Schwanger mit 35 plus

Schwanger mit 35 plus

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von paulita, 23. SSW am 20.06.2006, 21:28 Uhr

ueberleg es dir gut...

ich kann mir schon vorstellen, wie schwer es ist, sich für/gegen eine amniozentese zu entscheiden. deshalb habe ich es gleich gelassen. ich kann das nicht entscheiden und denke, eigentlich kann das niemand wirklich verantworten. aber klar verstehe ich auch, dass viele solche untersuchungen wollen.
die frage ist nur - du wälzt sie ja auch - was ist wenn??? solange alles ok scheint, ist das ja kein thema. aber was, wenn ein 'auffälliger' befund gefunden wird? was machst du dann? dich den rest deiner schwangerschaft wahnsinnig machen? abtreiben ist in dem stadium deiner schwangerschaft schon sehr heftig - finde ich jedenfalls. das mag ich mir nicht vorstellen. und wenn das kind z.b. trisomie haben sollte - was hilft es dir, es jetzt zu wissen? vielleicht ist das bei der geburt wichtig. aber es gibt eine menge kinder mit trisomie, die mit völlig 'normalen' geburten zur welt gekommen sind.
die meisten 'behinderungen' ergeben sich übrigens, so weit ich weiß, bei der geburt...also, anders gesagt: solche test sind keine sicherheit!! sie bieten dir nur wahrscheinlichkeiten. und ich finde es ein unding, mich als wahrscheindlichkeit zu sehen....

viel erfolg bei deiner entscheidung
lg
paula

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Schwangerschaftsnewsletter
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.