Auf die Schule vorbereiten

Auf die Schule vorbereiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von cymbeline am 20.03.2013, 8:52 Uhr

Autofahrten für den KiGa

Hallo liebe Vorschuleltern,

unsere neue KiGa-Leitung ist sehr engagiert und möchte zu vielen Veranstaltungen mit den Kindern, vor allem den Vorschülern (Kinderuni, Krankenhaus usw.)
Hierfür werden immer Eltern gebraucht die fahren. Das wäre bei mir zeitlich manchmal auch möglich aber - wenn was passiert sieht es für uns als Fahrer doch ziemlich schlecht aus oder?

Die Leiterin ist momentan nicht da, daher wollte ich mal fragen ob die Situation bei Euch ähnlich ist und wie das mit der Haftpflicht geregelt ist, sollte ein Unfall passieren. Ich vermute mal, man ist bei so etwas dann generell nicht über den Kiga abgesichert, sondern privat haftbar - oder?

Liebe Grüße
cymbeline

 
8 Antworten:

Re: Autofahrten für den KiGa

Antwort von lotte03 am 20.03.2013, 10:12 Uhr

da du ja -wie jeder anderer Autofahrer in Deutschland auch- wohl haftpflichtversichert bist, ist das m.E. irrelevant. Selbstverständlich greift deine "normale" Haftpflichtversicherung auch, wenn du fährst. Nimmst du NIE andere Kinder mit? Die Frage habe ich mir noch Nie gestellt. Ich bin haftpflichtversichert. Das reicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Autofahrten für den KiGa

Antwort von Christina mit Flo am 20.03.2013, 12:30 Uhr

Wenn in unserem Kiga solche Ausflüge anstehen wird mit den öffentlichen VErkehrsmitteln gefahren
Viele finden das toll weil viele Autokinder dabei sind
Außerdem trainiert es gleich das Verhalten im Straßenverkehr und im ÖPNV

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Autofahrten für den KiGa

Antwort von Pamo am 20.03.2013, 13:42 Uhr

Würde ich nicht machen und da hätte ich mein Kind auch nicht mitfahren lassen. Vorschulausflüge wurden mit entsprechenden Bussen gemacht, die mit Gurten ausgerüstet waren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ist bei uns völlig normal...

Antwort von lotte03 am 20.03.2013, 14:18 Uhr

...ländlich, keine öffentlichen Verkehrsmittel.
Selbstverständlich wird angeschnallt und mit dem dazugehörigen entsprechendne Kindersitz gefahren im Auto, das ist schließlich Gesetz. Vorher gibt es eine Belehrung bezüglich Haftung. Es ist ja NICHT so, dass (man) nicht halftpflichtversichert ist- sehe das Problem nicht.
Nehmt ihr nie (andere) Kinder im Auto mit???????????
Komische Einstellung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ist bei uns völlig normal...

Antwort von Pamo am 20.03.2013, 14:30 Uhr

Klar nehme ich schon mal ein Kind mit. Aber mein Kind fährt nur bei anderen mit, wenn ich die Fahrer kenne und den betreffenden Sitz. Einfach so irgend jemand Unbekannten mitgeben, weil die Kita einen unprofessionell organisierten Ausflug machen möchte: von mir ein Nein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Autofahrten für den KiGa

Antwort von shinead am 20.03.2013, 17:44 Uhr

Hier wird gelaufen, Bus gefahren oder ein Sammeltaxi bestellt. Privat werden keine KiGaKinder von Eltern herumkutschiert. Würde ich auch nicht wollen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ist bei uns völlig normal...

Antwort von PhiSa am 21.03.2013, 8:02 Uhr

wir wohnen hier auch sehr ländlich und das gibt es keine öffentlichen Verkehrsmittel. wenn,dann fahren die so bescheiden, dass man dann gar keine ausflüge machen kann.

da ist dringend elternmithilfe angesagt. und dann "müssen" auch mal Eltern fahren. müssen natürlich nicht, ist freiwillig. aber wenn sich niemand findet, dann kann eben nicht weggefahren werden.

klar haben sie auch schon mal einen bus bestellt. nur für einen kleinen dorf-kiga ist eine bestellte Busfahrt unglaublich teuer.

die Eltern kennen sich hier, Dorf halt. von daher habe ich noch nie bedenken gehabt, meine kinder mitfahren zu lassen.

abgesichert ist man über die ganz normale autoversicherung - gehe ich mal von aus.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Am Land geht's nicht anders

Antwort von Tanja30 am 26.03.2013, 21:54 Uhr

Hallo,
bei uns (am Land) war letzte Woche solch ein Ausflug. Wochen vorher hang eine Liste aus. Dort haben sich die Eltern eingetragen, die fahren und die anderen Eltern haben ihre Kinder dazugeschrieben. So konnten quasi die Eltern entscheiden, wem sie ihr Kind anvertrauen - oder auch nicht.
Wenn sowas nicht gemacht wird, wird überhaupt nichts in der Kita gemacht. Hoffe natürlich auch immer,dass nichts passiert und wenn doch, dass das versicherungstechnisch funktioniert. Aber das selbe Problem habe ich auch, wenn ich Erwachsene im Auto mitnehme. zum glück ist bisher alles gut gegangen - toi toi toi !

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Elternforum "Auf die Schule vorbereiten"
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.