Schwanger - wer noch?

Schwanger - wer noch?

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von KIKI-2 am 29.03.2018, 9:49 Uhr

Mutterschutz und Urlaubsanspruch

Hallo, ich erwarte mein 2. Kind Anfang September.

ET ist 07.09.2018. Also mein Mutterschutz ist dann 27.07.2018 - 02.11.2018.
Und ich plane schon meinen restlichen Urlaub vom 23.07-26.07. zu nehmen.
Wenn aber das Kind z.B. eine Woche früher, am 31.08.2018 geboren würde, dann beginnt MS vom 20.07.2018.
Jetzt was passiert meinen Urlaubsanspruch auf die verplante Uraubstage (23.07-26.07)??
Ich werde diese Tage von meinem Arbeitsgeber zurückbekommen??

Ich würde mich sehr freuen auf euren Rat.

Schöne Grüße
KIKI

 
9 Antworten:

Re: Mutterschutz und Urlaubsanspruch

Antwort von Planungsministerin, 9. SSW am 29.03.2018, 10:17 Uhr

Der Mutterschutz beginnt 6 Wochen vor ET, der vom FA festgelegt wird. Sollte dein Kind 1 oder 2 Wochen früher kommen, hast du nur 4 Wochen Mutterschutz. Die 8 Wochen im Anschluss sind garantiert.

Meine zweite Tochter kam 2 Wochen vor ET. Das hat mich "geärgert", da ich eigentlich noch die Fenster putzen wollte

Anders verhält es sich bei sehr frühen Frühgeburten und ich glaube auch bei Zwillingen. Da gelten andere Schutzfristen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mutterschutz und Urlaubsanspruch

Antwort von sneram am 29.03.2018, 10:31 Uhr

Hallo, soweit ich informiert bin, stimmst das nicht (mehr?).
Du bekommst von deinem Arzt eine Bescheinigung mit dem voraussichtlichen ET. Die reichst du ein (KK, Arbeitgeber, je nachdem wie dein Arbeitsverhältnis ist). Dann wird der Beginn des Mutterschutzes festgelegt-und das bleibt auch so, egal, wann das Kind kommt. Du kannst also ruhig den Urlaub für die Woche vorher einreichen und nehmen. Für den (hoffentlich unwahrscheinlichen Fall), dass das Kind noch vor dem Mutterschutz kommt, wirst du ja krank geschrieben sein oder der Mutterschutz wird vorgezogen und dann müsstest du die Urlaubstage zurück bekommen.
Im übrigen werden die Tage, die man vor ET entbindet hinten dran gehängt. Man hat also immer 6+8 Wochen bei reifen Kindern und 6+12 Wochen bei Frühchen. Bei Extremfrühchen gibt es noch spezielle Reglungen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mutterschutz und Urlaubsanspruch

Antwort von Planungsministerin, 9. SSW am 29.03.2018, 11:12 Uhr

Sie fragt ja nicht, was ist, wenn das Kind vor Mutterschutzbeginn sondern vor ET kommt. Der erste Teil mit dem Einreichen bei Krankenkasse und Arbeitgeber stimmt.
Wenn das Kind aber bereits nach 4 Wochen Mutterschutz, also 2 Wochen vor ET, kommt, dann verfallen diese 2 Wochen Mutterschutz vor Geburt und ihr bleiben noch die 8 im Anschluss, oder?
Oder gab es hier Änderungen? Ich habe im Juli 2016 meine zweite Tochter entbunden und da war es noch so wie ich es beschrieben habe.
Meine erste Tochter kam pünktlich zum ET

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mutterschutz und Urlaubsanspruch

Antwort von Planungsministerin, 9. SSW am 29.03.2018, 11:17 Uhr

Okay, ich nehme alles zurück
Meine Vorrednerin hat Recht. Ich habe mich geirrt (und werde gleich mal schauen, ob mein Mutterschutz 2016 richtig berechnet wurde )

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mutterschutz und Urlaubsanspruch

Antwort von Wunderbar2018 am 29.03.2018, 12:46 Uhr

Die Frage hatte ich auch. Es bleibt wie vom FA bestätigt beim voraussichtlichen ET und der AG orientiert sich danach.
Die Muschu-Ende-Frist bleibt, auch wenn Kind ehef kommt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mutterschutz und Urlaubsanspruch

Antwort von CarmenMS am 29.03.2018, 14:34 Uhr

Nicht ganz. Falls dein Kind vor errechneten ET kommt wird diese Zeit hinten angehängt. Dann hast du nach der Geburt also bspw. nicht 8 Wochen, sonder 9 (bei Geburt 7 Tage vor ET).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mutterschutz und Urlaubsanspruch

Antwort von Planungsministerin am 29.03.2018, 15:16 Uhr

Ja, ich habe bereits zurückgenommen, was ich gesagt habe
Man lernt nie aus.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mutterschutz und Urlaubsanspruch

Antwort von Nike109, 17. SSW am 29.03.2018, 16:11 Uhr

Habe letztens die gleiche Frage mit unserem Personalchef besprochen.
Dir steht Urlaub auch während dem Mutterschutz zu und der Mutterschutz berechnet sich nach dem voraussichtlichen Geburtstermin.

Mein ET ist der 09.09. in der Regel habe ich 28 Tage Urlaub. Dieses Jahr 24.

Vielleicht hilft dir das ja weiter :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mutterschutz und Urlaubsanspruch

Antwort von Felica am 29.03.2018, 17:49 Uhr

Deshalb machen viele AG es so das man den Urlaubsanspruch aus dem nachgeburtlichen Mutterschutz eben nicht vorher nehmen darf. Das kann er nämlich verbieten.

Es gilt aber, man hat immer Anrecht auf die 14 Wochen Mutterschutz, kommt das Kind zu früh, wird das was man an den 6 Wochen vorher nicht nehmen konnte einfach dran gehangen. Kommt das Kind später, werden 6 Wochen, plus die Tage Verspätung, plus die 8 Wochen nach Geburt an Mutterschutzgeld gezahlt. Kann dann aber Ärger mit dem EG geben wenn das ungünstig geplant ist.

Gilt das Kind als Frühgeburt oder sind es mehr, gibt es 12 Wochen Mutterschutz nach Geburt. Da muss es nicht unbedingt zu früh für geboren worden sein, es kann auch dazu kommen wenn es zu leicht ist. Muss aber bescheinigt werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft

Auf Mutterschutz verzichten

Hallo Ich habe eine Frage und zwar möchte ich auf ein paar Tage Mutterschutz vor Geburt verzichten, um einen vollen Monat Gehalt zur Berechnung des Elterngeldes zu haben aufgrund verspäteten steuerklassenwechsels). Ich muss dies doch einfach schriftlich gegenüber meines ...

von maierdbeere 15.02.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mutterschutz Forum: Schwanger - wer noch?

Gesetzl. Regelung Mutterschutz

Hallo Zusammen, ich habe jetzt schon mehrfach gelesen, dass wenn das Kind vor dem errechneten Termin geboren wird, sich der Mutterschutz um die Anzahl der Tage entsprechend verlängert, sodass die 14 Wochen sichergestellt sind. Kann mir einer die dazugehörige gesetzliche ...

von Blubba 09.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mutterschutz Forum: Schwanger - wer noch?

Resturlaub, Elternzeit, Mutterschutz, Help! :-)

Servus! Mal ne Frage zu dem ganzen Mutterschutz und Elternzeit Thema. Also rausgefunden habe ich bis jetzt dass Urlaubstage für den Mutterschutz nicht gestrichen werden können. Aber für die Elternzeit dann schon. Ab wann beginnt denn nun die Elternzeit? Ab Geburt oder erst ...

von SunSet12 21.11.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mutterschutz Forum: Schwanger - wer noch?

Mutterschutzgeld

Hallo. Wir bekommen Baby Nr 2 und dies in der Elternzeit vom ersten. Meine Elternzeit werde ich einen Tag vor Beginn meiner neuen Mutterschutzzeit beenden Um den ag Zuschuss erhalten. Ich hatte geplant bis dahin auf 450 Euro Basis in meinem alten Beruf zu arbeiten. Bis mein ...

von Sissay 12.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mutterschutz Forum: Schwanger - wer noch?

Aufsichtbehörde für Mutterschutz wegen Attest und AG

Hey ihr Lieben! Ich bin in der 23.SSW, Student und momentan macht mir mein Arbeitgeber, für den ich nebenher arbeite, Probleme. Kurz die Geschichte: Ich leide ca seit der 14.SSW an starken Migräneanfällen, die immer schlimmer wurden. Ich bin deswegen auf Druck von meinem ...

von Bellatrix, 23. SSW 13.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mutterschutz Forum: Schwanger - wer noch?

Urlaubsanspruch im Mutterschutz

Brauche mal eure Hilfe bezüglich meines Urlaubs im MuSchu. Irgendwie kann die Angabe meines AG nicht stimmen. Ich habe gelesen das mir 6 Wochen vor und 8 Wochen nach der Geburt mein voller Urlaub zusteht. Mir wurde gesagt ich habe für 2017 nur 4 Tage Urlaub. Ich habe die 20 ...

von LeNiWa, 18. SSW 17.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mutterschutz Forum: Schwanger - wer noch?

Mutterschutz

Hallo liebe Leute, ich hab vollgende Frage und zwar: Wenn man eine schulische Ausbildung macht kann man in den 8 Wochen Mutterschutz nach der Geburt zur schriftlichen oder mündlichen Prüfung? Und dann ist noch meine Frage ist es möglich in 4 -6 Monat noch ein Praktikum in der ...

von Jenny2212 15.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mutterschutz Forum: Schwanger - wer noch?

Mutterschutzgeld Bundesversicherungsamt

Hallo, hab allgemein eine Frage zum Mutterschutzgeld BVA. Da nur eine Nummer angegeben im Net wird und man angehalten wird, doch bitte nicht anzurufen, ob die Unterlagen eingegangen sind, wann oder ob überhaupt die Zahlung rausgeht bzw zusteht und eigentlich auch nur ...

von Moggele81 27.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mutterschutz Forum: Schwanger - wer noch?

Elternzeit endet 2 Monate vor neuem Mutterschutz, BV oder Arbeitsunfähigkeit

Hallo, Ich bin mit Zwillingen in der 14 SSW schwanger. Nun habe ich vor 2Wochen meinem Chef davon erzählt bzw. ihn gefragt wie es weitergeht. Ich beende meine aktuelle Elternzeit von 3 Jahren am 1.6.16 und mein Mutterschutz beginnt am 4.8.16. Also ich müsste knapp 2 Monate ...

von poldi1083, 14. SSW 11.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mutterschutz Forum: Schwanger - wer noch?

Mutterschutzgesetz bei der Arbeit bitte Antworten schnellst möglich !!

Hallo meine lieben, ich arbeite zurzeit in einem Hotel am Empfang und habe meist Spätschicht ? Gibt es da eine Regelung wie oft ich Spätschicht arbeiten darf im Monat? Z.B. max 2 Wochen am stück Spätdienst und der rest Frühdienst ? Und wenn ich Spätdienst arbeite muss ...

von xdenix94, 6. SSW 15.12.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mutterschutz Forum: Schwanger - wer noch?
Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger - wer noch?
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.