*
2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

 

Geschrieben von MarensBaby am 01.07.2013, 6:38 Uhr

17 Monate und schläft immernoch so schlecht!!

Hallo ihr Lieben,

da ich schon wirklich ALLES versucht hab unser Schlafproblem einigernaßen in den Griff zu bekommen, erwarte ich von euch keine Tipps, sondern möchte nur wissen, ob ich in meiner Situation Leidensgenossinnen habe:

Ich bin wieder schwanger, unser Großer ist jetzt 17 Monate alt (20, wenn das Baby kommt) und schläft immernoch wahnsinnig schlecht. Das war schon immer so. In einer wirklich guten Nacht wacht er dreimal auf. In dem Fall beschwere ich mich auch gar nicht! Er braucht dann mal mehr mal weniger Hilfe zum Wiedereinschlafen. Das heißt hingehen, streicheln, nebendran liegen, Wasser geben. Das dauert, wenn's gut läuft eine Minute oder es gibt auch mal Phasen, da ist er eine Stunde lang ständig wieder wach und weint. Dann leg ich mich nebendran auf die Matratze, damit ich nicht immer extra hin muss. Auch meine Anwesenheit auf der Matratze bringt nichts für besseren Schlaf. Bei uns im Bett schläft er noch viel schlechter. Mein Mann arbeitet viel und kann mich deshalb nachts nur wenig unterstützen.

Ab fünf Uhr morgens geht das Theater dann richtig los. Er ist immernoch hundemüde, findet aber scheinbar keine Position, in der er es bequem findet und steht ständig wieder im Bett und weint bzw. wenn er bei uns liegt, turnt er auf uns rum, quengelt und versucht mit aller Mühe wieder einzuschlafen. Das geht etwa eine Stunde, dann schläft er wieder.
Ich hab auch schonmal eine Woche lang versucht ihn dann einfach aus dem Bett zu nehmen, dachte, vllt. ist er einfach nicht mehr müde. Dann ist er allerdings entweder spätestens um 8 heulend auf meinem Arm wieder eingeschlafen oder im Kinderwagen, wenn wir verabredet waren.

So langsam bin ich mit meinen Nerven völlig am Ende. Meine Nacht war schlecht, ich bin seit kurz vor 5 wach und bereue, dass ich gestern Abend mit meinem Mann Zeit verbringen wollte und deshalb "erst" um 10 Uhr ins Bett bin. ;-) Der Kleine schläft übrigens gerade wieder...

Hat oder hatte jemand von euch ein ähnliches Problem? Kann mir jemand Mut zusprechen, dass es tatsächlich irgendwann von alleine besser wird??

Danke und viele Grüße
Maren

 
 
 
10 Antworten:

Re: 17 Monate und schläft immernoch so schlecht!!

Antwort von Kräuterzauber am 01.07.2013, 7:02 Uhr

Mein Kleiner ist genauso alt und wacht auch noch Nachts alle 2 stunden auf. Ich stille ihn dann und er schläft weiter...sorry bin jetzt keine große hilfe.

Ist das wirklich IMMER schon so bei euch? Bei uns ist es Phasenweise so schlecht, das nicht mal stillen hilft. Dann hat er einen Schub oder bekommt Zähne oder oder oder...da müssen wir dann durch und dann gehts wieder.

Warst du schon mal beim Osteopathen? Vielleicht hat er Blockaden.

Wie schläft er denn tagsüber? Bett mal umstellen?

Re: 17 Monate und schläft immernoch so schlecht!!

Antwort von Krümelmama am 01.07.2013, 19:18 Uhr

Also mein großer ist jetzt 2 Jahre und zwei Monate er hat das erste mal mit 18 Monaten durchschlafen davor war ich zwischen 3 und 8 mal bei ihm im Zimmer als er hat klingt hart aber war so als er da mal so lange schlief dachte ich erst oh Gott irgendetwas stimmt nicht, das Gemeinde isst man gewöhnt sich in etwa an die Zeiten wo die Kinder aufwachen... dann war es aber auch wieder rum mit dem durchschlafen......... bis seine kleine Schwester im März durchschlief ach ja sie ist jetzt 7 Monate alt und schläft Top.....
ich kann nur sagen es wird besser haltet durch

Re: 17 Monate und schläft immernoch so schlecht!!

Antwort von vonny10 am 04.07.2013, 13:26 Uhr

Hallo..wir hatten auch lange Probleme mit dem Schlafen, bis wir mit unserem Kinderarzt ein Schlafprotokoll geführt haben und damit den Schlafbedarf (wie viel Stunden Schlaf in 24 Stunden) ermittelt haben. Bei uns hat sich herausgestellt, dass unser Sohn wenig Schlaf braucht und seit er so viel schläft wie er braucht, sind die Nächte viel ruhiger geworden und er schläft bis zu 10 Stunden am Stück. Am Anfang ist es eine Umstellung, aber nach kurzer Zeit gewöhnen sich die Kinder an den neuen Rhythmus. Vielleicht würde das bei euch ja auch etwas bringen...

@vonny10

Antwort von MarensBaby am 05.07.2013, 20:01 Uhr

Ihr Lieben, vielen Dank für eure Antworten!

@vonny10: Das mit dem Schlafbedarf hab ich auch schon überlegt, aber richtige Lücken in seinem Nachtschlaf gibt es eigentlich nicht. Er ist nie wirklich wach, sondern scheint nur den Übergang von einer Schlafphase in die nächste nicht zu schaffen. Er schläft immer sofort wieder weiter und wenn ich dann eine Stunde wach bin, liegt das nur daran, dass er in der Stunde immer wieder aufwacht und nicht in den Tiefschlaf kommt. War das bei euch auch so, oder war er auch mal richtig wach?

Viele Grüße
Maren

Re: @vonny10

Antwort von Marie1984 am 05.07.2013, 21:31 Uhr

Hallo,

mir ging es ganz genauso. Hätte ich gewusst, dass der schlechte Schlaf bei meinem Großen so bleibt, gäbe es sein jüngeres Geschwisterchen nicht, wenn ich ehrlich bin......ich dachte ganz naiv, je älter er wird, desto besser wird er schlafen. Ganz schlimm war es, als die Backenzähne kamen. Das dauerte einige Monate. Wir haben viel probiert. Auch Homöopathie, auch mal Schmerzmittel. Beratungen.....sogar Schlafmittel wurde uns mal verschrieben, was wir nie benutzt haben. Heute ist meiner knapp 3, schläft mal durch, mal nicht, mal wacht er nachts 10 mal auf, mal nur 3 mal....ich weiß bis heute nicht warum, woran es liegt. Es sind immer so Phasen.... Tausend Gründe!!! Hatte auch oft das Gefühl, er schafft den Übergang in andere Schlafphasen nicht. Wenn meiner keinen Mittagsschlaf macht und ganz viel Bewegung an der frischen Luft hatte, schläft er besser. Schlafmangel ist etwas ganz, ganz schlimmes, ich hoffe für dich, dass es bei euch besser wird oder wenigstens das Baby ein guter Schläfer sein wird!!! Alles Gute!

Re: @vonny10

Antwort von vonny10 am 05.07.2013, 21:57 Uhr

Also mein kleiner hat einfach immer sehr, sehr unruhig geschlafen. Meistens war er im Halbschlaf (selten ganz munter) und das bis zu 2Stunden in der Nacht. Ich hatte auch immer gedacht, dass er es nicht schafft wieder einzuschlafen zwischen den Schlafphasen, aber bei uns hat es eben daran gelegen, dass er insgesamt zu viel Shlaf hatte. Wir haben nämlich nach so einer unruhigen Nacht am Morgen einfach länger geschlafen um den "verlorenen" Schlaf von der Nacht aufzuholen und das war genau der Fehler. Wir sind dann einfach immer zur selben Zeit am morgen aufgestanden und schon bald hat er sich umgewöhnt und seitdem schläft er mind. 8Stunden, meistens sogar 10 am Stück und ist nicht mehr unruhig (ausser er bekommt gerade Zähne oder so)

Nochmal @vonny10

Antwort von MarensBaby am 07.07.2013, 13:14 Uhr

Vielen Dank schonmal für den Tipp, wir werden es mal versuchen. Wie genau habt ihr es gemacht (nur morgens früher raus geholt?) und wie lange hat es denn gedauert, bis er sich an die neue Zeit gewöhnt hatte?
Unser Sohn geht nämlich in die Kita und die legen ihn hin, wenn er müde wird. Ich will natürlich nicht, dass er dort den fehlenden Schlaf nachholt. Deshalb ist die Frage, ob da ein Wochenende für den Start reicht oder ob wir lieber bis zu den Ferien warten...

Wie werte ich denn das Schlafprotokoll aus, wenn er nicht richtig wach, aber z.B. eine Stunde lang unruhig ist?

Viele Grüße
Maren

Re: Nochmal @vonny10

Antwort von vonny10 am 08.07.2013, 21:58 Uhr

Wir haben das Einschlafen am Abend nach hinten verlegt, ihn früher aufgeweckt am Morgen und ihn nicht länger als 1,5 Stunden am Tag schlafen lassen, es war also schon eine Umstellung für uns alle...
Mein kleiner ist jetzt 16 Monate und hat einen Schlafbedarf von ca 11,5 Stunden pro 24 Stunden, das heisst er schläft jetzt von ca. 21.00 bis 7.20 und dann am Tag nochmal ein bisschen mehr als eine Stunde. Er hat sich erstaunlicherweise schnell daran gewöhnt, ich denke weil er selber gemerkt hat, dass es ihm besser geht, wenn er soviel Schlaf hat wie er wirklich braucht.

Unser Arzt hat gesagt, dass die Kinder bis zu 2 Wochen brauchen, bis sie sich an den neuen Rythmus gewöhnen, und man sich solange genau daran halten muss, danach haben sie sich daran gewöhnt und man kann auch mal eine Ausnahme machen...

Am morgen klappt das bei uns meistens gut und er wacht von alleine auf, über den Mittag muss ich ihn aber meistens wecken, da kann er sich den Schlaf nicht so gut selber einteilen.

Ich habe im Schlafprotokoll die Zeit wo er sehr unruhig war nicht zum schlafen gezählt, aber bei uns hat das Protokoll der Kinderarzt ausgewertet, von da her weiss ich leider nicht genau was und wie er gerechnet hat.

Ich hoffe auf jeden fall, dass sich die Situation bei euch bald bessert, denn ich weiss genau wie anstrengend das sein kann...

Liebe Grüsse
Yvonne

Re: Nochmal @vonny10

Antwort von MarensBaby am 09.07.2013, 8:24 Uhr

Liebe Yvonne,

vielen Dank für die ausführliche Antwort!
Wir werden mal den richtigen Zeitpunkt abpassen müssen. Derzeit würde nicht mal ein Schlafprotokoll Sinn machen, weil er gerade krank ist... :-/

Dann bin ich gespannt, wie das wird. Nochmals vielen Dank schonmal!

Liebe Grüße
Maren

Re: 17 Monate und schläft immernoch so schlecht!!

Antwort von BB0208 am 16.07.2013, 13:51 Uhr

Ich hatte nach 35 Lebensmonaten die erste Nacht ohne "Ruhestörung"!!
Hoffentlich gehts bei Euch schneller!

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.