Trennung vom Partner Trennung vom Partner
Geschrieben von Speedqueen am 27.06.2017, 11:12 Uhrzurück

Zwei Männer, ein Kind und kein Ausweg

Hallo zusammen,

meine Mann und ich haben einen kleinen Sonnenschein, der im bald 1 Jahr wird. Wir sind verheiratet und wohnen im Haus seiner Eltern. Nun glücklich bin ich seit Monaten nicht mehr wirklich, irgendwie sind wir mehr eine WG geworden. Ich versteh seine Wünsche nicht und er mich auch nicht. Es gibt außer dem Kind keinen gemeinsamen Nenner mehr, oft Streit und eine generell schlechte Stimmung.

Über eine Freundin habe ich dann einen Mann kennen gelernt und mich - ohne das ich es wollte (er ist eig gar nicht mein Typ) in ihn verliebt. Außer einer Umarmung war auch zwischen uns nichts. Ich kann mit ihm gut reden, wir haben ähnliche Ziele und Vorstellungen. Er weiß auch, dass ich ein Kind hab, die beiden kennen sich auch.

Nun weiß ich nicht mehr weiter. Ich will keinen Streit mit meinem Mann. Es ist ja nichts böses gewesen. Aber er würde nicht verstehen, wenn ich sage “hey, wir haben uns auseinander gelebt“. Er glaub gleich ich will ihm das Kind wegnehmen. Der Sprung des ganzen liegt an seinen Depressionen. Aber das möchte er nicht hören, da können auch seine Eltern reden, er hat da keine Einsicht.
Sein verhalten zur Zeit ist sehr einengend und ich weiß überhaupt nicht mehr weiter - er lässt nicht mit sich reden, wird manchmal auch aggressiv dann.

Ich bin einfach total unglücklich. Vielleicht hat ja jemand von euch Tipps oder war mal in ähnlicher Situation. Freu mich auf Antworten

Liebe Grüße

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*3 Antworten:

Re: Zwei Männer, ein Kind und kein Ausweg

Antwort von marzipanelfe am 27.06.2017, 22:03 Uhr

hallo......

diese situation ist nicht einfach.

du schreibst aber nicht wirklich was du willst.
moechtest du deinen mann verlassen? oder ist das nur eine phase?
was empfindest du fuer ihn?
wie stellst du dir die zukunft vor?
will der neue mann dich oder bist du spannend weil du vergeben bist?

bevor du alles kopflos hinschmeisst. hoere in dich rein.
willst und schaffst du veraenderung, allein mit kind. was ist mit arbeit?

ich habe mich auch getrennt. kann dich also verstehen. meine fragen sollen dich zum nachdenken bringen. schau was du willst. mit allem was dazu gehoert.

wenn du nicht mehr gluecklich bist. und dein mann agressiv wird. werdet ihr einen weg finden. nicht als paar. sondern als eltern.

du solltest dir hilfe holen. eine beratungstellen vielleicht. ich denke das du das brauchen wirst. auch fuer deinen mann.
auch fuer alle weiteren schritte waer das gut.

ich wuensche dir alles gute und viel kraft......

 

Re: Zwei Männer, ein Kind und kein Ausweg

Antwort von Speedqueen am 28.06.2017, 8:31 Uhr

Ich bin einfach total unglücklich, könnte den ganzen Tag weinen. Zwischen meinem Mann und mir scheint gar nichts mehr zu sein. Rein finanziell wäre ich in der Lage zu gehen, aber ich wollte nie, dass es soweit kommen muss. Ich dachte eig. es ließe sich noch retten, aber vermutlich tut es das nicht.

Der andere Mann, zumindest schätze ich es so ein, hat ernsthaftes Interesse. Wir liegen sehr auf einer Wellenlänge und haben anders als mein Mann und ich die gleichen sexuellen Vorstellungen. Bei meinem Mann und mir läuft gar nichts mehr. Es gibt nicht mal mehr küsse. Ich leide zur Zeit sehr an der Situation.

Für die Zukunft wünsche ich mir natürlich eine Familie, auch auf Dauer weitere Kinder aber eben besonders ein intakte Partnerschaft.

Es ist einfach alles so schwer. Ich bin total am Ende.

 

Re: Zwei Männer, ein Kind und kein Ausweg

Antwort von mf4 am 28.06.2017, 19:39 Uhr

Horche in dich hinein...

denke den anderen Mann weg. Denke dich hinein, dass du die Ehe beendest, ausziehst und es da keinen gibt, der das Sprungbrett nach alles-wird-besser ist.

Er tut dir gut, er ist was dein Mann nicht ist. Ich nehme an, dass das auch mal bei deinem Mann so war... ich bin der Meinung man soll sich nie vergessen und wenn es einem nicht in der Beziehung gut geht diese beenden. Ein anderer sollte niemals der Grund sein. Du wirst sagen, dass der neue Mann keine Rolle spielt. Ist das so? Horche in dich... du würdest hier nicht von Trennung schreiben, wenn es ihn nicht gäbe.

Die letzten 10 Beiträge im Forum Trennung vom Partner