Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

 
Umfrageteam
Schwangerschaft
Schwangerschaft
Themen, Tipps und Ratgeber für die Zeit bis zur Geburt Ihres Babys - viel Spaß beim Lesen!
Hier finden Sie alle Infos über die drei Trimester:
1. Trimester
2. Trimester
3. Trimester
1. Trimester
2. Trimester
3. Trimester
Vornamen
Vornamen
Welchen Namen geben wir dem Baby bloß ...? Hier können Sie 9.000 Vornamen finden - und auch unser Forum dazu.
Haben Sie Fragen ..?
Fragen an Dr. Bluni
Fragen rund um die
Schwangerschaft
beantwortet Ihnen
gern Dr. V. Bluni.
Unser Lexikon der Schwangerschaft
Schwangerschaftslexikon
In der Schwangerschaft tauchen viele
neue Begriffe auf. Von
A wie Amniozentese
bis Z wie Zervix.
Beschwerden in der Schwangerschaft
Schwangerschaftslexikon
Was vielen Frauen in den neuen Monaten zu schaffen macht und viele Tipps, was Sie dagegen tun können.
 
 
 
Gesunde Ernährung
 
Schwanger - wer noch? Schwanger - wer noch?
Geschrieben von wish1 am 08.11.2016, 20:35 Uhr zurück

Kaiserschnitt oder vaginale Geburt

Hallo,
erwarte in ca. 6 Wochen mein zweites Kind. Das erste war ein primärer Kaiserschnitt, einen Tag nach ET geholt, fast 5 kg schwer, zuvor keinerlei senkwehen. War froh, diese Entscheidung getroffen zu haben, Narbe gut verheilt, Kind gehts super. Würde mir jetzt einerseits schon eine natürliche Geburt wünschen, aber mich belastet einiges. Ich habe Angst, dass es zu unangenehmen Geburtsverletzungen kommt (Dammschnitt zB) mit längerfristigen Auswirkungen, z.B. auf das Liebesleben, Beckenboden beeinträchtigt. Nach meinem ersten KS war der Beckenboden und auch der Sex wie vorher. Die Vorstellung, dass an meinem Intimbereich geschnitten und genäht wird, ist sehr unangenehm. Seit ich schwanger bin, haben wir auch keinen Sex mehr, da mir die Lust fehlt und ich meinen Körper nicht ganz für mich habe. Dise Unlust ist schon belastend für mich und ich möchte nach der Entbindung wieder ein normales Sexualleben haben. Komisch ist auch die Vorstellung, den "Liebeskananl zu einem Geburtskanal umzuwandeln". Wenn ich mir vorstelle, da soll ein Kind durch, dann vergeht mir die Lust auf Sex. Insgesamt fühle ich mich in der zweiten SW sehr unwohl in meinem Körper, ich habe wieder sehr viel Wasser eingelagert und auch etwas Speck angefuttert, wenn das so weiter geht, werden es 30 kg Gewichtszunahme, depressive Phasen hab ich an und an, Ischiasprobleme und Schlafstörungen am Anfang der SW. Ich möchte das Kind am liebsten ein paar Tage vor ET entbinden. Einleiten nach Kaiserschnitt wäre mir zu riskant, vor allem beim einem großen, schweren Kind. Die Vorstellung, die Geburt nicht kalkulieren zu können, macht mich unruhig und ängstlich. Ich freue mich zwar auf das Baby, doch die SW an sich ist belastender. Dann wäre da noch ein Risiko einer Uterusruptur bei vaginaler Geburt nach Kaiserschnitt, das mich irgendwie blockiert. Ich weiß, ich mach mir zu viele Gedanken, aber vielleicht hat jemand gute Worte für mich...Vielleicht ist ein Kaiserschnitt psychisch besser für mich?

Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
Nachricht Nachricht an wish1   
Postfach Mein Postfach   


*5 Antworten:

Re: Kaiserschnitt oder vaginale Geburt

Antwort von Maiglück2015 am 08.11.16, 21:26 Uhr
 
Hi.

Ich kann dir in deiner Situation leider nicht helfen. Aber ich kann dir von mir berichten. Ich habe zwei Kinder. Beide sind per KS geboren und das ist auch gut so. Der Große wurde 8 Tage nach ET eingeleitet. Ich hatte stundenlang Wehensturm ohne Erfolg, Geburtsstillstand, durfte keine Schmerzmittel mehr bekommen, Pda wurde erfolglos versucht. Es war alles ausgeschöpft. Also KS und in Vollnarkose, weil PDA ja nicht ging. Im Nachhinein war ich froh, dass es so kam, denn mein Sohn hätte eine normale Geburt nicht überlebt. Er war blau und musste beatmet werden lt Geburtsbericht. Mein Kleiner war ein geplanter KS. Wg vorherigem KS und BEL. Ich bin auch sehr froh darüber. Ich musste mir keine Gedanken machen, wann denn mal Wehen kommen usw. Ich habe seinen ersten Schrei erleben durfen, denn ich hatte ne Spinalanästhesie. Das war wunderschön. Klar, die Schmerzen danach waren nicht ohne, weil die alte Narbe genommen wurde. Aber auch das schafft man. Mit dem Beckenboden hat die Geburtsart übrigens nix zu tun. Mein Beckenboden war trotz der KS im Eimer.

LG

 

Re: Kaiserschnitt oder vaginale Geburt

Antwort von wish1 am 08.11.16, 21:35 Uhr
 
Hallo,
danke für deinen Beitrag. Es ist eine schwierige Entscheidung, denn man will ja alles richtig machen, für einen selber und natürlich für das Wohl des Kindes. Man hört ja öfters, dass sich bei einer natürlichen Geburt die Herztöne des Kindes vor allem bei Geburtsstillstand verschlechtern oder die Gefahr besteht, dass es zu wenig Sauerstoff bekommt - dieses Risiko hat man bei einem KS nicht.

 

Re: Kaiserschnitt oder vaginale Geburt

Antwort von Tobecontinued am 08.11.16, 21:41 Uhr
 
Hey,
Ich kann gut verstehen, dass du hin und her überlegst, wahrscheinlich auch weil du vieles aus deinem Umfeld gehört hast bzgl KS oder Vaginalentbindung.
Aber ganz egal was andere sagen, du musst auf dein Gefühl hören, denn nur du musst hinterher mit den Konsequenzen deiner Entscheidung leben. Man ist nicht eine bessere Mutter nur weil man spontan entbunden hat. Und das sage ich als Mutter die bereits vaginal entbunden hat. Ich würde mich an deiner Stelle fragen, warum du mit dem Gedanken spielst jetzt spontan zu entbinden? Ist es weil du evtl den Wunsch hast die spontane Geburt zu erleben, weil dir damals beim KS etwas fehlte, der KS für dich traumatisch war?Oder sind es Meinungen anderer die dich dazu bewegen ?
Man kann leider nie voraussehen wie eine Geburt verläuft, welche geburtsverletzungen entstehen und wie schlimm man diese dann empfindet. Hätte ich damals per KS entbunden, würde ich mich jetzt auch wieder für einen KS entscheiden, sofern es keine Wundheilungsstörungen gegeben hätte oder ähnliches.
Die Geburt meiner Tochter war sehr schwer- mein sexualleben hat darunter aber trotz Verletzungen nicht gelitten , dennoch sieht unten nicht mehr alles so aus wie vorher und ich habe so andere problemchen.
Gerade deshalb hoffe ich sehr ich kann wieder spontan entbinden, damit das alles nicht umsonst war und ich nicht hinterher 2 "Baustellen" habe: die KS- Narbe und Narben im Intimbereich. Wenn du körperlich und psychisch gut mit dem KS zurecht gekommen bist, würde ich dabei bleiben. Nur musst du hinter dieser Entscheidung stehen und dich gut dabei fühlen .
Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen...
alles Liebe noch weiterhin für deine SS !
LG Elisa

 

Re: Kaiserschnitt oder vaginale Geburt

Antwort von christineg, 37. SSW am 09.11.16, 14:25 Uhr
 
Ein Kaiserschnitt ist auch kein Spaziergang, ist schließlich eine Bauch-Op mit genauso vielen Risiken wie jede andere Op und nach einer natürlichen Geburt erholt sich die Mutter meistens viel schneller als nach einem Ks. Hatte bei meiner ersten Entbindung einen Not-Ks und es wahr die Hölle, meinem Kind ging es wirklich schlecht nachher.

 

Re: Kaiserschnitt oder vaginale Geburt

Antwort von Allison_Cameron am 10.11.16, 11:22 Uhr
 
Du wirst jetzt hier keine Antworten bekommen, die dir diese Entscheidung abnehmen.

Frauen, die einen Notkaiserschnitt hatten, werden dir sagen, dass er die Hölle war, was dich nicht weiter bringt, weil ja die Grundeinstellung bei diesen Frauen schon nur auf eine Spontangeburt eingepegelt ist.

Wiege einfach ab und entscheide, was DU ALLEIN für richtig hältst. Ich hatte beides und ich kann dir sagen, dass beides für mich kein Spaziergang war. Bei einem Kaiserschnitt hast du halt hinterher schon Schmerzen und du wirst, zumindest die ersten 2 Wochen auf Hilfe angewiesen sein, da gibt es aber Optionen (mehr gerne per PN). Ansonsten fand' ich den Kaiserschnitt nicht schlimm.

Die Spontangeburt meiner Tochter war auch nicht ohne, 18h Wehen, nichts ging weiter, zig mal war ein Kaiserschnitt angedacht, letztendlich kam sie doch spontan, mit PDA...auch da hatte ich allerdings die Tage danach noch Probleme beim sitzen, laufen usw...einfach und schön war diese Geburt für mich auch nicht.

In 3 Wochen erwarte ich mein 3. Kind und es war für mich von Anfang an klar, dass dieses Kind per Kaiserschnitt auf die Welt kommt, ich konnte beim Geburtstermin mitreden und im Krankenkaus wurde ich aufgeklärt und alle waren richtig nett. Bitte hör' allein auf dein Bauchgefühl! Es ist dein Körper und deine Entscheidung, niemand sollte dir da reinreden.

Alles Gute und Gruß AC

Schwangerschaftsnewsletter
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft:

Angst vor Geburt in BEL-Lage.Kaiserschnitt oder normal versuchen? :-(

Guten Morgen ihr lieben, ich bin die letzten Tage ziemlich am grübeln.... Unser kleiner Mann liegt ja in BEL und das schon seit Dezember. Jetzt waren wir diese Woche auf einer Infoveranstaltung von dem Wunsch-KH und dort erklärte der Chefarzt, dass man dort auch in BEL ...

MumyMelly, 34. SSW   05.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Kaiserschnitt, Geburt Forum: Schwanger - wer noch?
 

Normale Geburt nach Kaiserschnitt - Erfahrungen

Hallo ihr Lieben, Ich bin nun in der 39 ssw und in meiner ersten Ss musste wegen Helpp ein Kaiserschnitt gemacht werden. Für mich steht außer Frage, dass ich dieses mal normal entbinden möchte. Bisher spricht auch nichts dagegen, die kleine Maus liegt genau richtig und die Ss ...

Zebra, 39. SSW   26.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Kaiserschnitt, Geburt Forum: Schwanger - wer noch?
 

(Wunsch?)Kaiserschnitt nach Geburt mit mittelschwerem Sauerstoffmangel?

Hallo, Ich bin zurzeit in der 21 SSW. Es ist meine zweite Schwangerschaft. Beide Schwangerschaften (nicht geburten) verliefen bis jetzt problemlos. Im Jahr 2013 habe ich "spontan" entbunden, was eigentlich alles andere als spontan ablief. Tagelanges vergebliches ...

Scalabrina89, 21. SSW   07.04.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Kaiserschnitt, Geburt Forum: Schwanger - wer noch?
 

Kaiserschnitt oder natürliche Geburt?

Hallo zusammen, ich hätte am 18.07.14 Entbindungstermin gehabt, aber bisher ist nichts passiert. Leider habe ich ziemlich Angst vor der Geburt schon seit Beginn der Schwangerschaft, allerdings habe ich die Gedanken daran immer wieder verdrängt. Zwei Wochen vor ET habe ich ...

sissi!   21.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Kaiserschnitt, Geburt Forum: Schwanger - wer noch?
 

Spontane Geburt! Kaiserschnitt! Analvenenthrombosen!

Hallo ihr Lieben! Ich brauche mal euren Rat! Selbstverständlich hole ich diesen auch noch bei meiner Hebamme und bei meinem FA nächste Woche ein, aber ich brauche einfach mal ein paar unabhängige Meinungen. Ich muss etwas weiter ausholen, leider. Kurz bevor ich mit meiner ...

RosaHerz87, 18. SSW   04.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Kaiserschnitt, Geburt Forum: Schwanger - wer noch?
 

Spontane Geburt nach einem Kaiserschnitt? Lang.

Hallo ihr Lieben. Ich bräuchte mal eure Erfahrungen. kurz die Vorgeschichte: Oktober 2012 wurde nach sechs Tagen über ET eingeleitet, schlug auch gut an, Fruchtblase platzte früh (nach 5 Stunden), wurde aber noch zweimal manuell geöffnet im Laufe der nächsten Stunden. Nach ...

tanzmit, 17. SSW   15.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Kaiserschnitt, Geburt Forum: Schwanger - wer noch?
 

NORMALE GEBURT ODER DOCH KAISERSCHNITT???

Hallo Leute! Ich war heute beim Arzt und sie hat fest gestellt das die plazenta vor dem MutterMund liegt das heisst ja das Kind nicht auf normalen Wege auf die Welt kommt und sie meinte muss ein Kaiserschnitt gemacht werden!! So aber da ich grade mal in der 19+0 also 20 ...

Xenia242, 20. SSW   10.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Kaiserschnitt, Geburt Forum: Schwanger - wer noch?
 

Wie lange im Krankenhaus nach geburt ? Kaiserschnitt?

hallo, also da es ja mein erstes kind ist stelle ich mir oft die frage wie lange man eig. im krankenhaus bleiben muss?! Ich möchte (sofern ich kann und alles okay ist) eine ganz normale geburt.. kein kaiserschnitt... keine PDA oder sonst was... ich muss dazu sagen ich hab ...

Sina26, 32. SSW   01.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Kaiserschnitt, Geburt Forum: Schwanger - wer noch?
 

Einleitung nach vorangehender Kaiserschnitt-Geburt?

Hallo Mädels! Ich habe mal eine Frage, zu der die eine oder andere von Euch vielleicht einen Erfahrungsbericht hat. Ich erwarte gerade mein viertes Kind, wobei Nummer eins ein Kaiserschnitt war und die anderen beiden spontan geboren wurden. Jetzt ist Nummer vier leider ...

nilorac, 41. SSW   03.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Kaiserschnitt, Geburt Forum: Schwanger - wer noch?
 

Spontane Geburt nach Kaiserschnitt.....

Hat das eine von euch schon gemachtoder habt ihr es vor? Bei meinem ersten musste leider nach 9 Stunden Wehen leider ein Kaiserschnitt gemacht werden. Man sagte mir aber damals, dass ich, wenn die nächste Geburt 5 Jahre späternist problemlos spontan entbinden könnte. Ich ...

Mariechen1, 5. SSW   10.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Kaiserschnitt, Geburt Forum: Schwanger - wer noch?
    Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger - wer noch?  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia