Auf die Schule vorbereiten

Auf die Schule vorbereiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Isabell01 am 24.11.2009, 17:58 Uhr

Welcher Schulranzen...

Hier wurde ein paar Beiträge weiter unten die Frage gestellt, wann man hier die Schulranzen so kauft.
Ich hab mich nun schon ein wenig umgeguckt, aber ganz ehrlich, ich kann mich einfach nicht entscheiden. Mein Sohn würde jeden nehmen, wenn ihm das Motiv gefällt...
Es stand vor einiger Zeit für mich fest, dass es definitiv ein Scout Ranzen wird. Warum weiß ich gar nicht, soll gut sein (?)...
Aber wenn man mal an einer Grundschule stand und die Kinder beobachtet, die da raus kommen, da würde ich mal behaupten, dass ca. 90% aller Kinder einen Scout Ranzen auf dem Rücken haben. Und da die Wahl bei Jungs ja doch häufig sehr ähnlich ausfällt, behaupte ich dann mal, dass bei 28 Kinder in nur einer Klasse, dann mindestens 4 schon mal den gleichen haben werden. Und das möchte ich eigentlich nicht...

Habt Ihr eine Ahnung, welche gut sind??

Von Herlitz gibt es auch zwei Modelle. Diese find ich ganz interessant, da mein Sohn total auf HotWheels steht und die ausgerechnet so ein Modell haben. Aber sind die wirklich gut?? (Master und Soft Bag)

Bitte helft mir mal, ich bin so ratlos...

DANKE EUCH SCHON MAL ! ! !

 
12 Antworten:

Re: Welcher Schulranzen...

Antwort von kleiner_mond am 24.11.2009, 18:29 Uhr

Mein Kleiner kommt nächstes Jahr in die Schule, das Christkind bring den Schulranzen, aber welchen? Ich brauche Eure Erfahrungen. Wir haben zu Auswahl, Step by Step, School Mood oder Lego. Ichhabe diverse Seiten gelesen was Testung angeht aber manche schneiden mit mangelhaft ab und die Beurteilung der Eltern zum teil bis 10 Stück sagen genau das Gegenteil das der eine oder andere Schulranzen mind ein gut statt mangelhaft verdient hat.

Wie Du siehst stehe ich vor dem gleichen Problem

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welcher Schulranzen...

Antwort von dhana am 24.11.2009, 20:03 Uhr

Hallo,

bei den ganzen Test muss man sich anschauen, warum der eine oder andere eine Ab- oder Aufwertung hat. Bei den allermeisten Ranzen geht es um die großen orangen Flächen nach der DinNorm. Ob man die braucht oder nicht, kann nur jeder selber entscheiden.

Ansonsten hab ich meine Kinder zu einem großen Schreibwarenhändler mitgenommen und hab sie probieren lassen - ohne das sie das Motiv groß gesehen hatten. Und da haben wir uns nach Sitz am Rücken und Händling (ob sie den Ranzen mit Gewicht allein auf den Rücken bringen) entschieden - danach durften meine Jungs das Motiv aussuchen.
So werde ich es auch beim 3. Kind machen.

Mein Großer hatte einen MacNeill - Motiv Mars - den gab es in der Klasse noch 2x, was meinen Sohn aber nie gestört hat. Wir haben dem Ranzen dann einen großen reflektierenden Sternaufkleber verpasst - dann war da nichts mehr zum Verwechseln.

Mein 2. hat sich einen Step-by-Step von Hama ausgesucht - angeblich haben die nicht so gut abgeschnitten unter anderem weil sie nicht so ganz wasserdicht sein sollen. Hm - mein Sohn hat den Ranzen jetzt seit fast 1,5 Jahren in gebraucht. Läuft auch im stömenden Regen oder Schnee nach Hause, hat seinen Ranzen sogar mal draussen im Regen stehen lassen (fragt mich bitte nicht, wie man den Ranzen draussen vergessen kann) - und ist nie was passiert - weiß nicht was die Testen.

Bin mit beiden Ranzen sehr zufrieden, habe an keinem was auszusetzen. Denke aber mal, das kann man von allen gängigen Ranzenmarken sagen.

LG Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welcher Schulranzen...

Antwort von glückskugel am 25.11.2009, 9:28 Uhr

Ich schließe mich meiner Vorschreiberin an. Die schlechten Noten kommen in erster Linie von den fehlenden Reflektionsflächen. Ob man die braucht, komm auf den Schulweg an und darauf, wie das Kind diesen zurücklegt. Ein Kind, dass alleine 1 km auf einem schmalen Fußweg an einer Landstraße langlaufen muss bei jedem Wetter, sollte so viel wie möglich mit Leuchtmaterial ausgestattet sein. Ein Kind, das den Ranzen allenfalls über den Schulhof und die Treppe hoch trägt, wird das weniger brauchen. Ein paar Reflektoren sind ja überall dran.

Was das Motiv angeht, kann man die Dopplung weitgehend vermeiden, wenn man ein Vor-Vor-Jahresmodell kauft. Die sind erstens billiger und zweitens gibt es die dann nicht so oft. Das aktuelle Scout-Modell des jeweiligen Jahres würde ich wahrscheinlich auch nicht wählen. Schon wegen des Preises. 180 Euro für einen Ranzen finde ich schlicht zu viel. Unser Vor-Vor-Jahresmodell von Scout hat damals 60 Euro gekostet, mit Turnbeutel, Federmappe, Flasche und Brotdose. Da sieht man, wie hoch da die Gewinnspanne ist. Aber auch von den anderen Firmen gibt es gute Ranzen. Einfach ausprobieren.

Eigentlich kann ich auch gar nicht recht verstehen, dass aus der Ranzengeschichte so eine Wissenschaft gemacht wird. Ich seh das lockerer. Besser ein 60-Euro-Ranzen und in der dritten Klasse ein neuer als so ein Supermegateil für 200 Euro, dass dann aber auch ja vier Klassen halten soll. Ich denke sogar darüber nach, ob die kleine Schwester den Ranzen noch weitertragen kann. Ein Gedanke, für den ich hier schonmal fast gesteinigt wurde (seelische Misshandlung etc.).


LG,
Stefanie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welcher Schulranzen...

Antwort von Mobekka am 25.11.2009, 10:39 Uhr

Hallo, ich hab´ jetzt nicht alles durchgelesen, aber von wegen woher die schlechten Bewertungen für die Schulranzen kommen.
Einerseits glaube ich auch, wegen den fehlenden Reflektoren. Andererseits aber auch, weil teilweise das Innenleben der Schulranzen bei schlechtem Wetter nass wird (Hama hat z.B. jetzt extra einen Überwurf für die Ranzen rausgebracht). Außerdem hab´ ich mir "Erfahrungsberichte" von Eltern durchgelesen und viele schreiben, dass bei verschiedenen Ranzen (teilweise McNeill, aber auch einer von Scout (weiß nicht mehr welcher)), der Ranzendeckel nicht vollständig zu öffnen ist, sodass es umständlich ist, die Hefte oder Bücher flott rauszuholen oder flott wieder reinzulegen.
Darauf sollte man vielleicht beim Ranzenkauf auch noch achten.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welcher Schulranzen...

Antwort von trisha0570 am 25.11.2009, 11:09 Uhr

Bist du wirklich mal vor eine Grundschule gestanden und hast geschaut, welche Ranzen die Kinder haben? Also in der Klasse meiner Tochter (1. Klasse, 29 Kinder) hat genau EIN Kind einen Scout! Und auch meiner Tochter haben die Scout-Ranzen am allerschlechtesten gepasst - viel zu breit, zu hoch, die Tragegurte lagen nicht auf der Schulter auf etc.

Ich persönlich finde das Motiv absolut zweitrangig! Wir haben zuerst geguckt, welches Modell am besten gepasst hat - und das war ein McNeill. Danach konnte sich meine Tochter eines der Motive auswählen. Und obwohl ca. 2/3 der Kinder ihre Klasse einen McNeill haben, hat niemand das gleiche Motiv wie sie (andere Motive kommen max. 2 x vor).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@glückskugel

Antwort von dhana am 25.11.2009, 16:16 Uhr

Hallo,

bei uns ist es momentan auch so - der Jüngste will unbedingt den Ranzen vom Großen Bruder haben.
Der trägt ihn ganz stolz durchs Haus, passen tut er auch recht gut... und der Ranzen ist nach 4 Jahren Grundschulzeit noch wirklich in Ordnung.

Ins Grübeln kommt man da schon, ob man wirklich nochmal 150 Euro ausgeben muss...

LG Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @glückskugel u dhana

Antwort von RR am 25.11.2009, 18:17 Uhr

Hallo
meine Eltern hatten mir damals einen neuen gekauft zur Einschulung auch wegen "naja jedes Kind bekommt seinen Ranzen zur Einschulung". Tja, obwohl nicht gerade billig - das Teil war nach 2 Grundschuljahren kaputt (und ich war kein "Raufbold" was den Umgang mit dem Teil anging). Da sie nicht nochmal das Geld ausgeben wollten bekam ich den gebrauchten Ranzen meiner Schwester für die letzten beiden Grundschuljahre. Und der würde glaub ich noch ein Kind aushalten.... natürlich ist er nicht mehr modern...

Aber nur mal zur Überlegung..... wenn noch gut erhalten würde ich das Teil weitergeben!

viele Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@trisha0570

Antwort von Isabell01 am 25.11.2009, 18:46 Uhr

Hallo,

dann sieht es bei Euch an der Schule definitiv anders aus, als bei uns. Bei uns ist es tatsächlich so, dass die meisten Kinder einen Scout Ranzen haben. Es ist fast erschreckend, als wenn es keine anderen Marken gäbe.

Natürlich ist mir der Ranzen an sich auch wichtiger, als das Motiv. Dennoch sollte es schlicht weg auch passen, schließlich sollte es ja dem Kind auch gefallen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welcher Schulranzen...

Antwort von Tom2 am 26.11.2009, 22:16 Uhr

Was verstehst Du unter "gut"? Die Ranzen der gängigen Hersteller kann man sicher alle kaufen, qualitativ geben die sich nichts. Es kommt allein darauf an, auf welche Eigenschaften Du Wert legst.

Bei den Testergebnissen von Stiftung Warentest geht es vor allem um die Verkehrssicherheit. Da würden die aktuellen Herlitz-HotWheels-Ranzen durchfallen, weil keine Signalfarbe vorhanden ist. Wenn Dir das egal ist, kannst die genannten Ranzen schon nehmen, ansonsten musst Du nach welchen mit DIN-Kennzeichnung schauen.

Bzgl. Scout kommt es auch darauf an, mit welchem Modell Du vergleichst. Einige sind aus recht stabilem Plastik und werden von den Kindern daher gern als Sitzgelegenheit verwendet. Sowas halten aber nicht alle Ranzen aus, mit den Herlitz-Ranzen würde ich es lieber nicht machen, aber auch bei Scout nicht mit allen Modellen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wir werden diesen...

Antwort von MM am 30.11.2009, 10:02 Uhr

... kaufen:

http://www.skolni-aktovky-batohy.cz/doprodej/sety/sety-batohove/skolni-batohovy-set-flip-952.html

Hier in Tschechien ist das ein rennommierter Ranzenhersteller, die Ranzen entsprechen ergonomischen und sicherheitstechnischen Anforderungen und das Delfin-Motiv möchte unser Sohn am liebsten! Da dieses Motiv bald nicht mehr gemacht wird (dafür gibts dann wieder neue 2010), ist der Ranzen, bzw. das ganze Set nun auch noch fast um die Hälfte herabgesetzt - also greifen wir zu :-)!

Hier ist "Grundschule" 9 Jahre, davon die "Unterstufe" 5 Jahre. Wäre nicht schlecht, wenn der Ranzen die 5 Jahre hält, aber wenn nicht, sehe ich da bei DEM Preis nicht so ein Problem, dann gibts halt in der 3.oder 4.Klasse einen neuen...

Wir haben uns auch die bekannten deutschen Ranzenmarken angeschaut, aber ich persönlich finde ja z.B: die von Scout ziemlich hässlich - komische Form, farblich überladen usw. McNeill ginge schon eher, aber auch da finde ich die Motive jetzt nicht soo toll. Evt. den Octopus (unser Sohn ist eine Wasserratte, mag gerne Meer-Motive usw.), aber der hat ihm dann doch nicht so gefallen.

Und vor allem - ehrlich gesagt, finde ich die Preise total übetrtieben. Ich denke nicht, dass sie dem wirklichen Wert entsprechen, sondern eher dass sie so hoch sind, eben WEIL so ein Riesending daraus gemacht wird und fast alle bereit sind, so viel Geld dafür auszugeben...

Und damit meine ich jetzt NICHT, man sollte irgendeinen unergonomischen Schund aus China o.ä. irgendwo am Stand kaufen!
Aber es gibt in Europa einfach auch andere seriöse Hersteller von Ranzen und Schulrucksäcken - wie hier in Tschechien z.B. EMIPO und TOPGAL... und anderswo bestimmt noch ne ganze Reihe anderer.

Bild zum Beitrag anzeigen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ach so, zu den Preisen...

Antwort von MM am 30.11.2009, 10:08 Uhr

... in tschechischen Kronen: Man muss es ungefähr durch 25 teilen, dann bekommt man den Betrag in EUR. Gute Ranzen und Schulrucksäcke kosten hier so 1000-1500 CZK (Kronen) - also cca. 40-60 EUR. Der, den wiir kaufen wollen, kostet eigentich auch so um den Dreh, aber jetzt ist er, da Auslaufmodell (nur das Motiv, sonst identisch) herabgesetzt auf nur etwas über 625 CZK, also cca. 25 EUR - also ein wahres Schnäppchen :-)!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@MM

Antwort von anaj am 01.12.2009, 21:31 Uhr

Hallo MM, super Infos von Dir. Ich komme aus Tschechien, lebe aber in D und meine Tochter wird nächstes Jahr auch eingeschult. Wir fahren Weihnachten zu meinen Eltern nach Tschechien und ich wollte mir die tschechischen Schulranzen anschauen und testen. Jetzt weiß ich ein wenig Bescheid, was es in der Heimat gibt:-) Danke:-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Elternforum "Auf die Schule vorbereiten"
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.