Auf die Schule vorbereiten

Auf die Schule vorbereiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Sonnenblume29 am 06.10.2010, 21:06 Uhr

Frage wegen Einschulung in Bayern

Guten Abenrd,
Ich möchte gerne wissen wann nunder Stichtag in Bayern ist?

Weil meine Tochter im September geboren wurde und wir Sie eigentlich zurückstellen möchten aber die Kindergärtnerin meint das das nicht geht nur das Sie dan in einen Förderunterricht gehen kann.

Kann mir da jemand weiter helfen.
Wir kommen aus Bayern

 
9 Antworten:

Re: Frage wegen Einschulung in Bayern

Antwort von Christkindle am 06.10.2010, 22:06 Uhr

Hallo,
soweit ich weiß ist der Stichtag in Bayern der 30.9. Alle Kinder, die bis dahin 6 werden müssen in die Schule gehen, alle später gebornenen sind Kann- Kinder.
Darf ich fragen weshalb du deine Tochter zurück stellen lassen möchtest?
Grüße Sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage wegen Einschulung in Bayern

Antwort von dani270980 am 07.10.2010, 8:10 Uhr

Hallo,

würde mich auch interessieren denn mein Sohn ist am 04.08. geboren und daher auch einer der "jüngsten". Aber erstens ist er ja eh ein "Muss" Kind und zweitens würder er sich ein weiteres Jahr im Kiga langweilen.

Gruß
Dani

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage wegen Einschulung in Bayern

Antwort von IngeA am 07.10.2010, 9:16 Uhr

Hallo,

dein Kind wäre ein Muss-Kind, aber du kannst es trotzdem zurückstellen lassen, wenn es noch nicht schulreif ist. In Bayern ist das möglich und es muss dann auch nicht zwingend in eine Vorschuleinrichtung oder Förderunterricht.

LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage wegen Einschulung in Bayern

Antwort von Miri0202 am 07.10.2010, 11:27 Uhr

Hallo,

Stichtag ist der 30.9. meine kam letztes Jahr in die erste geboren ist sie Ende September 2003.


Lg,
Miri

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage wegen Einschulung in Bayern

Antwort von dhana am 07.10.2010, 11:55 Uhr

Hallo,

Stichtag ist der 30.9. und wird nach derzeitigem Stand auch nicht verschoben.

Rückstellung ist eigentlich unkompliziert möglich - hab ich unten schon irgendwo mal beschrieben wie es bei uns gelaufen ist.

Mein Sohn ist Anfang Septemer 2004 geboren, Rückstellung war recht einfach, er geht ganz normal weiterhin in den Kindergarten und ist halt erst jetzt ein Vorschulkind. Förderungen zusätzlich braucht er nicht, ihm hat ja einfach nur noch das Jahr Reife gefehlt.

Lg Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Antwort wegen Rückstellung

Antwort von Sonnenblume29 am 07.10.2010, 13:19 Uhr

Also bei uns ist es so.Meine kleinen Besucht zur Zeit seit ungefähr fünf Wochen einen Logopädien weil Sie Wörter die mit R beginnen oder im Wort eins vorhanden ist durch ein H ersetzt.
Also wurde mir einen Logopädien vom Kindergarten vorgeschlagen und ich finde es ist schon zwei Wochen besser.
Aber jetzt haben die im Kindergarten für die Vorschle begonnen und machen da ja extra was für die Vorschulkinder.
Und meine Tochter wäre die einzige die alles Falschen machen würde bei den Übungen. Sie ist sehr sensibel und auch gleich beleidigt und bockig.
Sie haben dort im Vorschul unterricht ein Heft mit verschiedenen Aufgaben und die Kindergärtnerin liest ihnen die Aufgabe vor und die Kinder sollen sie erledigen und meine Tochter hört nicht zu und weiß dann nicht was Sie machen soll und macht dann ihrgend etwas damit sie etwas gemacht hat.

Meine Tochter hört also nicht richtig zu meint die Kindergärtnerin und hat kein Selbsbewußtsein und nun muß meine kleine zu einer Föderunterricht.
Da kommt eine Pädagogin in den Kindergarten und macht nochmal spezeielle Föderrung.Mal sehen was das bringt.
Weil ich weiß das meine kleine alles kann nur nicht unter zwang und truck.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Antwort wegen Rückstellung

Antwort von wickiemama am 09.10.2010, 13:03 Uhr

Meist ist eine Rückstellung recht unkomliziert, gerade bei Septemberkindern. Wir haben ein Maikind zurückstellen lassen und es war die richtige Entscheidung (er geht inzwischen in die 3te Klasse) .
Alle September / Oktoberkinder (damals war der Stichtag noch später) die mit ihm eingeschult wurden sind nicht mehr in der Klasse (wiederholen alle, entweder die erste oder die 2te). Auch die Wiederholer Kinder, die jetzt in seiner Klasse neu sind, sind alles September/Oktoberkinder.
Beobachte Dein Kind in diesem Vorschuljahr genau.tEs kann sich noch viel ändern, aber wenn du das Gefühl hast, sie bräuchte noch ein Jahr, dann lass sie zurückstellen! In die Schule gehen sie noch lange genug. Und zum Thema "Langeweile im Kiga" viele Mütter können es sich nicht vorstellen aber auch in der Schule langweilen sich Kinder... Und Langeweile gehört einfach zum Leben dazu und ist sogar richtig wichtig für die Entwicklung.
Lieber soll sich ein Kind noch ein paar Wochen im Kiga langweilen als Jahrelang überfordert in der Schule zu sein...

Wir haben im Freundeskreis ein Mädel. Ein Septemberkind. wollte unbedingt in die Schule, Kiga sagte "natürlich" Mutter sagte, sie würde sich sonst im Kiga nur langweilen... Sie hat sich wie wild auf die Schule gefreut. Nach 3 Wochen Schule war es für das Kind jeden Morgen ein Horror in die Schule zu gehen. Ihr war das alles zuviel, das zuhören, das lesen müssen, das Hausaufgaben machen... Sie tat sich sooo schwer und es ging aber immer weiter, sie hat komplett blockiert, kam sogar nach der Pause nicht mehr ins Klassenzimmer....
Sie hat die Erste wiederholt und ist jetzt ein Kind das Gerne inzwischen in die Zweite Klasse geht und gute Noten schreibt (steht ja noch nciht drauf. aber 0 Fehler im Diktat, 2 Fehler in Mathe sprechen ja für scih) sie hat einfach noch ein jahr gebraucht....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Antwort wegen Rückstellung

Antwort von Sfanie am 09.10.2010, 19:45 Uhr

Versuch es mit der Rückstellung. lch kenne 2 Mütter die haben ihre Kinder auch zurückstellen lassen. Ein Junge ist im August 6 Jahre geworden und der andere Anfang September. Beide besuchen ganz normal den Kindergarten weiter. Nix mit Förderschule o.ä.

Diese Frühförderung wäre diesbezüglich sehr hilfreich für Dich. Die können Dich dann nämlich unterstützen und somit würde der Rückstellungsantrag auch ohne Probleme durchgehen.

Wir wohnen im übrigen auch in Bayern :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Antwort wegen Rückstellung

Antwort von Vanessa Marie am 13.10.2010, 20:37 Uhr

Hallo!
Meine Tochter ist am 8.7.2003 geboren und ist auch erst dieses Jahr mit 7Jahren in die Schule gekommen.Ihr hat das letzte Kiga-Jahr sehr gut getan.Hast du deine Tochter schon mal wg.auditiver Wahrnehmungsstörung testen lassen?Meine Tochter hat auch das Problem das sie manche Laute nicht richtig hört.Bei ihr wurde eine leichte auditive Wahrnehmungsstörung festgestellt.Durch Logopädie ist es schon viel besser geworden.Und bis jetzt läuft in der Schule alles super.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Elternforum "Auf die Schule vorbereiten"

einschulung bayern? hilfe...

unser sohn ist ende nov.04 geboren. könnt ihr mir sagen wie das nun läuft? lese nur von neuen regelungen usw. wann wird er eingeschult? gibt es dass dann noch mit kann und musskind?! ich hab mir eigentlich überlegt ihn in die schule zugeben im september 2011. da wird er dann ...

von sun-flower 21.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Einschulung, Bayern

u9 - wichtig für einschulung?

Hallo, meine Tochter hatte ihre U9 schon vor 2 Monaten. Alles war in Ordnung. Ich würde sie jedoch aufgrund ihres relativ jungen Alters (Juli05) und ihrer Schüchternheit zurückstellen Nun habe ich von einer Bekannten gehört, dass ich da bei der U9 schon eine Art ärztliche ...

von susemine70 04.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

vorzeitige Einschulung? Was meint ihr?

Hallo liebe Eltern! Unser Sohn wird Ende November 5 Jahre alt und ist im nächsten Jahr ein sog. Kann-Kind. Mein Mann und ich wissen momentan nicht, ob wir ihn schon im nächsen Jahr einschulen lassen sollen und möchten uns über diesen Weg einen 1. Überblick verschaffen. Zu ...

von Andymaus 14.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Wie jung darf ein (Vor)-Schulkind in Bayern sein?

Hallo, ich frage nur interessehalber, weil mich eine Mutter aus dem Kindergarten darauf angesprochen hat. Meine Tochter ist im Februar 2006 geboren. Heute fing bei uns wieder der Kindergarten an, und alle Freunde meiner Tochter sind schon Vorschulkinder (geb. im September ...

von Häsle 01.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bayern

Frage an diejenigen deren Kind schon vor der Einschulung liest bzw. schreibt

Hallo mein Sohn wird n. Woche eingeschult u. kann ausser seinen Namen noch nicht schreiben u. lesen. Seine große Cousine wurde vor 3 Jahren eingeschult u. konnte vorher lesen u. schreiben, ihre Schwester wird jetzt eingeschult u. liest auch schon in fremden Texten. Soweit ...

von RR 09.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Einschulung geschafft

War wirklich schön, auch wenn einige Sachen nicht so schön geplant waren. ZB, die Schultüten, wir trugen sie in die Kirche, zur Einschulungsfeier, hielten sie während der ersten Schulstunde und trugen sie zurück. Die hätten wir auch zu Haus lassen können. Ich glaub meiner ...

von Fröschli 08.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Was ziehen Eure Jungs zur Einschulung an?

Wir hatten eigentlich schon vor einer Weile einen schönen beige-farbenden Anzug gekauft. Nun mosert mein Sohn aber rum, dass er ihn nicht zur Einschulung (diesen Samstag!!!) anziehen mag.... Nun bin ich am Überlegen, ob einfach seine ...

von amynona 05.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

bin ja soooo genervt......dieser ständige tam tam um die einschulung

ich bin inzwischen so genervt (und mein sohn auch) vom ganzen tam tam, der im moment im kiga gemacht wird. tausendmal wird abschied gefeiert. mal mit, mal ohne eltern.... übernachtung, abschied vom würzburger trainingsprogramm, abschied vom kiga mit schnickschnack, abschied von ...

von anbeni 25.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Wie würdet ihr in diesem Fall die Einschulung feiern ?

Hallo, mein großer kommt nun dieses Jahr auch in die Schule. Unser Neffe auch. Normal ist es ja üblich die Einschulung ein bischen zu feiern mit Omas, Opas und Paten. Jetzt sind aber die Eltern unseres Neffen die Paten unseres Sohnes. Würdet ihr das alles zusammen machen ? ...

von Ami 01.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Geschwisterkinder und Einschulung, wie macht ihr das?

Ich habe mir heute so meine Gedanken gemacht, ob ich unseren kleinen (4) mit zur Einschulung nehme oder nicht. Ich weiß, dass er in der Kirche und dann auch später in der Schule viel Aufmerksamkeit brauchen wird, aber eigentlich möchte ich die lieber unserer Großen schenken, ...

von Annika03 29.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Die letzten 10 Beiträge in Elternforum "Auf die Schule vorbereiten"
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.