Auf die Schule vorbereiten

Auf die Schule vorbereiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Verena1984 am 21.06.2009, 19:15 Uhr

Frage an Keksraupe und Simone

Wo bekommt man denn so ein T-Shirt mit Namen? Ich find die Idee total klasse für die Schultüte.

Lg Verena

 
21 Antworten:

Re: Frage an Keksraupe und Simone

Antwort von Simone-01-03-07 am 21.06.2009, 20:03 Uhr

Habe unseres bei Kinderbutt mitbestellt, da ich sowieso etwas brauchte von dort...

ABER

bei engelundbanditen.de gibts absolut hübsche find ich - wenn auch nicht billig *pfeif*, für den Sport allein muss es auch nicht so teuer sein, aber schaut doch mal unter der Rubrik Schulkinder



T-Shirts mit Namen

Antwort von wickiemama am 21.06.2009, 20:11 Uhr

wenn ein Kind seinen Namen ersichtlich für alle trägt (T-Shirt oder Mütze) dann läuft es in Gefahr mit Namen von Fremden angesprochen zu werden. Das schafft aus der Sicht des Kindes ein Vertrauensverhältnis und ist gefährlich.
Bei uns hat ein Polizist einen Elternabend zum Thema Mißbrauch an Kindern gehalten und alle Eltern dringends abgeraten den Namen der Kinder für fremde ersichtlich zu machen und auf solche Käppis und T-shirts zu verzichten!!!
Auch die Schule hat uns gebeten, die Namen der Kinder an der Schultasche bitte innen anzubringen weil er außen von Fremden abgelesen werden könnte.



Re: T-Shirts mit Namen

Antwort von Verena1984 am 21.06.2009, 20:15 Uhr

Stimmt, das hatte ich nicht bedacht. Das klingt wirklich logisch. Es muss ja auch nicht umbedingt der Name mit drauf, aber ich hätte schon gerne was was ich nach ihren Vorlieben gestaltet habe. Ich hab leider keine Internetseite gefunden, wo ich sowas machen kann.

Lg Verena



Re: T-Shirts mit Namen

Antwort von Simone-01-03-07 am 21.06.2009, 20:19 Uhr

Das klingt schon logisch. Aber ich denke doch echt für den Sport ist es in Ordnung und mit meinem Gewissen vollkommen vereinbar !

Simone



Re: T-Shirts mit Namen

Antwort von wickiemama am 21.06.2009, 20:45 Uhr

klar, wenn sie es nur im Sport anhaben...
Aber auf dem Schulweg usw... wäre ich vorsichtig.

Mein Sohn hat ein T-shirt bekommen mit einem Dinoskelett und "Dinoforscher" drauf.



deswegen ist es ja nur für den Sport

Antwort von Keksraupe am 21.06.2009, 20:48 Uhr

und das erleichtert den Lehrern am Anfang die Sache mit den Namen ;-)


Für draußen ist mir klar, dass da nirgendwo der name drauf sein darf, genauso wie ich keine Bilder ins Internet stelle, bzw mein kind hier nurnoch LÜTTE oder MOTTE nenne... und dann echt genervt bin, wenn jemand, der den Namen kennt, ihn hier schreibt *grummel*



Ist das nicht übertrieben? Ist doch nur der Vorname!

Antwort von lali77 am 22.06.2009, 12:34 Uhr

Also erst mal hat ein Kind dieses Namens-Shirt ja nicht jeden Tag und immer und überhaupt an. Und dann steht ja auch nur der Vorname drauf. Ebenso könnte man diesen auch laut durch die Gegend rufen. Wo ist da der Unterschied?

Das mit der Adresse IM Schulranzen ok...! Aber man müßte am Kind ja auch schon ganz nah dran sein, um da von außen was lesen zu können.

Dass die Polizei sowas vorschlägt, ist klar. Die haben ihre Richtlinien und müssen halt danach handeln. Wenn das mal IMMER so klappen würde *hüstel*. Aber das ist ein anderes Thema.

Also ICH denke, dass solche T-Shirts eine schöne Idee sind. Und mit z.B. "Simone" drauf kann ja nun noch niemand was anfangen.

LG Jenny



Re: Ist das nicht übertrieben? Ist doch nur der Vorname!

Antwort von wickiemama am 22.06.2009, 15:31 Uhr

naja... dann kommt ein Typ auf dem Schulweg zu dem Mädel hin und sagt: "na Simone, wie wars in der Schule? Deine Mama hat gesagt ich soll Dich heute mitnehmen, sie ist aufgehalten worden"

Und Simone denkt: "das muß ja stimmen, weil sonst würde der ja gar nicht wissen wie ich heiße"...

Mir ist das zu heikel.
Für den Sportunterricht ist es ja ok, aber nicht für die Öffentlichkeit. Ich will nicht, daß Fotos von meinem Kind veröffentlicht werden, und schon gar nicht daß wildfremde Leute den Namen meines Kindes kennen.



Re: @Keksraupe

Antwort von montpelle am 22.06.2009, 15:41 Uhr

"und dann echt genervt bin, wenn jemand, der den Namen kennt, ihn hier schreibt *grummel*"

Du hast den Namen hier doch selber oft genug genannt.



ich nenne den namen schon seit einer kleinen ewigkeit nicht mehr

Antwort von Keksraupe am 22.06.2009, 18:11 Uhr

und wenn dann in irgendeinem Beitrag gesagt wird "na wie heißt das Kind XYZ??? Oh weh!" dann bin ich schon genervt, ICH nenne den namen nicht, und irgendwer zieht ihn von irgendwo herbei... :-P



Re: @Keksraupe

Antwort von montpelle am 22.06.2009, 19:24 Uhr

Es gibt genügend Beiträge von dir (!), in denen du (!) den Namen deiner Tochter erwähnst.
Und wenn jemand den Namen seines Kindes im Internet offen schreibt, muss er sich nicht wundern und aufregen, dass ihn anderen auch nennen.



jaaaaaahaaa montpelle

Antwort von Keksraupe am 22.06.2009, 23:01 Uhr

das streite ich ja auch garnicht ab, liebes... es ist nur so, dass ich den namen eben NICHT MEHR nenne, und es besagten Personen auffiel, dass ich immer Lütte oder Motte schreibe, und genau diese Personen dann den Namen nochmal extra schreiben müssen, obwohl er GARNICHT in diesem Beitrag vor kam, und es auch überhaupt nicht um den namen ging. Wenn man doch bemerkt, dass die Mutter den Namen NICHT mehr im Forum (bzw generell im internet) schreibt, dann muss man es doch nicht extra noch tun, oder? Gerdae bei einer so speziellen Schreibweise... Wie gesagt, ich schreibe den namen NICHT MEHR, habe aber nirgendwo gesagt, dass ich ihn NOCH NIE geschrieben hätte, ich habe ihn vor einiger Zeit des öfteren erwähnt, ja...

Nix für ungut



genau so ist es

Antwort von Keksraupe am 22.06.2009, 23:03 Uhr

deswegen wird bei meiner Tochter in der zeitung auch nur der Anfangsbuchstabe und dann der Nachname erscheinen, mir egal, wie andere ihre Kinder in der zeitung veröffentlichen, MEINE Tochter muss nicht in der ganzen Kleinstadt mit Namen bekannt sein... Reicht schon, wenn die Nachbarn wissen, wie das Kind heißt (die meisten Straftäter kommen aus der eigenen Familie/dem näheren Umkreis...)



Mensch,letzten Monat hast Du ihn selbst noch geschrieben

Antwort von Renesmee am 23.06.2009, 13:26 Uhr

das ist für mich keine kleine Ewigkeit.Vielleicht solltest Du dann hier in den Foren kundtun,das Du das nicht möchtest und auch selbst nicht mehr tust.

Dann aber auch ganz konsequent durchziehen,und vielleicht auch die Beiträge löschen lassen,in denen Du selbst den Namen genannt ,oder auch Fotos gezeigt hast.
Und auch Du solltest mal nach Deinem Nickname googlen,man kann eine Menge über Dich erfahren



Naja, da ist schon was dran, aber...

Antwort von MM am 23.06.2009, 15:52 Uhr

... dennoch sollte der Schwerpunkt doch eher darauf liegen, den Kindern das zu erklären, oder? Also dass halt auch böse Leute ihren Namen irgendwie erfahren können (z.B. auch nur dadurch, dass ein Schulkamerad sie laut ruft - das kann man ja auch schlecht verbieten) und dass das überhaupt NICHT heisst, dass derjenige ein Bekannter und von Mami/Papi beauftragt ist !!!

Generell schärft man ihnen doch ein, sich auf niemanden einzulassen, den sie nicht kennen (klar, Missbrauch usw. durch Verwandte/Bekannnte, aber davon jetzt mal ab, hier ist das Thema ""fremde Leute"), mag er behaupten was er will!

Ich finde so ein T-Shirt jetzt auch nicht besonders toll und bin eher dagegen, aber würde es trotzdem nicht so daran festmachen. Der Name ist nun mal i.d.R. kein Geheimnis (man wird ja schliessllich mit ihm angesprochen, auch in der Öffenntklickeit) und kein Zeichen von Vertrauthei, basta! Das müssen die Kinder m.E. wissen.

Wenn schon, dann kann man vielleicht einen wirklich geheimen Code ausmachen, den niemand anders kennen kann. Aber da muss man sicher sein können, dass das Kind ihn wirklich nirgendes ausposaunt...

Gruss, M.



Meine Güte, jetzt macht doch nicht...

Antwort von MM am 23.06.2009, 15:59 Uhr

... so einen "Geheimniskult" um den Namen!

OK, ich persönlich würde ihn auch nicht ins Netz stellen oder sonstige allzu persönliche Angaben - aber andererseits gerade der Vorname ist ja nun nicht so ein "Staatsgeheimnis", zumindest im ganz normalen Leben nicht! Klar, im Internet gehts darum, dass man generell eher anonym bleiben möchte, Nicks verwendet usw. Aber im Alltag?

Ich meine, wenn jemand den Namen eines Kindes rausfinden will, braucht er doch nur halbwegs in der Nähe zu sein und zu hören, wie es die Klassenkameraden auf dem Schulweg anreden/rufen oder seine Mutter im Supermarkt oder auf der Strasse ihm etwas sagt... o.ä.
Und darum muss das Kind halt wissen, dass seinen Namen im Grunde jeder dahergelaufene Typ kennen kann und das absolut kein Merkmal dafür ist, jemandem Glauben zu schenken!!!

Gruss, M.



Re: Meine Güte, jetzt macht doch nicht...

Antwort von wickiemama am 23.06.2009, 17:45 Uhr

1. ist es wesentlich leichter den Namen herauszufinden wenn er riesig auf dem Käppi oder dem T-shirt steht.

2. kannst Du Kindern im Grundschulalter 1000000mal sagen,daß jeder xbeliebige seinen Namen kennen könnte. Es entwickelt sich bei dem Kind trotzdem etwas vertrautes wenn es mit seinem Vornamen angesprochen wird. Ein Erstklässler ist eben noch icht erwachsen.

Es gehört auch nicht viel dazu daß sich einer ein Kind "aussucht" dafür braucht er keine Flyer, er muß nur vor der SChule bzw dem Kiga stehen und gucken. Ich will mein Kind aber trotzdem nicht in einem Flyer wiederfinden, genausowenig wie ich möchte, daß es seinen Namen öffentlich zur Schau trägt. Man muß es ja nicht herausfordern.



Ich sag ja, ich finde...

Antwort von MM am 23.06.2009, 18:14 Uhr

... die T-Shirts selber auch nicht toll und würde es nicht machen. Nur wollte ich halt auch die o.g. Aspekte zu bedenken geben, damit man sich nicht ZU SEHR und ausschliesslich an der Namensgeschichte "aufhängt" und meint, dass nun in erster Linie DAVON die Sicherheit des Kindes abhängt...
Gruss, M.



davon mal ab

Antwort von dkteufelchen am 23.06.2009, 20:43 Uhr

waren unsere erzieher in krippe und kiga recht froh DASS WIR DIE NAMEN AUF DEN MÜTZEN hatten, so waren sie nämlich schnell und ohne großen aufwand jederzeit richtig zu erkennen und konnten als zwillinge nicht verwechselt werden,

und um dem aus dem weg zu gehen haben Sie seit JAHR UND TAG beim sport ihre namen in RIESIGEN lettern auf ihren shirts zu stehen,

und durch die sportlichen erfolge stehen sie mit VOLLEM NAMEN; ALTER UND BILD oft genug in der zeitung, soll ich das alles VERBIETEN

aber jedem das seine und wer bedenken hat, die sind natürlich durchaus berechtigt, der zieht seinem kind das nicht an und punkt.



Bei uns gibts zwar keine Namensshirts,aber

Antwort von Renesmee am 23.06.2009, 20:45 Uhr

meine Kinder stehen auch oft mit Namen,Bild und Verein in der Zeitung,und ich hab mir deswegen noch keine großen Sorgen gemacht.

Hier im Internet halte ich mich da wesentlich bedeckter.



Ich finde auf der sportkleidung...

Antwort von die liebe am 23.06.2009, 20:48 Uhr

.. die Namensschilder o.k.
aber auf der Strasse würde ich meine Kinder nicht mit den Namens-shirts gehen lassen.
Bei uns haben die schulanfänger sich Tischkärtschen gebastelt.

vg



Die letzten 10 Beiträge in Elternforum "Auf die Schule vorbereiten"
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.