Schwanger - wer noch?

Schwanger - wer noch?

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von MAMAundPAPA2013 am 23.09.2013, 13:27 Uhr

Geburt vs. Symphysenlockerung

Ich habe eine Symphysenlockerung.
Es ist recht schmerzhaft.

Wer hatte das auch und wie habt ihr entbunden?
Kann die Beine nicht öffnen ohne Schmerz.
Wie soll das dann bei der Geburt laufen?

FÄ meint, wenn es nicht besser wird (noch 3 Wochen bis ET) sollte man über KS nachdenken....

Bitte um eure Erfahrungen !

 
5 Antworten:

Re: Geburt vs. Symphysenlockerung

Antwort von Stiorra am 23.09.2013, 14:44 Uhr

Also ich hatte die lockerung auch und einen ks. Aber wegen BEL. Hätte es lieber spontan versucht- auch wenn ich die beine nur unter schmerzen auseinander bekommen hab wie du. Ne bekannte (ich will dir jetzt keine angst machen, ok?) hatte damit nie probleme und unter der geburt eine symphysensprengung gehabt. Kann auch passieren. Ohne lockerung.
Hast du schon dein KH gefunden wo du entbinden willst? Mal dich dort von ärzten und hebammeb beraten lassen und von deiner hebi, wenn du eine hast?
Bei mir waren die symphysenschmerzen noch lange nach dem KS nich weg, dazu kamen dann die wirklich fiesen schmerzen an der narbe. War echt kein spass. Also das würde ich mit bedenken. Ich hoffe du findest eine passende lösung!" und alles gute für die restzeit und geburt (egal wie) und danach!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Geburt vs. Symphysenlockerung

Antwort von rosalinde3 am 23.09.2013, 16:00 Uhr

Ich hatte auch bei den letzten zweimal ne Lockerung von insgesamt 4 Kindern.
Und habe alle Spontan entbunden .Meine FA in dem KH wo ich entbunden habe, sind es sogar 2 Ärzte, ist nicht einer auf die Idee gekommen deswegen nen KS zu machen hatte extra nachgefragt.
und wie du siehst hat man auch nach nen KS noch Symphysenschmerzen + Narbenschmerzen.

Hoffe ich konnte dir helfen
Wünsche dir eine schöne nicht ganz so schmerzhafte Restschwangerschaft

Traudel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Geburt vs. Symphysenlockerung

Antwort von Woelfin90 am 23.09.2013, 19:30 Uhr

Hatte das beim Großen leicht und jetzt (noch fünf Wochen) stark. Der Große kam spontan und das wird der Krümel wenns nach mir geht ebenso.

Wieso sollte man da einen KS machen? Geburt schmerzt auch

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Geburt vs. Symphysenlockerung

Antwort von Sommersturm86 am 23.09.2013, 19:56 Uhr

Ich hatte wohl auch eine. Wurde aber nicht erkannt. Weil ich die schmerzen für normal hielt, da ich eh immer rücken Probleme hatte.
Habe normal entbunden. Die Geburt war nicht "schlimm". Dafür aber das Wochenbett, weil ich kaum laufen konnte, weil in meiner Hüfte alles so locker saß.
Ich würde keinen KS machen wollen, da es einfach zu viele Nachteile dabei gibt, gerade für das Baby. Außer es wäre absolut notwendig.
Und die Geburt tut halt weh, ich glaub da merkt man nicht mehr viel von dem zusätzlichen Schmerzen wegen der Lockerung. ;)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Geburt vs. Symphysenlockerung

Antwort von MAMAundPAPA2013 am 23.09.2013, 20:25 Uhr

Danke für eure Antworten.

Es geht nicht um die Schmerzen, die hat bei der Geburt ja auch.
Es geht um die Symphysensprengung,die bei einer Lockerung (zumindest bei mir) wahrscheinlich werden kann :(

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger - wer noch?
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.