Auf die Schule vorbereiten

Auf die Schule vorbereiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Caot am 31.01.2009, 9:59 Uhr

Vorschuluntersuchung für 2010?

Hallo,

bei uns ist jetzt im März 2009 die Vorschuluntersuchung für die Kinder welche in September 2010 in die Schule kommen. Ist das normal? Das sind noch 1 3/4 Jahr.

Sollte man das boikottieren?

 
21 Antworten:

Re: Vorschuluntersuchung für 2010?

Antwort von Isabell01 am 31.01.2009, 10:40 Uhr

Hallo,

muß mal ganz blöd nachfragen... Wie hast Du davon erfahren? Hast Du Dein Kind bereits in der Schule angemeldet??? Hast Du einfach Post bekommen?
Meiner kommt auch 2010 in die Schule und ich hab noch absolut gar nichts gehört.



Re: Vorschuluntersuchung für 2010?

Antwort von Caot am 31.01.2009, 11:38 Uhr

Nö, warum auch. Das gab es als Infozettel für alle Kinder. Quasi die aktuellen Termine für 2009, wie Wandertag, Polizeitag etc... Da stand das mit drauf.



Re: Vorschuluntersuchung für 2010?

Antwort von wickiemama am 31.01.2009, 11:56 Uhr

bei uns war die SChuluntersuchung im Februar 2008 für die Kinder die im September 2008 in die Schule kamen...



Re: Vorschuluntersuchung für 2010?

Antwort von Pebbie am 31.01.2009, 14:15 Uhr

Hallo !

Du schreibst das ist eine "Vorschuluntersuchung". Das wird keine Untersuchung sein, wie sie ca. 3/4 Jahr vor der Einschulung stattfindet. Man kann nicht schon jetzt über die Schulfähigkeit eines Kindes entscheiden.

Aber warum willst Du die boykottieren ? Ist es für Dich nicht wichtig zu sehen wo Dein Kind steht und ob eventl. vor der Einschulung noch irgendetwas besonders gefördert werden sollte ?

LG Ute



Re: Vorschuluntersuchung für 2010?

Antwort von tanzmaus74 am 31.01.2009, 14:21 Uhr

hallo,

das was du meinst ist die sog. Sprachstandsfesttellung!
JA, die wird etwa 1 3/4 bis 1 1/2 Jahre vor der Einschulung gemacht und die Teilnahme ist verpflichtend!
Ich weiß nicht in welchen Bundesland du wohnst aber i.A. findest du imNetz genügend infos dazu und wie der Test in deinem BL genannt wird. Bei uns in Niedersachsen heißt dies "Fit in Deutsch"

http://cdl.niedersachsen.de/blob/images/C17578995_L20.pdf



@pebbie

Antwort von Caot am 31.01.2009, 16:22 Uhr

Darum geht es nicht. Unabhängig davon, weiß ich wo mein Kind steht und mit der U9 im Sommer hat man ja auch noch genügend Zeit.

Es heißt Vorschuluntersuchung. Wieviel Untersuchungen gibt es denn?

Für mich ist eine Untersuchung ein 3/4 Jahr eher, also für die die jetzt in die Schule kommen, logisch. Alles andere nicht.



Re: Vorschuluntersuchung für 2010?

Antwort von maybe79 am 31.01.2009, 16:24 Uhr

Hallo,

im Forum 1.Schuljahr eine Frage zu dem Thema untergebracht, da mein Sohn (geb. 04.10.03) also 5 Jahre, angeblich im kommenden Jahr schulpflichtig wird und der Termin zur Schuluntersuchung schon Mitte Februar sein soll.

Das ist meiner Meinung nach zu früh, denn er wäre dann ja noch nicht einmal 6 Jahre alt?! Etwas ratlos bin, weil ich nicht möchte, dass mein Kind schon nächstes Jahr in die Schule gehen soll!

LG
Lissy



Re: Mhhh... es hieß Vorschuluntersuchung....

Antwort von Caot am 31.01.2009, 16:25 Uhr

... was anderes stand da nicht.

Und, wieviel Untersuchungen soll es denn geben? Jetzt eine, wozu? Wir haben doch noch die U9 um Sprachfehler zu erkennen. Unabhängig davon kann der eine jetzt vielleicht schon 10 Meter auf einen Bein hüpfen der andere nur einen. Darf der dann in 2010 nicht in die Schule? Jetzt eine Schuluntersuchung? Ich verstehe die Welt nicht.



Re: Mhhh... es hieß Vorschuluntersuchung....

Antwort von petra1979 am 31.01.2009, 17:29 Uhr

bei uns in bw wurde seit disem ja die schuluntersuchug 1 jahr vorverlegt das heist die kinder wo 2010 in die schule kommen werden jetzt schon untersuch

um defenziete früher zu erkennen und fördern



Die U-Untersuchungen sind nicht verpflichtend

Antwort von Loraley am 31.01.2009, 18:34 Uhr

und damit ist die Schuleingangsuntersuchung die erste Pflichtuntersuchung die ein Kind durchläuft.
Man hat den Termin um ein Jahr vorverlegt, damit etwaige Defizite in der Motorik oder Sprachentwicklung ausgebügelt werden können.

In erster Linie wurde da an die Kinder gedacht, die zu keiner U vorgestellt wurden, und die ja nicht selten aus dne sog. sozial schwächer gestellten Familien kommen.

Das hört sich für mich schon schlüssig an, aber dass man in BaWü für die diesjährigen Einschulungskinder gar keine Untersuchung veranstaltet finde ich sehr schwach und zeigt, daß eben eingespart wird wo es nur geht.

LG Lora



Mittlerweile normal.

Antwort von Simone-01-03-07 am 31.01.2009, 20:44 Uhr

Zumindest hier in Baden-Württemberg. Die Untersuchung soll in Zukunft ein gutes Jahr bis 1,5 Jahre vor Schulbeginn stattfinden um evtl. Defizite der Kinder aufzudecken und noch gut behandeln zu können.

Mein Sohn (17.9.03) MUSS in diesem Jahr hier in die Schule, hatte die Untersuchung im Juli 08, da war er noch 4 Jahre alt ! Und in diesem Jahr kommt die Untersuchung für 2001 wohl auch schon im Frühling. Das hatte mir die Helferin erzählt, die die Kinder untersucht hat.

LG Simone



Re: Für mich ist nichts schlüssig.....

Antwort von Caot am 01.02.2009, 10:30 Uhr

.... zumal ja die diesejährige Untersuchung ausfällt aber die nächste Generation der Vorschulkinder gleich 1 3/4 Jahr eher getestet wird. Was ist das? Veralberung? So fühle ich mich, schlicht weg und einfach veralbert.

Ich kann das nachvollziehen mit dem nachsehen und kontrollieren der Kinder welche nicht zum Kinderarzt gehen um Defizite zu entdecken. Aber, ich und viele andere eltern, die sich um ihre kinder kümmern und eigene Defizite viel schneller hinterfragen als irgendwelche Ärzte, Ich fühle mich schlicht weg und einfach veralbert, nimmt man noch die Situation des Ausfalls der jetzigen Schulkinder hinzu.

Einen schönen Sonntag.



Re: Die U-Untersuchungen sind nicht verpflichtend - DOCH!

Antwort von Anja + M+M am 01.02.2009, 11:39 Uhr

Seit 2008 sind die Us zumindest in Bayern und Hessen verpflichtend. Für die anderen Bundesländer weiß ich es leider nicht.

LG Anja



Re: Vorschuluntersuchung für 2010?

Antwort von muffel2007 am 01.02.2009, 15:25 Uhr

hallo ersteinmal,

also meine Tochter ist am 09.09.2004 geboren und wir mussten sie jetzt als Kann Kind in der Schule anmelden. also wenn wir wirklich wie der Kindergarten uns das auch bestätigt der meinung sind sie ist schon so weit für die schule, dann würde sie noch mit 4 jahren gehen und erst 2-3 wochen später 5 jahre werden. aber 2010 ist sie ein Muss Kind, das heißt sie geht spätestens 2010 mit 5 jahren zur Schule ob wir das nun wollen oder nicht!

laut dem neuem gesetzt sin kinder Muss Kinder die das 6 lebensjahr vollendet haben. also als beispiel meine tochter sie hat es 2010 eigentlich ja noch nicht wirklich ganz beendet aber würde sie erst 2011 gehen dann wäre sie schon fast sieben und das geht gar nicht mehr!
es wird kein kind mehr mit sieben gehen entweder mitt fünf oder sechs jahren anders nicht!!!

LG Doreen



Ich verstehe nicht wirklich was daran das Problem für dich ist!

Antwort von mozipan am 01.02.2009, 22:07 Uhr

Es gibt häufig Dinge im Verwaltungsapparat die uns nicht immer einleuchten und manche die uns auch ziemlich verärgern aber eine zusätzliche bzw. "verfrühte" Schuluntersuchung würde mich in keiner Form belasten.

Auch was ein eventueller Boykott selbiger für dich für einen Vorteil bringen soll, ist mir nicht klar. Da du regelmäßig zu den U-Untersuchungen mit deinem Kind gehst, weißt du doch wie es mit seiner/ihrer Entwicklung bestellt ist und brauchst eine Schuluntersuchung, egal wann sie stattfindet, nicht zu fürchten oder was auch immer.

Ehrlich gesagt kann ich die Aufregung darüber nicht verstehen.

Unsere Schuluntersuchung war im Dezember und somit 9 Monate vor Schulbeginn. Wäre sie ein halbes Jahr früher gewesen, wäre mir das auch noch wurst! Das Ergebnis der Untersuchung wäre das selbe gewesen.

Und mit den Defiziten früher erkennen, das macht doch Sinn. Wenn man da dann noch sortieren müsste, welche Eltern sich gut kümmern und welche nicht, sprich welche regelmäßig bei den U's waren und welche nicht, bevor man die Einladungen zu den Untersuchungen versendet, na dann prost Mahlzeit!!! Wer soll dass denn verwaltungstechnisch bearbeiten?? Du hast vielleicht Vorstellungen!

Auch dass es bei solchen Verschiebungen Übergangsjahrgänge gibt, wie bei euch wohl offensichtlich der aktuelle Jahrgang, ist eigentlich auch normal. Irgendwo ist ja nunmal der Schnitt zu machen.

Behörden bauen viel Bockmist, das steht fest und auch ich habe mich über gewisse Dinge schon schwarz geärgert, aber das hier ringt mir nicht mal ein müdes Lächeln ab. Gibt es nichts, worüber es sich wirklich lohnen würde, dass du dich aufregst?

LG



@mozipan

Antwort von Caot am 02.02.2009, 8:55 Uhr

An allen Ecken wird gespart. Da bekommt man keine Kuren mehr oder nur schwierig, jedes Fieberzäpfchen muss man extra beantragen, die Budgetleistungen der Kinderärzte wurden jetzt 2009 wieder mal gekürzt, also noch weniger Therapien können verschrieben werden, und dann wird Neu eingeführt, das dein Kind zig Mal untersucht wird. Denn das ist nur eine von viele Untersuchungen. wir haben also jetzt eine im Kiga, dann die U9, dann wieder eine im Herbst im Kiga und dann eventuell noch eine im Frühjahr 2010. Da liegt einfach mein Problem.



Das eine hat doch nichts mit dem anderen zu tun ....... LG Ute

Antwort von Pebbie am 02.02.2009, 9:28 Uhr

.



Re: Vorschuluntersuchung für 2010?

Antwort von kachiya am 02.02.2009, 9:37 Uhr

Boykottieren würde ich das nicht. In Hamburg ist die Vorstellung der 4,5 jährigen Kinder an der Grundschule verpflichtend. Geprüft wird hauptsächlich die Sprache, aber auch Motorik, Sozialverhalten usw.. Kinder, die auffällig sind bekommen dann eine Extraförderung und müssen in die Vorschule. Ich finde es sinnvoll, da alle Kinder erfasst werden, also auch die, die nicht in den Kindergarten gehen (oder auch Kinder wie Jessica...)
Die normale Einschulungsuntersuchung folgt dann ein 3/4 Jahr vor Einschulung.



Muss ich dir recht geben !!

Antwort von Christine70 am 03.02.2009, 14:40 Uhr

In bayern sind sie pflicht seit januar 2008.

Im kindergarten werden die gelben hefte sogar verlangt. man muss zeigen, daß man z. b. die U9 hinter sich hat. die gucken nicht so genau, das interessiert sie gar nicht, aber sie wollen den stempel und die unterschrift des arztes sehen. erst dann darf das kind weiter in den kindergarten gehen.



Das ist doch was völlig anderes!

Antwort von mozipan am 04.02.2009, 8:17 Uhr

Das eine sind Kasseleistungen, die erbracht werden, oder eben nicht mehr, weil gekürzt wurde. Da kann man sich drüber ärgern, klar!

Aber eine Schuluntersuchung hat weder mit einer U-Untersuchung noch mit Kassenleistung etwas zu tun. Die Schuluntersuchung ist verpflichtend und wird daher auch staatlich finanziert. Es ist das Gesundheitsamt, welches diese Untersuchung durchführt. Somit hat keine Krankenkasse damit was am Hut und was die kürzen steht in keinerlei zusammenhang mit irgendwelchen Untersuchungen vom Gesundheitsamt.

Nicht Äpfel mit Birnen vergleichen!



Das war @caot!

Antwort von mozipan am 04.02.2009, 8:21 Uhr

.



Die letzten 10 Beiträge in Elternforum "Auf die Schule vorbereiten"
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.