Auf die Schule vorbereiten

Auf die Schule vorbereiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Little123 am 27.10.2009, 22:41 Uhr

Rückstellung/Schuleingangsuntersuchung Bayern

Hallo!
Meine Tochter wurde Ende September ´04 geboren, das heißt sie müsste eigentlich nächstes Jahr eingeschult werden. Im Kiga wurde uns zu einer Rückstellung geraten, wir sind auch der Meinung, dass sie noch nicht schulreif ist. Der Arzt bei der Schuleingangsuntersuchung stellte uns ein Schreiben aus, in dem eine Rückstellung empfohlen wurde.
Kann ich sie nun aufgrund dieses Schreibens von der Schuleingangsunters. zurückstellen lassen, bzw. ist ein weiteres Attest nötig (evtl. Kinderarzt)??
Wer kennt sich hier aus?
Grüsse Maria

 
8 Antworten:

Re: Rückstellung/Schuleingangsuntersuchung Bayern

Antwort von dhana am 28.10.2009, 3:08 Uhr

Hallo,

die Schuleingangsuntersuchung wird sie mitmachen müssen. Aber da würde ich schon die Absicht der Rückstellung deutlich machen.

Der nächste Schritt für euch wäre die zuständige Grundschule - der Direktor muss die Rückstellung wenn möglich noch befürworten und dann geht das ganze dann zum Gesundheitsamt.
Entscheiden wird es der zuständige Amtsarzt.

Bei uns geht es relativ problemlos, die Rektorin meinte mal, sie schult kein Kind gegen den Willen der Eltern ein. Der Amtsarzt schliesst sich in der Regel dieser Empfehlung an.

Grüße Dhana



Re: Rückstellung/Schuleingangsuntersuchung Bayern

Antwort von wickiemama am 28.10.2009, 11:11 Uhr

offiziel gilt in Bayern der Elternwille.... Dies sieht aber nicht unbedingt jeder Rektor so.
Der Rektor muß die Rückstellung ausfüllen, dies wird euch dann amtlich zugestellt (so war das zumindest bei uns...)
Wir mußten damals ganz normal zur Schuluntersuchung und auch zur Anmeldung. Bei der Anmeldung haben wir den Rückstellungswunsch angegeben, Er mußte dann zu einem Schultest (Schulspiel). Bei uns hat sich der Rektor gegen die rückstellung gesträubt. Wir sind dann zimlich hartnäckig geblieben und dann ging es doch.
Unser neuer Rektor berücksichtigt immer den Elternwillen. Zur jetzigen ersten Klasse waren 120 Kinder angemeldet und eingeschult wurden nur 82. Bei allen anderen ging die Rückstellung durch. Im Jahr vorher, wurden nur 4 Kinder zurückgestellt...(nur die bei denen die Eltern darauf bestanden haben...)



Re: Rückstellung/Schuleingangsuntersuchung Bayern

Antwort von IngeA am 28.10.2009, 11:32 Uhr

Hallo,

das stimmt so nicht ganz:

bei Kindern die vom Oktober-Dezember geboren sind können die Eltern das Kind zurückstellen lassen (gilt in diesem Fall nicht mal als Rückstellung). Bei allen Kindern, die bis einschl. Sept. geboren sind, muss die Schule zwar die Erziehungsberechtigten befragen, kann das Kind theoretisch aber auch gegen den Willen der Eltern einschulen:

http://www.schulberatung.bayern.de/schulberatung/bayern/schullaufbahnberatung/schullaufbahnen/grundschule/index_05273.asp

an unserer Schule zählt so ziemlich Elternwille, es sei denn, Erzieherinnen, Schulärztin und KiA sind der Meinung das Kind ist schulpflichtig und die Eltern geben als einzigen Grund für die Rückstellung an, daß das Kind noch ein Jahr spielen soll.

LG Inge



Re: Rückstellung/Schuleingangsuntersuchung Bayern@ IngeA

Antwort von dhana am 28.10.2009, 12:26 Uhr

Hallo,

das mit Schulpflicht für Okt-Dez-Kinder die ein Rücktrittsrecht haben ist bereits wieder gekippt.
Die Schulpflicht geht jetzt bis zum 30.9. - ohne Rücktrittsrecht.
Und die Okt-Dez-Kinder sind wieder Kannkinder.

Blickt eh keiner mehr durch - ändert sich momentan ständig.

Grüße Dhana



Re: Rückstellung/Schuleingangsuntersuchung Bayern@ IngeA

Antwort von IngeA am 28.10.2009, 13:28 Uhr

Hallo,

das wußte ich nicht (find ich aber gut). Wär ja schön, wenn die das mal schaffen würden, daß sich nicht alle paar Wochen was ändert
Meinen Sohn betrifft es allerdings eh nicht. Er ist Septemberkind (und ich finde es im Großen und Ganzen schon blödsinnig genug, diese Kinder einzuschulen)

LG Inge



Re: Rückstellung/Schuleingangsuntersuchung Bayern

Antwort von wickiemama am 28.10.2009, 14:03 Uhr

netter link... Auf den berufen sich auch die nichtzurückstellenwollenden Rektoren
Sollte man aber wirklich klagen, wird definitv nicht gegen den Willen der Eltern entschieden.
Diese Info gibt dir sogar der sturste Rektor (selbst erlebt, bei meiner Freundin. Die hat einfach die Anmeldung nicht unterschrieben und mit dem Anwalt gedroht, das Kind wurde auch zurückgestellt). Mit der simplen Begründung, daß man der Erziehungsberechtige ist. Natürlich braucht man ein Attest vom Kinderarzt oder ein Gutachten eines Amtsarztes, da findet sich aber immer einer, der das ausstellt.Damit kann dann kein Rektor mehr die Rückstellung ablehnen. Allerdings mußt tatsächlich gewähleistet sein, daß das Defizit bis zum darauffolgenden Jahr beseitigt ist und das Kind zum Schulbesuch in einer Regelgrundschule geeignet ist (d.h. nicht auf eine Förderschule muß) Auf meine Frage was denn passieren würde, wenn dem nicht so wäre bekam ich die Antwort: nichts!!! Das Kind würde dann eben doch in ein Förderzentrum eingeschult werden.
Leider lassen sich viele Eltern einschüchtern. Und ich erlebe gerade in der Klasse meines Sohnes den zweiten Fall, wo das Kind leider nicht mehr mitkommt. Es hätte einfach noch ein Jahr gebraucht, der Rektor hat das aber anders gesehen, und dann wird eben ausgesiebt....

Der Stichtag ist ab jetzt der 30.9. Alle Kinder die danach geboren sind werden erst im darauffolgenden Jahr schulpflichtig.



Re: Rückstellung/Schuleingangsuntersuchung Bayern

Antwort von IngeA am 28.10.2009, 16:38 Uhr

Hallo,

das kann schon sein. Nur wenn die Eltern nur mit ner Klage ihr Kind zurückstellen lassen können hat das mit Elternwille nicht mehr viel zu tun, auch wenn sie dann meist Recht bekommen.
In Berlin gibt es so etwas wie Rückstellung gar nicht mehr, trotzdem gibt es hin und wieder Eltern, die sie gerichtlich durchsetzen.

LG Inge



Re: Rückstellung/Schuleingangsuntersuchung Bayern

Antwort von wickiemama am 28.10.2009, 23:02 Uhr

ja, aber soweit kommt es meistens nicht... Die Schulen lenken vorher ein...
Ich kenne inzwischen einige, die ihre Kinder zurückstellen haben lassen, aber keiner der wirklich geklagt hat. Nur gedroht;-) und das war auch nur bei einer.



Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Elternforum "Auf die Schule vorbereiten"

Schuleingangsuntersuchung ( bayern)

Guten Morgen! Ich komme gerade von der Schuleingangsuntersuchung ( sohn im Sept. 5 geworden). Letzte Woche sagte mir unsere Erzieherin ich sollte mir mal überlegen ob ich unseren Sohn nicht zurück stellen lasse. Da er vn sept-ende Nov. 08 nicht in den Kiga konnte aufgrund ...

von tina.s 12.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schuleingangsuntersuchung, Bayern

Schuleingangsuntersuchung in Bayern bzw. München

Hallo, hier wird ja immer wieder über die Schuleingangsuntersuchung gesprochen, die ja offensichtlich sehr unterschiedlich gehandhabt wird. Wer hat sie in München bereits gemacht für das kommende Schuljahr und und was wurde von den Kindern erwartet? Ich frage deshalb, ...

von charty 05.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schuleingangsuntersuchung, Bayern

Schuleinschreibung Bayern - frage dazu

wir haben am 25.3. schulanmeldung und nun kam heute die einladung. und da hab ich mal eine frage da stand, daß die erziehungsberechtigten persönlich erscheinen müssen! heißt das nun, bei verheirateten BEIDE? oder reicht es, wenn nur ich hingeh mit dem kind? mein mann ...

von Christine70 18.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bayern

einschulung bayern? hilfe...

unser sohn ist ende nov.04 geboren. könnt ihr mir sagen wie das nun läuft? lese nur von neuen regelungen usw. wann wird er eingeschult? gibt es dass dann noch mit kann und musskind?! ich hab mir eigentlich überlegt ihn in die schule zugeben im september 2011. da wird er dann ...

von sun-flower 21.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bayern

Dieses Jahr keine Schuleingangsuntersuchung für Kinder aus BaWü

Hallo! Habt ihr auch den Brief vom Gesundheitsamt bekommen? Keine Schuleingangsuntersuchung bei den Kindern die 2009 in die Schule kommen? Sollte das wirklich nicht der Fall sein, kann man da irgendwas verpassen? Ganz davon abgesehen finde ich es Schwachsinn einen ...

von Loraley 16.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schuleingangsuntersuchung

Die letzten 10 Beiträge in Elternforum "Auf die Schule vorbereiten"
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.