Dr. med. Vincenzo Bluni

Das ist doch garnicht möglich oder?

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Guten Tag,
ich weiß nicht ob Sie mir weiterhelfen können und ob ich hier richtig bin, aber ich versuche es mal.

Ich hatte 2005/2006 jeweils eine Fehlgeburt. 2012 eine Totgeburt in der 30. SSW. Dann 2014 einen gesunden Jungen zur Welt gebracht. 2017 dann wieder eine Fehlgeburt.

Nun zu meinem Fall.
Ich hatte am 6.3 GV am 19.3 kam meine Periode wie immer (kurz vorher Brustschmerzen, Stimmungsschwankung) diesesmal waren sie nur extrem stark. Dann hatten wir am 14.4 GV und am 15.4 hätte meine Periode kommen müssen, nun bin ich aber 5 Tage drüber. Ein Test habe ich nicht gemacht da es doch unmöglich ist schwanger zusein oder täusch ich mich?
Ich hoffe Sie können mir weiterhelfen.
Was könnte das sonst noch sein? Da ich soetwas noch nie hatte wir verhüten auch seit 2004 nicht.

Lg

von melissa1312 am 20.04.2018, 11:18 Uhr

 

Antwort:

bin ich schwanger ?

Hallo,

werden grundsätzlich in einer solchen Situation eine Schwangerschaft nicht ausschließen können. Das funktioniert nur mit einem Test oder gegebenenfalls per Ultraschall.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 20.04.2018

Antwort auf:

Das ist doch garnicht möglich oder?

Könnten Sie mir bitte eine antwort auf meine Frage geben?

von melissa1312 am 21.04.2018

Antwort:

bin ich schwanger ?

Hallo Melissa,

die von Ihnen gestellte Frage habe ich beantwortet. Ich wüsste nicht, was dazu mehr zu sagen sein sollte. Natürlich kann es mal zu Verschiebungen des Zyklus kommen, ohne dass eine Schwangerschaft vorliegt. Das kann ganz verschiedene Ursachen haben, wie zum Beispiel Stress, hormonelle Verschiebungen, eine Veränderung des Hormonhaushaltes oder einer Zyste des Eierstocks.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 21.04.2018

Anzeige

Stillkissen von Zöllner

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.