2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von chiuchius am 21.05.2006, 10:49 Uhr

2jährige total frech- hilfe!!!

hallo ihr lieben,
sonst bin ich lieber der stille mitleser, aber heute muss ich mich mal ausheulen und um rat fragen.
unsere große, in drei wo wird sie 2 jahre alt, ist immer total lieb gewesen. zwar ein wildfang, aber sie hat eigentlich gut auf uns gehört.
hab mir prompt eingebildet meine erziehungsmethode wäre so super, langes stillen, viel kuscheln, respektieren, vieles selbst entscheiden lassen usw.! eigentlich ist das noch immer meine meinung, aber jetzt sowas: seit etwa 4 tagen ist da nix mehr zu machen, emma sträubt sich gegen alles was wir sagen, spukt mich an (muss sie von einer freundin heben, die in den kiga geht?), egal was ich von ihr will: "NEIN"! wenn ich sage mach dies, mach das, komm her- sie macht es einfach nicht! guckt mich an und bleibt stur. manchmal macht sie die augen zu und denkt ich seh sie dann nicht (bißchen schmunzel...). zu ihrer kleinen schwester, 5 mon alt, ist sie immer lieb und will sie an- und ausziehen, mit ihr spielen und so, wie mit ihrer püppi halt. aber dabei ist sie nunehmend grob, legt sich auch mal aufs baby rauf, zieht und zerrt an der kleinen. sage ich was, hört sie einfach nicht auf!
Das macht mich so rasebnd wütend! ich brülle schon den ganzen tag wie ein stier in der gegend herum, obwohl ich das in meinem eigengen elternhaus so gehasst habe. manchmal will ich ihr wirklich wehtun, will ihr den hintern mal so richtig versohlen... da schäm ich mich, bin doch der meinung es geht ohne schläge viel besser!
am schlimmsten ist es wenn ich die kleine stille, da weiß emma genau dass sie in sicherer entfernung nahezu alles anstellen kann, so schnell kommt mama da nicht hinterher...
der tag mit ihr macht einfach keinen spaß mehr, es ist alles zu einem einzigen kampf geworden!
bitte helft mir mal, wie sollen wir darauf reagieren? momentan schimpfen wir und bringen sie in ihr zimmer, wo sie natürlich heult und sofort wieder rauskommt, so dass ich- asche auf mein haupt- ab und an die tür zu schließe.

bin dankbar und gespannt auf eure antworten,
einen lieben gruß, nicole

 
3 Antworten:

nachtrag

Antwort von chiuchius am 21.05.2006, 11:41 Uhr

wollte noch mal sagen dass emma sonst sehr selbstständig ist, alleine anziehen (mehr oder weniger richtig), allein essen und sogar allein aufs töpfchen gehen, trocken ist sie eigentlich von allein geworden,seit 6 wo sogar nachts.
vielleicht ist sie zu selbstständig???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nachtrag

Antwort von Takatuka am 21.05.2006, 12:26 Uhr

Ich kann dich gut verstehen. Aber die Tür von deinem Kind zuzuschliessen, das geht gar nicht. Wenn meine "Grosse" ihren Ausraster hat, dann kommt sie auf einen Auszeitstuhl (d.h. ich setze sie für eine kurze Weile auf einen Stuhl - stelle diesen meist so hin, dass nichts neben ihr steht) - damit sie wieder zur Ruhe und Besinnung kommt. Steht sie auf, bringe ich sie ständig wieder zurück. Oder ich setzte sie für ein paar Minuten in den Laufstall - wobei sie meist dann alle Spielsachen dort raus wirft. Sie versucht meine Aufmerksamkeit auf einer negativen Ebene zu erreichen -meist mit Erfolg. Wenn es sich zur sehr hochschaukelt, dann packe ich die zwei ein und wir gehen einfach mal an die frische Luft - oft wirds dann besser.

Viel Kraft und Nerven
Chris mit Kiana 22Mon und Louis 8Mon

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nachtrag

Antwort von Sabine30 am 21.05.2006, 13:40 Uhr

eigentlich klingts, als ob emma aufmerksamkeit sucht und die natürlich mit ihren "kämpfen" auch bekommt. diese kämpfe waren bei uns auch und anfangs war ich auch echt geschockt, wie sich so ein kleines wesen so umstellen kann. aber auch wenns schwer fällt, mit brüllerei und co kommst du leider nicht weiter, versuch dich zusammenzureißen und bleib relativ locker...ich weiß das klappt nicht immer. aber mit deiner meckerei schaukelst du die ganze situation weiter nach oben. ende vom lied, deine tochter macht weiter, du bist noch mehr genervt und irgendwann will man am liebsten abhauen. lieber geh mal kurz aus dem zimmer, hau auf ein kissen und komm wieder in das zimmer mit dem brülläffchen, wirst sehen, dann gehts oftmals viel besser.

nochwas ist mir aufgefallen. du schreibst, eure kleine ist sehr selbstständig. das ist echt toll und ich staune, das sie auch nachts keine pampers mehr braucht. (unsere große ist im märz 3 geworden und braucht sie leider nachts noch)meinst du nicht, das es sein kann, dass sie in euren augen "alles" kann und somit automatisch zur großen wird und man von ihr bereits einiges erwartet???? vielleicht will sie genau das aber zu zeit nicht, sondern lieber so klein zwischendurch sein wie ihre kleine schwester????? könnte ja sein...nur so eine idee!!!!!

ansonsten wünsche ich euch bärenstarke nerven, die braucht man wirklich, und auch bei mir gabs momente, da wäre ich am liebsten ausgezogen...aber die gehen vorbei, genauso wie diese phase!!!!

liebe grüße sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.