Wellness & Beauty

Wellness & Beauty

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Kleinerstern2005 am 07.07.2006, 12:30 Uhr

Schwitzen Riechen Hilfe

Huhu,

ich habe mal eine Frage. Was kann ich gege den Schweissgeruch machen? Am schlimmsten ist es bei mir im Nacken, da merke ich wie der Schweiss läuft. Ich binde mir die Haare hoch.

Duschen tu ich 2x am Tag. Allerdings darf ich kein Deo benutzen und mich unter den Achseln darf ich mich auch nicht rasieren oder Seife nutzen. (Leide unter Akne Inversa).
Nach dem Duschen Creme ich mich ein.

Das hilf aber auch nicht lange. Ich gehe Duschen und danach ca 10 Min später schwitze ich wieder so stark.

Das Starke schwitzen hat nach der Schwangerschaft angefangen. (14 Monate ist meine Kleine jetzt)

Ich traue mich auch Kaum noch raus.

Duschen Cremen und Trotzdem rieche ich Kurze Zeit wieder nach Schweiss.

Ich mache eine Kleine Drehung und rieche den Schweiss selber. Hautarzt undsoweiter kann mir auch nicht helfen mit Deo usw.

Im Supermarkt heute morgen, musste ich mir auch anhören: "VON WASCHEN MORGENDS HABEN SIE AUCH NOCH NICHTS GEHÖRT!!!"

Ich war danach so Traurig und das hat mich so Deprimiert.

Ich kann doch nichts dagegen.

Ich gehe Duschen creme mich ein, und Trotzdem rieche ich wieder. Mir ist das sogar bei den Ärzten Peinlich.

Gibt es den noch Tipps??

Danke Euch

Die Traurige Anna

 
12 Antworten:

Re: Schwitzen Riechen Hilfe

Antwort von Spiru am 07.07.2006, 13:12 Uhr

Hallo, ich finde die Reaktion, die du erlebt hast, wirklich sehr traurig. Ich selber weiß zwar auch keinen Rat, aber vielleicht kann man dir hier helfen, schaue dir mal die Seite an: www.akne-inversa.de - man kann dort auch mit denen Kontakt aufnehmen!
Ganz liebe Grüße und sei nicht mehr traurig - es gibt auch "dumme" Menschen.
Spiru



hallo anna

Antwort von annikala am 07.07.2006, 14:13 Uhr

meine AK hat sich botox unter die Axel spritzen lassen, wiel sie extrem geschwitzt hat.
hat die KK sogar übernommen.

Für den Nacken ist das wahrscheinlich nichts.
Kannst du gar kein Deo benutzen? Auch nicht aus der Apotheke oder Reformhaus?

HAst du dich bei einem spezialisten mal erkundigt?

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es dich stark belastet.
annika



vielleicht hilft dir das ein wenig!

Antwort von annikala am 07.07.2006, 14:20 Uhr

Behandlung
Titel: Aloe Vera Hautgel
Text: Aloe Vera hat mir geholfen!

Seit einigen Jahren leide ich an Akne Inversa. Es begann mit Pickeln an den Innenseiten der Oberschenkel, die auffällig rot und berührungsempfindlich waren. Das Krankheitsbild wurde immer heftiger, bis in der Region im Schritt ständig etwas entzündet war. Manche von den Knoten wurden so groß und berührungsempfindlich, dass einfaches Gehen zur Qual wurde. Relativ selten kam es auch unter den Achseln zu Hautentzündungen.

Also ging es zum ersten Hautarzt, der Antibiotika empfahl. Dass das nicht unbedingt zu den erfolgreichsten Therapiemöglichkeiten zählte, wusste ich inzwischen. Also etwas später zum nächsten Arzt. Hier wurde mir Roaccutan verschrieben, welches ich – allerdings in stark verminderter Dosis wg. nicht so toller Leberwerte – über einen Zeitraum von 2 Jahren einnahm. Parallel hörte ich mit dem Rauchen auf, was als Auslösefaktor gilt. Weiterhin probierte ich allerlei Tipps aus dem Internet aus von Zinkkapseln über Johanniskrautöl, Bierhefe bis Teebaumöl. Kurzum: half alles nichts.

Dann habe ich Aloe Vera Hautgel ausprobiert – mit durchschlagendem Erfolg. Seither, also seit einigen Monaten, ist Ruhe in Sachen Entzündungen! Dies ist besonders erstaunlich, bedenkt man, dass ich vorher schon froh war, wenn mal 2 oder 3 Tage kein neues Knötchen zu ertasten war.

Deshalb möchte ich an dieser Stelle vorstellen, wie meine „Therapie“ aussieht:
Ich dusche 2x täglich und säubere die betroffenen Stellen großzügig mit einer Reinigungsflüssigkeit für unreine Haut (ich nehme: Eucerin – unreine Haut. Sebum reduzierendes Reinigungsgel. Apotheke: 150ml ca. 9 Euro). Vielleicht tut es das Stück Seife genauso, aber manchmal fühlt man sich ja auch besser, wenn es teuer ist :-)

Gründlich mit hartem Wasserstrahl säubern. An den betroffenen Stellen nicht mit dem normalen Handtuch säubern, sondern mit ein paar Stücken Küchenkrepp (reißfester als Toilettenpapier) abtupfen wg. Schmierinfektionen. Nun auf die Stellen Aloe Vera Hautgel einreiben, etwas trocknen lassen und fertig!

Ich bin wirklich froh, dass ich es ausprobiert habe und empfehle jedem Betroffenen, dies auch zu tun. Der Effekt ist innerhalb weniger Tage spürbar: es kommen keine neuen Entzündungen hinzu. Natürlich brauchen die alten Entzündungen einige Zeit, um abzuschwellen. Und natürlich hilft Aloe Vera auch nicht gegen die Narben, die sich inzwischen gebildet haben.

Man braucht vielleicht auch einige Zeit, um zu wissen, an welchen Stellen man die vorgeschlagenen Maßnahmen durchführen soll: Im Zweifel das zu behandelnde Areal ausweiten.

Ein Wort zu dem Aloe Vera Gel: Es handelt sich um äußerlich anwendbares Gel, welches beim Kauf mit einer Prozentangabe der Konzentration, die in der Regel bei 95 bis knapp 100% liegt, angegeben wird. Ich gebe hier mit Absicht keine Bezugsquelle an, da ich hier Betroffenen mit meinen Erfahrungen helfen will und nicht im Verdacht stehen möchte, Werbung zu machen für irgendwen. Ich habe nichts mit dem Verkauf derartiger Produkte zu tun (übrigens auch nicht mit der Firma Eucerin). Das Hautgel gibt es so ab 10 Euro für eine 250ml-Flasche bei verschiedenen Versendern im Internet (einfach bei Google probieren). Es gibt für Aloe-Vera-Produkte einen Qualitätsstandard namens IASC. Ob es sich hier tatsächlich um einen neutralen seriösen Standard handelt, kann ich nicht beurteilen. Auf meiner Flasche steht er jedenfalls drauf.

In manchen Foren werden Personen, die bestimmte Therapievorschläge machen, scharf angegriffen, weil sie mit den Hoffnungen von Betroffenen spielen würden. Dazu sei Folgendes gesagt: MIR hat Aloe Vera wunderbar geholfen. Möglicherweise wirkt es nicht bei jedem so gut wie bei mir. Einen Versuch sollte es aber wert sein: Reinigungsgel und Aloe Vera sind zusammen für schlappe 20 Euro zu haben. Wenn es nach Aufbrauchen der Flaschen keinen Effekt im Sinne von Stoppen der Entzündungen gegeben hat, hilft es scheinbar nicht. Ich selbst habe vorher Aloe Vera immer als Marketing-Gag („mit Aloe Vera“) interpretiert, um irgendwelche Cremes besser an die Frau zu kriegen. Dass es in Reinform tatsächlich Heilkräfte besitzt, hätte ich nicht für möglich gehalten.

Man sollte sich auch nicht wundern, wenn dieses Posting wortwörtlich in anderen Foren auftaucht. Ich möchte möglichst viele Betroffene erreichen, bin aber zu faul, mir immer wieder einen neuen Text auszudenken – warum auch!

Ich wünsche allen Betroffenen viel Erfolg mit der Methode!



Keinen Kaffee mehr

Antwort von Susanne&Hannah am 07.07.2006, 15:35 Uhr

Hallo Anna,

ich hatte ein ähnliches Problem wie Du, vielleicht nicht so massiv, außerdem kann ich Deos verwenden. Aber auch die Deos, haben nach 2-3 Stunden ihren Dienst versagt und unangenehmer Schweißgeruch ist aufgetreten.
Ich war dann wegen einer anderen Sache mal beim Arzt und habe dieses Problem auch angesprochen, er meint nur, keinen Kafffee mehr trinken. Seit ich das durchziehe, "stinke" ich nicht mehr, das ist so effektiv! ich schwitze schon noch hi und da, aber kein Geruch mehr!
Vielleicht klappt das ja auch bei Dir.

Liebe Grüße

Susanne



Re:Salbeitee kann helfen!

Antwort von carmen75 am 08.07.2006, 22:09 Uhr

Hallo!

Ich bin von Beruf Krankenschwester und habe von unseren Schülern gehört, dass man sich mit Salbeitee abwaschen und Salbeitee trinken soll, um zu starken Schweißgeruch zu verhindern!

Kann Dir allerdings nicht sagen, ob es wirklich klappt!
Aber ich denke, es ist ein versuch wert, bevor man teure Cremes kauft oder waas anderes macht!
Viel Glück



Re:Sweat Off

Antwort von Sabine75 am 10.07.2006, 13:37 Uhr

Hallo !!!
Seit der Geburt (vor 10 Monaten) shwitze ich ebenfalls mehr. Ich habe von sweat off gehört (www.sweat-off.de) und es ausprobiert und es hilft. Es handelt sich um ein Deo, welches man auf die Körperstellen verteilt wo man am meisten schwitzt. Man benutzt das Deo immer Abends, damit es über Nacht iin die Haut einieht. Hoffe, Du kannst es benutzen, es hilft wirklich !



Re:Sweat Off

Antwort von Suka73 am 10.07.2006, 18:14 Uhr

lass mal abklären ob Du unter Hyperhidrose leidest, geh am besten zum Hautarzt. WEnn Du auch Akne hast, dann ist es nicht ratsam solche Produkte wie sweat-off zu benutzen, die sind pure Chemie. Ich nutze selbst Syneo5 gegen starkes Schwitzen, überall ist AlCl drinnen und das greift die Haut an... insofern lass Dich mal untersuchen!

Salbeitee stimmt, das hemmt die Schweißproduktion, hilft mir ebenfalls sehr gut.

Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute!!

LG Sue



Re: Schwitzen Riechen Hilfe

Antwort von kiwi am 12.07.2006, 6:33 Uhr

Schau mal unter google unter Hyperhidrose forum - ich glaube das heisst www.hh-forum.de, da findest Du viel wissenswertes zu diesem Thema

Ich weiss jetzt nicht, ob sich Natron mit Deiner Hauterkrankung verträgt, da kann man sich etwas selbst mischen. Kannst mich auch noch mal anmailen


Grüße von kiwi



Re: Schwitzen Riechen Hilfe

Antwort von PepperMint am 18.07.2006, 20:36 Uhr

Also ich rate dir auch erstmal zu Salbeitee, der soll wirklich helfen. Die Rosmarinsäure im Salbei hemmt die Schweißbildung um 50%. Man soll 3-4 Tassen Salbeitee über den Tag verteilt trinken. Die Effekt tritt spätestens nach drei Wochen ein....also nicht nur 2 Tage testen und denken es klappt nicht ! Ist ja schließlich "nur" ein Kräuterchen und keine harte Chemiekeule ;o) ...Kopf hoch...wünsch dir viel Glück !

LG
PepperMint



Re: Schwitzen Riechen Hilfe

Antwort von Linda21 am 19.07.2006, 10:08 Uhr

Hi, komisch . Ich habe das auch seit der Geburt meiner Tochter. Was nimmst du für ein Verhütungsmittel? Bin zum Doc weil ich immer so doll schwitze und der meinte es liegt an der 3 Monatsspritze. Werde sie ab September nicht mehr nehmen. Gruß Linda



Re: Schwitzen Riechen Hilfe

Antwort von Turbine am 20.07.2006, 20:41 Uhr

Also mir ging es genau so und ich habe was in der apotheke entdeckt was mir sehr hilft.das fläschen(50ml)heíßt yerka und man macht sich es kurz vorm schlafen gehen auf die achseln und morgens wäscht man sich das mit wasser wieder ab und das zwei bis drei mal die woche.kosten bei sieben euro



Re: Schwitzen Riechen Hilfe

Antwort von Silbe am 20.07.2006, 22:03 Uhr

Hat Dein Hausarzt mal daran gedacht, ob Deine Schilddrüse in Ordnung ist? Hatte das gleiche Problem,aber bei mir kamen noch Herzprobleme dazu. Bei mir war die Schilddrüse nach der Ss total entgleist. Kam mit Tabl. wieder iO. Gruß Silvia



Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.