Schwanger mit 35 plus

Schwanger mit 35 plus

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Carlotta66, -. SSW am 01.02.2006, 12:47 Uhr

neu hier

Hallo alle zusammen,

ich bin vor kurzem auf dieses Forum gestoßen (obwohl nicht schwanger) und möchte mein "Problem" einfach loswerden, vielleicht hat die eine oder andere schon eine ähnliche Siuation erlebt oder es gibt Anregungen.
Ich bin mittlerweile 39 und seit Jahren mit meinem Partner zusammen - im Prinzip alles bestens, nur leider möchte er keine Kinder. Da für mich die Uhr mittlerweile laut zu ticken anfängt und ich eigentlich schon immer (und schon viel früher) Kinder hätte haben wollen, stehe ich vor dem Problem, was soll ich tun? seine Haltung akzeptieren bzw. weiter annehmen? oder sollte man sich trennen? (was ich mir natürlich auch schon alles hin und her überlegt habe). es wäre super, wenn ihr einfach mal eure Meinung dazu loswerden könntet.

Viele Grüße an alle
Carlotta

 
24 Antworten:

Re: neu hier

Antwort von suse1964 am 01.02.2006, 13:05 Uhr

Hallo Charlotta,

ich denke so wirklich raten kann dir niemand.Es ist und bleibt letztendlich DEINE Entscheidung die dir niemand abnehmen kann.

Rede noch mal mit ihm.Könnte ja sein das er nicht mehr so unbedingt dagegen ist. Mann ändert ja auch schon mal seine Meinung.
Sonst musst du selbst herausfinden, ob dein Leben wirklich nur erfüllt ist wenn du deinen Kinderwunsch auch erfüllt hast.

Ich wünsche dir alles Gute!

Gruß Suse

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: neu hier

Antwort von Carlotta66 am 01.02.2006, 13:44 Uhr

Hallo Suse,

vielen Dank für Deine Antwort.
Leider ist seine Meinung dazu sehr aktuell. Insgeheim habe ich die letzten Jahre auch darauf gehofft, daß er seine Einstellung ändern könnte... naja, wohl sehr blauäugig, aber so ist es nun...

ich denke, wenn ich wüßte, ich könnte keine Kinder bekommen, dann wäre die Sache anders zu betrachten (klar kann das Leben auch ohne Kinder erfüllt sein) - aber bewußt darauf verzichten ist doch etwas anderes....

Dir auch alles Gute und viele Grüße

Carlotta

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: neu hier

Antwort von suse1964 am 01.02.2006, 14:03 Uhr

Tja, wenn seine Meinung gegen Kinder so aktuell ist, wäre es auch nicht gut "einfach" schwanger zu werden um zu sehen ob er seine Meinung ändert. Spätestens dann könnte es sein das du allein da stehst und zwar mit Kind. Nicht das es nicht allein zu schaffen ist, mit Familie und Hilfe von karitativen Einrichtungen, aber es ist ja auch nicht das was du wirklich möchtest, oder??

Wenn du eine Familie mit Mama, Kind und Papa unbedingt möchtest musst du eben einen Papa dafür finden.

Mit 40 und drüber kann Frau auch noch Mama werden, hast du sicher hier schon oft gelesen.


Suse

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: neu hier

Antwort von Hanni69, noch nix wieder. SSW am 01.02.2006, 14:14 Uhr

Hallo Carlotta,

allein die Tatsache, dass Du ja augenscheinlich im Internet suchst - man fällt ja nicht zufällig über ein Forum wie dieses hier - zeigt, wie ernst die Beschäftigung mit dem KiWu für Dich ist.
Natürlich musst du völlig allein entscheiden, ob Du die Beziehung weiterführen möchtest oder auf die Suche nach einem Papa für ein Kind gehst. Allerdings denke ich, dass Du schon entschieden hast, dass Du ein Kind möchtest. Und genau so würde ich es an Deiner Stelle Deinem Partner sagen. (Ich bin nicht wirklich überall beliebt wegen meiner direkten Art, aber ich habe gelernt, dass man damit am klarsten leben kann...) Es hat etwas von einem Ultimatum, aber Du hast ja schließlich auch nicht ewig Zeit. Warum sollst du seinetwegen auf dne Kinderwunsch verzichten? Genausogut könnte er Deinetwegen auf das Leben ohne Kind verzichten - einer von beiden muss diesen großen Schritt weg von der bisherigen Lebensplanung tun, wenn es mit Euch gemeinsam weitergehen soll. Und für mich ist es nicht einzusehen, warum in den meisten Fällen der Partner mit Kinderwunsch zurücksteckt.
Ich wünsche Dir viel Kraft für eine für Dich tragbare Entscheidung.
LG
Hanni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das Problem hatte ich nie aber

Antwort von mistinguette am 01.02.2006, 14:40 Uhr

meine Freunding schon und damals hat sie sich lieber getrennt mit dem Gefahr keinen Partner für eine Familiengründung zu finden.
Ich hätte glaube ich auch nie auf meinem Wunsch nach einer Familie verzichten wollen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: neu hier

Antwort von Claudia36 am 01.02.2006, 18:29 Uhr

Entweder du redest Klartext mit ihm.
Du möchtest sehr gern Kinder und wenn er nicht will, dann willst du dich vpon ihm trennen. Weil du nicht ewig warten kannst und auch nicht jünger wirst.
Kommt nur drauf an ob du ihn so sehr liebst das du wegen ihn aiúf KInder verzichten willst.
Ich weiß auch nicht wie er darauf reagieren wird.
Oder du läßt es einfach darauf ankommen, sagst es is´t halt passiert...
Dann gibt es 2 Möglichkeiten, entweder er freut sich oder er verläßt dich.
Das mußt du selber einschätzen können wie groß eure Liebe und Vertrauen ist.

Wünsche dir viel Glück
Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Vielen Dank

Antwort von Carlotta66 am 01.02.2006, 19:07 Uhr

für Eure Beiträge!! Ihr sprecht mir quasi alle aus dem Herzen:) - lange kann ich mir nicht mehr Zeit lassen, eigentlich habe ich schon viel zu viel Zeit verstreichen lassen. aber Euch ist sicher auch nicht fremd, wie schnell manchmal was vertickert, ohne daß man den Mut hat, den einen oder anderen Weg zu gehen...
vielleicht (oder vielmehr hoffentlich) lesen wir uns hier bald mal wieder!!:)

Viele Grüße

Carlotta

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: neu hier

Antwort von moppel03, --. SSW am 01.02.2006, 19:07 Uhr

Wenn Du seine Haltung heute akzeptierst,
wie wird das in ein paar Jahren aussehen, wenn es dann endgültig "vorbei" ist? Wirst Du Dir oder ihm nicht Vorwürfe machen?
Ist er der Mann, mit den Du auch ohne Kinder alt werden willst?
Wie stabil ist Eure Beziehung?
Was ist, wenn Du nun nicht irgendwie handelst, und er Dich vielleicht in ein paar Jahren doch verläßt?

Und die allerwichtigeste Frage, WARUM ist er denn so gegen Nachwuchs? Das richtige Alter hat er ja wohl.

Ist es nur Bequemlichkeit, oder steckt mehr dahinter?

Ich glaube, ich würde das "Risiko" nicht eingehen, und zu Gunsten des Mannes auf meinen Kinderwunsch verzichten, wenn er denn stark genug wäre.

Ich habe meine Maus mit 40 Jahren bekommen, und sie ist definitiv das Beste, was ich je erlebt habe.

Liebe und Fürsorge definieren sich plötzlich völlig neu.

Ich hoffe, Du tust für Dich das Richtige, was Du auch in ein paar Jahren noch verantworten kannst.

Gruß

Karen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: neu hier

Antwort von Carlotta66 am 01.02.2006, 19:11 Uhr

Hallo Karen,

genau diese Gedanken, die Du so beschrieben hast, beschäftigen mich auch seit geraumer Zeit!!! und ich möchte mich in ein paar Jahren nicht als neidische alte Zicke erleben müssen :((

ist Deine Maus mit 40 Dein 1. Kind gewesen?

LG
Carlotta

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@moppel03

Antwort von Carlotta66 am 01.02.2006, 19:13 Uhr

Hallo Karen,

genau diese Gedanken, die Du so beschrieben hast, beschäftigen mich auch seit geraumer Zeit!!! und ich möchte mich in ein paar Jahren nicht als neidische alte Zicke erleben müssen :((

ist Deine Maus mit 40 Dein 1. Kind gewesen?

LG
Carlotta

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: neu hier

Antwort von moppel03, --. SSW am 01.02.2006, 19:17 Uhr

Ja, sie ist mein erstes und einziges Kind.

Aber bei mir war die Situation ganz anders.

Sie war völlig ungeplant und paßte wirklich überhaupt nicht in den Lebensplan.

Trotzdem habe ich sie bekommen, auch ohne Unterstützung des Vaters, weil ich mir letztendlich dann auch gedacht habe, daß diese Schwangerschaft wohl meine letzte Chance ist.

Die Zeit vergeht wirklich so rasend schnell, die meiste Zeit des Lebens ist irgendwie "unpassend" zum Kinderkriegen, und ruckzuck ist man 40.

Ich wollte mein Leben auch nicht ohne ein Kind verbringen, und habe meine Entscheidung noch nicht eine Minute bereut.

Nun ist sie 2,5 Jahre alt, und ich fast 43.

Gruß

Karen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@moppel03

Antwort von Carlotta66 am 01.02.2006, 19:21 Uhr

toll - das freut mich echt für Dich, daß es auch ungeplant und ohne Unterstützung des Vaters genau richtig für Dich gelaufen ist!!

Würde mich freuen, wenn wir hier noch öfter voneinander lesen.

Alles Gute für Dich und Deine Maus

Carlotta

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @moppel03

Antwort von moppel03 am 01.02.2006, 19:49 Uhr

Danke für die guten Wünsche:-)

Eine Kleinigkeit täte ich auch noch bedenken......

Selbst wenn Du dich jetzt trennst, die Männer, mit denen man sich Kinder vorstellen kann, stehen nicht gerade an der nächsten Ecke.

Und die meisten in unserem Alter haben schon irgendwelche Beziehungen mit Kindern hinter sich, und wollen nicht nochmal "von vorne" anfangen.

Ich würde versuchen, meinen Partner zu überzeugen, wenn die Beziehung sonst stabil und in Ordnung ist.

Wie.....tja, das weißt nur Du am Besten.

Aber wenn er Dich liebt, dann sollte er eigentlich Deinen verständlichen Wunsch respektieren.

Liebe Grüße nochmal

Karen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: neu hier

Antwort von Jehudith, nicht mehr:). SSW am 01.02.2006, 19:55 Uhr

Das ist echt schwierig...

Einen "Unfall" würde ich jedenfalls nicht provozieren - das geht garantiert schief

Wenn du dir so sehr ein Kind wünscht (kann ich gut verstehen, wir mussten viele Jahre warten, weil ich einfach nicht schwanger wurde), dann musst du deinem Partner sagen, dass du dich trennen willst, weil eure Zukunftspläne inkompartibel sind. Mal sehen, was er sagt...

Jutta

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @moppel03

Antwort von Carlotta66 am 01.02.2006, 20:14 Uhr

das stimmt auf jeden Fall - und man will ja natürlich auch nicht irgendeinen. das sowieso nicht, im Prinzip habe ich mir ja DEN schon ausgesucht, leider sträubt der sich noch:)))

ich werd's Euch wissen lassen, wie erfolgreich die Überzeugungsarbeit war...

liebe Grüße
Carlotta

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: neu hier

Antwort von spacie, 7. SSW am 01.02.2006, 20:33 Uhr

Ich war mal verheiratet und hab mich getrennt, weil mein Mann sich ein Leben mit Kindern nicht vorstellen konnte. Während der Ehe bin ich zur "Karierefrau" mutiert und mich immer gefragt, warum ich mich so abrackere. Für wen eigentlich? Als ich das Burn-Out Syndrom hatte wurde ich zwangsläufig einer Psychologin vorgestellt.Dort kam immer das Kinderthema auf.
Mein Rat: wenn du dich als Frau nur definieren kannst indem du Frau bist und Kinder möchtest, solltest du sie bekommen. Sonst wird man einfach krank. Dein Freund hat ja Zeit, wie alle Männer. Die können mit 90 noch Vater werden (siehe Papa von Julio Iglesias), aber du solltest deinem Freund klarmachen, daß du dann nicht mehr kannst. Er kann sich ja ne jüngere suchen. Bei dir geht das nicht. Wenn er dich wirklich liebt, wird er mit sich reden lassen. Er möchte doch auch nicht, daß du verzweifelst. Aber vielleicht hat dein Freund auch einfach nur Ängste.
Ich hab mich jetzt auch für ein Kind entschieden. Bin fast 38 und mein Partner 22. Mein Freund hat auch tierisch Angst vor der Vaterrolle, aber trotzdem hat er es gewagt.
Also, nur Mut und auf ins Fefecht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: neu hier

Antwort von trude67, 12.. SSW am 01.02.2006, 21:40 Uhr

Hallo,

also bei uns gabs auch eine Diskussion und zwar ums 2.Kind, ich wollte immer noch ein 2. und mein Mann nicht, alle Argumente, die ich anführte (acuh Eure genannten hier) zogen überhaupt nicht!!!

...die Diskussion hatte wir vor 4 Jahren, danach habe ich sehr gelitten, aber ich hatte schließlich ja schon ein Kind.

Nun bin ich im November trotz Pille, dank Antibiotikum vom Zahnarzt und Magen-Darm schwanger geworden.

Mein Mann ist ausgerastet, er wolle kein Kind mehr, das wüßte ich genau, er drohte zunächst mit Scheidung und sagte, was er denn wohl für Rechte hätte usw.

Ich hatte einen Nervenzusammenbruch.

Es begannen 2 ganz schwierige Wochen, bis er dann zu dem Schluß kam, daß wir doch eigentlich glücklich sind und es viel schlimmeres gäbe als noch ein Kind zu bekommen, jetzt freut er sich und mir ist eine riesen Last vom Herzen gefallen.

Eins weiß ich aber ganz genau, wäre das jetzt nicht passiert, hätte ich es ihm mein ganzes Leben lang vorgeworfen, dass ich kein Kind mehr bekommen durfte.

Als er mit Scheidung drohte, was er am nächsten Tag sofort revidierte, dahcte ich, ok ich bin stark genug, ich will dieses Kind, dann eben ohne ihn.

Liebe Grüße und viel Kraft
Trude

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @moppel03

Antwort von sabine mit Amelie am 01.02.2006, 23:55 Uhr

Hallo Carlotta,

ich denke, ich würde meinem Freund die Pistole auf die Brust setzen. Ich würde ihm sagen, dass du dich trennen wirst, wenn er mit einem Kind nicht einverstanden ist, weil es bei dir nur noch eine Frage der Zeit ist, bis es rum ist. Dann würde ich seine Reaktion abwarten. Wenn ihm die Trennung "egal" wäre, dann würde ich es machen, denn dann weißt du, dass er nur seinen Weg gehen will und auf dich nicht eingehen will. Wie vorher schon jemand geschrieben hat, er kann noch viel länger wie du Kinder bekommen, wenn es drauf an käme. Ich habe übrigens mit knapp 44 Jahren noch ein Kind bekommen und bin ganz glücklich damit.

Liebe Grüße

Sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: neu hier

Antwort von Dunja, 16. SSW am 02.02.2006, 6:16 Uhr

Hallo,
Ich habe jahrelang meinen Kinderwunsch unterdrückt weil mein damaliger Partner keines mehr wollte ( ER hatte ja schon eines!!)Aber nach 12 Jahren blieb dann auch die liebe auf der Strecke. Ich habe jetzt den "Mann fürs leben" gefunden und Er wünschte sich von Anfang an Kinder. Ich bin froh diesen Weg gegangen zu sein, auch wenn es nicht leicht war.
LG Dunja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

lies das Posting von Hanni69 zweimal ;-)

Antwort von Martine, 20. SSW am 02.02.2006, 10:28 Uhr

ich bin auch eher von der direkten Sorte und ecke öfter mal an....ist mir lieber geradeaus, als hintenrum!

Ich würde mich nicht in solchen Dingen nach dem Willen des Mannes richten! So leicht das klingen mag, so schwer es letzlich ist, aber wenn Du alt bist, trauerst Du womöglich noch immer Deiner gezwungen-gewählten Kinderlosigkeit nach....das ist kein Mann wert!

Gruss
Martine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ohje.....

Antwort von Martine, 20. SSW am 02.02.2006, 10:51 Uhr

ich bin mit Nr.1 schwanger geworden, als ich mitten im Diplom steckte. Ich konnte nicht abtreiben, er akzeptierte. Er ging für ein Jahr nach England (berufl.) und ich bekam unseren ersten Sohn. Dann kam er aus England zurück und wir sind innerhalb Deutschlands umgezogen. Ich hab dann noch ein zweites Kind bekommen - wir wollten es beide. Mittlerweile waren wir auch verheiratet. Ich nahm mein Studium wieder auf. Ich wollte aber noch ein drittes Kind, mein Mann nicht. Ich hab ihn immer genervt damit und wir haben uns gegenseitig aufgeschrieben, was wir für Pro/Contra hielten. ;-) Klingt vielleicht bürokratisch, aber... Dann wurde ich schwanger, und erlitt in der 12. SSW eine FG. Dann wurde ich ein halbes Jahr später wieder schwanger und erlitt in der 8. SSW eine FG. Es ging mir ziemlich mies. Ich hab mein Studium aufgegeben so kurz vor dem Ende. Und nun bin ich wieder schwanger - und er freut sich auch über Nr.3! Er sagt zwar immer wieder, dass ich dann hier und da rennen muss, wenn "es" schreit, aber ich bin mir sicher, auch das legt sich. Naja, so ein Kind ist nicht eben mal so zu bekommen....ist schon eine Sache, die man nciht halb akzeptieren kann. Also entweder man will KInder, oder eben nicht. WEnn Du welche willst, dann geht das wohl nur mit einem anderen Mann. In meinem Fall war das ja mehr oder weniger egal, ob noch eins dazu kommt....wir haben alle Sachen aufgehoben. ABer von null auf ein Kind - das ist eben eine andere Sache.

Ich hoffe, dass Du eine Entscheidung triffst, mit der Du leben kannst!

Gruss
Martine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: neu hier

Antwort von AnRu am 03.02.2006, 0:03 Uhr

Hallo Carlotta!
Zu deinem Eingangspost würde ich dir gerne folgende Geschichte schreiben:
Bekannte von mir, beide um die 37, haben sich vor Jahren drauf geeinigt, keine Kinder zu bekommen. Das war bis zum letzten Jahr auch aktuell. Jetzt möchte die Frau aber doch ein Kind - ihr Partner aber nicht. Durch viele Gespräche mit ihrem Mann habe ich schockierendes herausgefunden: sobald sie mit ihm über ihren Kinderwunsch spricht, ist er so "abgetörnt" (O-Ton) von ihr, dass er nicht mehr mit ihr ins Bett gehen will. Die Kröhnung aber ist, er hat seit 2 Jahren eine Affäre mit einer jüngeren Frau und spielt seiner Ehefrau die grosse Liebe vor... (bevor dazu jetzt Kommentare kommen, ich finde, die beiden sollten die Angelegenheit alleine klären, ich habe damit nichts zu tun) Das mal als kleine Geschichte, wie es auch ausgehen kann.
Ich bin der Meinung, wenn du ein Kind willst, solltest du alles daran setzten eins zu bekommen. Wie schlimm muss das sein, irgendwann auf sein Leben zurückzublicken und sagen zu müssen, schön wärs gewesen. Noch hast du doch die Möglichkeit. Ich kann dir nicht raten, wie du dich verhalten sollst. Ich wünsche dir alles Gute und dass du den für dich richtigen Weg findest!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: neu hier

Antwort von Hanni69, noch nix wieder. SSW am 03.02.2006, 13:14 Uhr

.. ich nochmal. Ein guter Bekannter von mir, 36, ist schon recht weit oben auf der Karriereleiter. In unseren Gesprächen war immer irgendwie der Tenor "da könntest Du auch sein, aber Du hast Dich ja für die Kinder entschieden". Bis vor kurzem sein Vater gestorben ist. Danach sagte er mir, dass ihm, als er mit seiner Schwester am Grab stand, plötzlich der Gedanke gekommen sei: "Und wer steht da mal, wenn ich gehen muss?" Und seitdem steht für ihn felsenfest, dass er doch noch die Frau fürs Leben möchte, samt dazugehöriger Kinder. Und das lieber heute als morgen.
Manchmal muss es eben sehr drastisch werden, bevor man "den Schuss hört". Nun ist er ein Mann, da ist die biologische Uhr ja nicht ganz so entscheidend, aber da hat es wirklich die 180-Grad-Drehung gegeben.
LG
Hanni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: neu hier

Antwort von Cora11, --. SSW am 03.02.2006, 13:47 Uhr

Hallo,

ich möchte auch noch meine Meinung zum Thema los werden.
Ich selbst wollte immer keine Kinder, dafür hatte ich tausend Gründe....... Mein Mann wollte gerne welche.

Irgendwann dachte ich: Und was ist, wenn du mal "alt" bist und es bereust?????????

Ich hab dann gesagt, gut ein Baby ist okay. Mein Sohn ist jetzt 17 Monate und ich möchte gerne ein 2. Kind (mein Mann auch).

Ich bin so froh, den Kleinen zu haben, das läßt sich nicht beschreiben! Ich bin richtig glücklich.

Ich kann ja jetzt nicht beurteilen, wie alle anderen Fragen in Bezug auf eure Beziehung stehen, aber lass dir das Glück ein Kind zu haben und großzuziehen wenn irgend möglich nicht entgehen!
Denn irgendwie hast du dich ja schon entschieden......

Ich wünsch dir alles Gute und dass alles nach deinen Vorstellungen verläuft.

LG Cora

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.