Auf die Schule vorbereiten

Auf die Schule vorbereiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von JJ2002 am 02.07.2007, 13:53 Uhr

Fixe Termine?

Hallo!

Mich würde interessieren, was und wieviele feste Termine Eure Kinder in der Woche haben.

Unsere Kleine hat Dienstag Kung Fu, Mittwoch Englisch, Donnerstag Turnen und ab September wahrscheinlich Freitag Musik.

Sie hat jeweils davor und danach immer noch viel Zeit für den Spielplatz und ihre Freunde.

Sollte ihr was keinen Spass mehr machen, würde ich sie sofort abmelden. Das ist allein ihre Entscheidung.

Viele Grüsse, Jasmin

 
9 Antworten:

Re: Fixe Termine?

Antwort von marie-claire am 02.07.2007, 14:14 Uhr

Hi

Unsere Tochter hat keine Fixe Termine. Ich will jetzt mal abwarten wie alles mit der Schule anläuft. Ansonsten möchte ich sie gerne im DLRG Schwimmverein anmelden. Denn sie kann Schwimmen und tauchen tut auch schon. Ich hoffe das ich da auch noch was bekommen.Denn sie sind immer alle voll.

lg
doreen



Was willst du hören??

Antwort von Henni am 02.07.2007, 14:15 Uhr

Unbewusst weißt du doch sicher selbst dass das zu viel ist, egal ob es deinem kind spaß macht oder nciht!!

Ich finde 1-2 nachmittage, an dennen man ABSOLUT NICHTS vorhat sind das minimum für jedes kind! Da muss man sich selbst verabreden oder sich mal ganz gepflegt langweilen und sich selbst was ausdenken.

aber nun die konkrete antwort: mein Sohn (6) hat dienstags turnen und mittwoch fußball. und sonst frei.

LG HEnni



Re: Fixe Termine?

Antwort von schneggal am 02.07.2007, 14:25 Uhr

ja, ich denke auch, dadurch das du anfragst, machst du dir warscheinlich selber schon Gedanken, ob es nicht doch zu viel ist....und ja, ich denke schon.

Meine 2 sind Leistungsturnerinnen und sie haben 2 Nachmittage besetzt mit Turnen, immer wieder auch zusätzlich Samstag Vormittag. Dazu kommt noch ein Tag mit Musikschule, bleiben Mi + Do + So freie Tage. Und ehrlich...es könnten ruhig mehr sein, auch wenn ihnen das Turnen und auch die Musikschule wahnsinnig Spaß machen und sie das nicht im Leben hergeben würden. Aber gerade dadurch, dass eben so viele Kinder an so vielen verschiedenen Tage Termine haben reicht die Zeit mit Mittwoch und Donnerstag trotzdem nicht aus, um jeden einfach mal zu treffen, den man sehen will.

Also ich würd sehr genau darauf achten, was deine Tochter wirklich schafft ;)

lg schneggal



Re: Fixe Termine?

Antwort von nicole812 am 02.07.2007, 15:05 Uhr

Auch ich finde Euren Terminplan zu heftig.

Wir haben nur Montags fest Siedlerjugend Tanzgruppe . Und Dienstags ist Kinderbibelstunde. Da gehen sie aber nur hin wenn Sie Lust dazu haben. Wenn Sie sich an den Tag lieber verabreden ist das auch okay.

Für Kinder ist es wichtiger sich mit Freunden verabreden zu können oder auch mal nur "Zeit für sich selber zu haben" als ständig einen Termin wahrnehmen zu müssen



Und wann trifft sie sich mit ihren Freunden ???...

Antwort von Iris71` am 02.07.2007, 16:38 Uhr

soll kein Angriff sein, aber Deine Tochter hat ja mehr feste Termine als viele Erwachsenen...
Meine beiden Söhne sind zwar schon einiges älter, aber ausser Fußball haben sie keine festen Termine, naja sie gehen beide zur Schule und haben jeden Tag noch zu lernen und Hausaufgaben zu machen.
Im Sommer verabreden sie sich zum Schwimmen, radfahren usw...
Aber Freundschaften finde ich SEHR wichtig, Du schreibst zwar sie hat vor den Terminen Zeit, aber wenn Kinder unter dem Spiel sind wollen sie doch nicht einfach aufhören, wenn es gerade soooo schön ist . Ich finde Kinder sollen solange wie möglich Kinder sein und nicht mit allen möglíchen Aktivitäten überfordert werden, die Zeit vergeht so schnell und es wird, wenn die Kids älter werden, nicht weniger, eher mehr...

LG Iris



Re: Fixe Termine?

Antwort von MartaHH am 02.07.2007, 17:08 Uhr

Da es so schön passt: unsere Tochter hat zwei feste Termine: das ist Ballett und Klavier. Da es jeweils eine Stunde ist und am gleichen Tag stattfindet (auf Anraten der Klavierlehrerin "tanzt" sich unsere Tochter vor der Klavierstunde etwas aus) sind also viele Tage ohne Termin. Nun ist es häufig so, dass sich die Mädchen aus der Vorschule schon mittags verabreden, ich also öfter mal ein oder auch zwei Kinder mehr mitnehme mittags - oder umgekehrt alleine nach Hause geh, weil meine Tochter woanders mitgeht.
Das bedeutet dann, dass die Kinder von 13.00 Uhr an bis ca. 18.00 Uhr zusammen spielen. Mir ist jetzt aufgefallen, dass meine Tochter das nicht immer gut "verkraftet". Dadurch, dass sie dann erst zum Abendessen daheim ist bzw. mit uns allein ist, gehen viele Gespräche quasi unter.

Seh ich das zu eng? Ich bin nämlich der Meinung, dass es einmal in der Woche schön ist, wenn die Kids sich (inkl. Schule) 10 bis 11 Stunden sehen. Wenn es öfter vorkommt, 2 oder 3 mal die Woche, finde ich es zu viel. Da wäre es mir lieber, die Kinder würden sich erst wieder um 15.00 Uhr verabreden. So dass man 2 Stunden noch "für sich" hat.

Oder bin ich eine Glucke, die eifersüchtig darüber wacht, dass sie auch ja genug Zeit mit ihrem Kind verbringt??
Eure Einschätzung interessiert mich sehr.
LG, M.



@marthaHH

Antwort von TineS am 02.07.2007, 17:46 Uhr

also hier ist es eher üblich sich ab 15 Uhr zu verabreden. D.h. sie kommen erst heim. Nur in Ausnahmefällen gehen die Kinder gleich mit.

Wenn es dir zuviel wird, dann regel es doch einfach anders. Es liegt ja auch an dir wie ihr das regelt.

Bei uns kommen oft die selben Kinder einfach so zum spielen vorbei. Bisher gehts gut.

lg tine



Re: Fixe Termine?

Antwort von Graupapagei3 am 02.07.2007, 19:12 Uhr

Sari hat montags Ballett, dienstags frei, mittwochs schwimmen, donnerstags Geige und Turniertanz und freitags frei.

Ihr gefällt es so und sie möchte daran nichts ändern.

Mark ist noch extremer - er macht schwimmen, Turniertanz und Cello - jeweils 2 Einheiten die Woche.Wenn wir ihm vorsichtig zusprechen, etwas aufzugeben, gibt es nur Tränen. Die schulischen Leistungen und seine Freunde haben ähnliche Hobbies, insofern passt es für ihn perfekt.

Es wollen sich nicht alle Kinder ständig verabreden. Mark z.B. ist sehr beliebt und überall immer schnell im Mittelpunkt, er pflegt trotzdem wenig private Kontakte außerhalb seiner Aktivitäten. Er ist mal 2 Stunden mit seinen Kumpels auf dem Fahrrad unterwegs und dann reicht ihm das. Er hat halt nicht so viele Gemeinsamkeiten mit anderen Kindern, die Interessen gehen da zu weit auseinander.



meine 3 sind noch nicht in der Schule,.....an MartaHH

Antwort von carwi am 03.07.2007, 21:13 Uhr

aber ich finde es wichtig, dass sie erst einmal nach dem Kindergarten ordentliches Mittag essen- nicht bei allen Familien ist das üblich, gesittet und ruhig ohne TV zu essen und dann zur Ruhe kommen. Ab 14.30 Uhr kommen dann Freunde....ich denke dass reicht vollkommen und der Tag hat eine Struktur mit Ruhezeit.
LG carmen



Die letzten 10 Beiträge in Elternforum "Auf die Schule vorbereiten"
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.