre alt war und zwei Hunde.

Wir selber hatten auch einen Hund und da hatten wir nur zwei Kinder, leider ist der sehr jung verstorben da er sehr krank war. Da unser 3. Kind unterwegs war und es eine Risikoschwangerschaft mit vielen Komplikationen war entschlossen wir uns erstmal keinen Hund anzuschaffen. Jetzt kommt bald unser 5. Kind und wir haben uns im mal Internet verschiedene Züchter angekuckt. Unter anderem war da eine Familie mit 5 Kindern die eine Deutsche Doggen Zucht betreiben und eine Familie mit 3 Kinder und einer Malinoiszucht (Belgischer Schäferhund). Ich habe keine Ahnung wie die das schaffen, meine Mutter meinte das die bestimmt jede Menge Geld haben und Oma/ Opa / Freunde usw. zur Unterstützung haben???

Wir hätten schon ganz gern wieder einen Hund haben aber wüssten nicht wie man das alles organisatorisch schaffen könnte. Unser älteste Kind ist 7 Jahre und das jüngste 1 1/2, und dann würde noch das Baby dazu kommen.

Wir wohnen ideal (ländliche Gegend) da wir hier direkt mit dem Hund auf einen Feldweg spazieren gehen konnten, mit einer grossen Hundespielwiese und Wald/ See in umittelbarer Nähe. Leider haben wir hier aber keine Familie da die alle weit weg wohnen, Bekannte oder Freunde haben wir hier auch nicht. Mein Mann ist von 6:00 - 15:30 aus dem Haus und ich bin zu Hause und würde dann das Baby + dem Kleinkind zu Hause haben. Der mittelste wäre von 7:00 - 12:00 in der Kita und die zwei ältesten sind momentan von 7:00 - 15:30 in der Kita.

Nun wollte ich mal fragen ob ihr einen Hund habt und ob euch jemand unterstützt bzw. auch mal die Kinder abnimmt, von allem kann man wirklich Kindern und dem Hund gerecht werden?

Was macht man z.B. wenn die Kinder krank sind und der Hund raus muss? Ist es organisatorisch alles überhaupt machbar?

Bin schon sehr gespannt auf die Antworten.

Lg

 
4 Antworten:

Re: 5 Kinder und Hund anschaffen? - Wie schafft man das organisatorisch?

Antwort von mamafürvier am 05.11.2009, 10:28 Uhr

Ich kann nur von mir sprechen...
ich habe "nur" 2 Kinder, diese sind 5 und 6 Jahre alt. Die beiden anderen erwachsen daher fallen sie aus der Kategorie :o) heraus.
Ich könnte mir nicht vorstellen noch Nerven für einen Hund zu haben, mit ihm x mal stundenlang raus gehen usw.
Wenn man ein Grundstück hat mag das ja gehen aber Wohnungshaltung empfinde ich bei großen Hunden schonmal als Tierquälerei.
Da ich niemanden habe, der mal die KInder nimmt (bin alleinerziehend) kommt weder zeitlich noch finanziell mehr als ein kleines Haustier in Frage.
Ehrlich gesagt finde ichs immer komisch, wenn ich sehe wie mehrere Kinder und diverse große Hunde in einer Wohnung umherrennen.
Ich nehme mal an, daß du irgendwann auch arbeiten möchtest/mußt und so ergibt sich ein weiteres Problem.

lG Kerstin

Re: 5 Kinder und Hund anschaffen? - Wie schafft man das organisatorisch?

Antwort von Elternfürvierkinder+1.Krümel am 06.11.2009, 20:26 Uhr

Hallo,

mein Mann und ich haben uns auch erstmal gegen einen Hund entschieden da einfach es schon eine enorme Doppelbelastung wäre. Zudem wüssten wir nicht wie wir das hinbekommen wenn die Kinder, wie jetzt, alle krank sind. Daher warten wir lieber noch und überlegen ob es vielleicht sinnvoller ist zwei Katzen zu holen.

Lg

Re: 5 Kinder und Hund anschaffen? - Wie schafft man das organisatorisch?

Antwort von JulBea am 06.11.2009, 21:02 Uhr

Wir mußten unsere Huskymixhündin im April wegen schwerer Arthrose im Alter von 10 Jahren einschläfern lassen!Da waren meine (noch nur) zwei mädchen 2 1/2Jahre und 2 Wochen alt.So gerne ich wieder einen Hund möchte,werde ich warten bis die jüngste wenigstens 3 ist.Denn ein großer wilder Junghund und ein Krabbelbaby ist mir zu gefährlich.Und mit der Erziehung des Hundes wäre ich auch überfordert,bin ja auch den ganzen Tag mit den Mädchen allein und keine Oma in der Nähe.Meine große hatte jetzt 5 tage Fieber,da hätte der Hund nur in den großen Garten gekonnt,wo er sich gelangweilt hätte!
Unsere zwei ca. 10 jährigen Katzendamen,sehr selbständig,haben Katzenklappe,gehen außen aufs Kloh.Kommen nur zum fressen,schmusen und schlafen!Sind sehr beliebt bei unseren Mädchen!
So ist es ideal und in ein paar Jahren haben wir auf jeden Fall wieder Hund und Katzen!

Re: 5 Kinder und Hund anschaffen? - Wie schafft man das organisatorisch?

Antwort von schmetterling120 am 15.11.2009, 11:25 Uhr

also ich verstehe echt nicht, warum man mit kleinkindern denn einen hund haben muss;
grad gestern hab ich im radio wieder gehört, wie ein hund ein einjähriges mädchen totgebissen hat - der hund hat zur familie gehört;
da bekomm ich echt wutanfälle.... so was sind ja keine einzelfälle, das passiert immer wieder. die hunde sind ja teilweise auf die kinder eifersüchtig und man kann nie 100% sicher sein, wie ein tier reagiert, auch wenn es noch so gut "erzogen" ist;

ich finde: babies und kleinkinder passen einfach nicht mit hunden zusammen, allein schon wegen der hygiene... (pfui)

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.