Schwanger mit 35 plus

Schwanger mit 35 plus

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von MamaMax1978 am 11.01.2015, 19:55 Uhr

Fruchtwasseruntersuchung ja oder nein?

Hallo zusammen.
Heute hab ich ein anderes Problem. Meine FÄ hat mir nah gelegt die Fruchtwasseruntersuchung machen zu lassen. Da ich ja fast 37 bin. Nu weiß ich überhaupt nicht wie das abläuft, welche Risiken es gibt wie sicher ist das Ergebnis!? ich hab schon bissle Panik. Da mir meine FÄ (also 3 Ärzte) eine FG eines Zwillings bestätigten, habe ich jetzt Angst durch die Untersuchung auch mein 2 Wurm zu verlieren.
Wer hat es auch schon hinter sich?

 
16 Antworten:

Re: Fruchtwasseruntersuchung ja oder nein?

Antwort von binesonnenschein am 11.01.2015, 21:20 Uhr

Habe keine FU machen lassen (habe meine 3 Kinder mit 35, 39 und 42 bekommen) weil die NFM (13. SSW) und der Fein-US (22. SSW) jedes Mal so positiv waren.

Ich habe eine Bekannte, die hatte 4 Tage nach der FU eine FG. Ob die FU die Ursache war weiß man natürlich nicht, aber das Risiko war mir zu hoch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fruchtwasseruntersuchung ja oder nein?

Antwort von Momo19 am 11.01.2015, 21:25 Uhr

Ich habe bei meinem Sohn eine FU machen lassen.Mein Gynäkologe hat mir auch wegen meines Alters dazu geraten(war da 36).Haben lange hin und her überlegt..unser Spatz war ein langersehntes Wunschkind..Habe viele Jahre auf die Schwangerschaft warten müssen..Trotzdem hatten wir das Gefühl,dass wir kein geistig behindertes Kind großziehen können..Ich habe durch den Beruf meiner großen Schwester(sie arbeitet mit Menschen,die leider Einschränkungen haben)..gewusst,dass ich das auch nicht kann..Das war der Grund,warum wir es machen ließen.Es war garnicht schlimm..Es wird unter US gemacht,piekst kurz,man kann es auf dem Monitor beobachten.Dann habe ich vier Std.dort gelegen und es wurde am Ende ein Kontrollultraschall gemacht..War nix dabei..Unser Matz ist nun schon ein Jahr.. Die Entscheidung muss jeder selbst treffen..Natürlich gibt es Risiken.Ich hatte eine Gynäkologin,die seit 25 Jahren das täglich macht..war sehr ruhig und gelassen..Es wird auch nicht auf alle Störungen getestet..Wenn Du noch Fragen hast,kannst mich gern anschreiben...Alles Gute für Deine Entscheidung..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fruchtwasseruntersuchung ja oder nein?

Antwort von Jomol, 34. SSW am 11.01.2015, 22:40 Uhr

Bei unserer Großen war ich 37. Wir haben überlegt, was es für eine Konsequenz hätte. Man findet nur einige genetische Störungen, zum Beispiel eine Trisomie 21. Wir waren sicher, daß wir deswegen keinen Abbruch gewollt hätten, andere Trisomien und Dinge, auf die man testet, sind seltener als daß ein gesunder Fötus abgeht. Deshalb haben wir es nicht gemacht, auch die Nackenfaltenmessung nicht, um uns nicht zu verunsichern. Bei der Feindiagnostik waren wir, falls das Kind einen Herzfehler gehabt hätte, hätte man dann einen geeigneten Entbindungsort aussuchen können. Jetzt erwarten wir Nummer 2 und wir haben es genauso gemacht.
Wenn Du Lust hast, schau noch mal bei Wikipedia. Mit 37 ist das Trisomie 21- Risiko bei unter 1%, das Risiko für Abort bei 1-2% durch Fruchtwasseruntersuchung.
Risiken durch Frühgeburt, Krankheiten in der Schwangerschaft (z. B. Toxoplasmose) oder Geburtsprobleme werden naturgemäß nicht erfaßt.
Müssen am Ende Dein Mann und Du gemeinsam entscheiden,
alles Gute viel Glück mit Eurer richtigen Entscheidung,
Jomol

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fruchtwasseruntersuchung ja oder nein?

Antwort von Jillymaus, 10. SSW am 11.01.2015, 22:59 Uhr

Ich bin 37, zum 3. Mal schwanger, habe Blutungen und die vorangegangene ssw war eine fg...Ich persönlich werde es nicht machen, sondern auf den nicht-invasiven praenatest "ausweichen"... Denn meine persönlichen Risiken liegen nicht mehr bei den bekannten 1-2%, sondern bei nunmehr bei 3,5% (Alter) plus 6,5% (Blutung) plus 8%(vorangegangene fg), das ergibt 18% Risiko einer fg... Laut wikipedia und die Zahlen stammen aus einer Studie aus Griechenland... (Nicht nur auf wikipedia gefunden).

Ich frage mich, wie die vielgekannten 1-2% berechnet wurden... Klar, jede Studie hat ihre "Fehler", aber für mich käme eine fu auch mit möglichen 1-2% nicht infrage, da es eben eine andere Möglichkeit gibt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fruchtwasseruntersuchung ja oder nein?

Antwort von malla am 11.01.2015, 23:46 Uhr

Hallo,

ich habe die Untersuchung auch machen lassen aufgrund meines Alters (38), denn bei einer genetischen Störung hätten wir uns wohl für einen Abbruch entschieden. Ich finde, mann sollte sich über diesen Punkt vorher im Klaren sein, sonst macht es keinen Sinn, das Risiko einzugehen.
Beim ersten Anlauf konnte die Untersuchung nicht gemacht werden, da die Eihäute noch nicht verwachsen waren, eine Woche später war es aber der Fall und es konnte Fruchtwasser entnommen werden. Ich fand das Ganze zwar nicht besonders schmerzhaft, aber trotzdem äußerst unangenehm. Ich konnte direkt danach nach Hause fahren, habe mich an dem Tag hingelegt und versucht zu schonen. Komplikationen gab es keine. Das vorläufige Ergebniss hatte ich innerhalb von zwei Tagen, der ausführliche Bericht kam 2 Wochen später. Für mich ist es sehr beruhigend zu wissen, dass nichts Auffälliges gefunden wurde, auch wenn es natürlich keine Garantie ist, tatsächlich ein gesundes Kind zu bekommen.
viele Grüße
Malla

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fruchtwasseruntersuchung ja oder nein?

Antwort von baby_3 am 12.01.2015, 8:29 Uhr

ich finde es sehr bemerkenswert, dass dein arzt dir eine FU nahe gelegt hat, ohne dich über die risiken zu klären.... das ergebnis ist sicher, aber es besteht ein fehlgeburtsrisiko, das uU größer ist als die wahrscheinlichkeit, dass das kind was hat. lass dich gut beraten... wichtig ist auch, zu entscheiden was man machen würde wenn...... denn, es würde keinen sinn machen eine FU machen zu lassen, wenn man eh nicht abtreiben würde... alternativ gibt es auch genetische untersuchungen vom kindlichen erbgut im blut der mutter (pränata test und panorama test).
lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fruchtwasseruntersuchung ja oder nein?

Antwort von Mimi987 am 12.01.2015, 9:00 Uhr

Hallo,
Sollst du die fu nur wegen des Alters machen ? Ich war grade 40 als meine Jungs auf die Welt kamen. Mir wurde auch zur fu geraten jedoch auf Grund sehr schlechter Blutwerte im der nfm.
Wir haben uns dagegen entschieden. Zu gefährlich.
Wir haben den pränatest gemacht. Dieser hat uns Sicherheit gegeben und hat nur mütterliches Blut benötigt.
Die Jungs sind übrigens kerngesund...
Vg
Mimi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fruchtwasseruntersuchung ja oder nein?

Antwort von uli71 am 12.01.2015, 9:11 Uhr

Eine FWU würde ich nur dann machen, wenn ich wegen einer anderen genetischen Besonderheit als Trisomie einen Abbruch erwägen würde (bei familiärer Belastung zum Beispiel).

Für mich kam ein Abbruch wegen Trisomie nicht in Frage und genetische Beeinträchtigungen in der Familie waren auch nicht bekannt, deshalb habe ich mit 37 nichts außer einem Feinultraschall gemacht.

Wäre Trisomie21 ein Abtreibungsgrund würde ich mich für einen der genetischen Bluttests entscheiden (Praena, Panorama oder Harmony).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Fruchtwasseruntersuchung ja oder nein?

Antwort von Lisa77, 13. SSW am 12.01.2015, 9:20 Uhr

Hallo MamaMax,

bin 37 alt und ich habe mich definitiv gegen eine FU Untersuchung entschieden. Eine Bekannte von mir hatte eine machen lassen und dann ist die Stelle nicht mehr richtig zugegangen - sie hatte immer wieder Fruchtwasser im Slip - das konnte sich dann auf Dauer so schnell nicht mehr nachbilden. Sie hat ihr Baby dann verloren. Es wäre übrigens laut Fruchtwasseruntersuchung ein gesundes Mädchen geworden.

Habe mich dann für die NFM entschieden nur das Baby war letzte Woche so aktiv, dass sie keine vernünftige Messung machen konnte. Die Ärztin meinte aber, sie hätte auch nichts auffälliges gesehen in der 22. SSW werde ich zum Feinultraschall im Krankenhaus gehen.

Alles Liebe und Gute bei Eurer Entscheidung

Lisa77

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fruchtwasseruntersuchung ja oder nein?

Antwort von Fantalias am 12.01.2015, 20:03 Uhr

Ich würde diese Untersuchung auf jeden Fall machen, so schlimm ist sie echt nicht. Auch wenn sie sehr Unangenehm ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fruchtwasseruntersuchung ja oder nein?

Antwort von kleinemaus2004 am 12.01.2015, 21:13 Uhr

Sicher muss jeder für sich diese Entscheidung treffen!
Ich möchte mich in diesem Fall auf meinem Körper verlassen, den oft enden Schwangerschaften mit Defekten in einer Fehlgeburt!
Mir ist das Risiko einer FG nach einer Fruchtwasseruntersuchung einfach zu groß....denn auch ich habe eine Bekannte die ihren gesunden Jungen durch die FU Untersuchung verloren hat! Das Risiko möchte ich nicht eingehen!
Mein Mann und ich können uns auch das Leben mit einem Downsyndrom Kind vorstellen! Ich werde nur den Feinultraschall machen lassen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fruchtwasseruntersuchung ja oder nein?

Antwort von En_cloque am 12.01.2015, 22:21 Uhr

Habe 2 FUs hinter mir eine mit 37 und eine mit 41. Die Ergebnisse sind sicher, da die Unterschung sich auf die Chromosomen bezieht. Allerdings werden nicht alle Krankheiten / Defekte aufgedeckt.

Ich schliesse mich den Anderen an die Untersuchung ist nicht angenehm. Sie hat bei mir mit der genetischen Beratung + Ultraschall gut 1 1/2 St. gedauert. Danach ist es wichtig 2-3 Tage auszuruhen viel trinken und 14 Tage lang kein Sport treiben.

Ich persönlich war durch die positiven Ergebnisse immer beruhigt. Du musst für dich abwägen, ob du diese Untersuchung brauchst oder nicht.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fruchtwasseruntersuchung ja oder nein?

Antwort von ZoeNele am 13.01.2015, 13:11 Uhr

Hallo,
hat die FÄ Dir einfach (wg. Deines Alters) eine FU empfohlen? Ohne irgendeine Aufklärung über Risiken und wie so etwas abläuft?
Ich war in der ersten SS 35 J. und in der 2. SS 36 J. Ich habe immer die Nackenfaltenmessung machen lassen. Kommt zwar nur eine Wahrscheinlichkeit raus, aber die war bei mir so gering das ich keine weitere Untersuchung mehr habe machen lassen. Ansonsten gibt´s noch neuere Blutuntersuchungen (genauso risikolos wie die Nackenfaltenmessung, Nur Blutabnahme), aber teuer! Soviel ich weiß ist das Risiko einer FU höher als das Risiko in Deinem Alter (aufgrund des Alters, wenn es keine anderen Faktoren gibt) ein Kind mit Trisomie 21 zu bekommen.
Ich hoffe ich konnte Dir helfen. Letztendendes müsst natürlich Ihr entscheiden.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fruchtwasseruntersuchung ja oder nein?

Antwort von faraday am 13.01.2015, 22:42 Uhr

Du musst Dir 2 Fragen stellen.
1. Würde ich ein krankes Kind abtreiben lassen?
2. Bin ich bereit das Risiko einer Fehlgeburt durch die Untersuchung einzugehen?
Wenn du beide Fragen klar mit ja beantwortest, dann mach die Untersuchung.
Wenn Du bei einer oder beiden nicht klar ja sagen kannst, dann lass es bleiben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Offene Bauchdecke

Antwort von MamaMax1978, 11. SSW am 14.01.2015, 11:23 Uhr

Hallo zusammen.
ich möchte mich erst einmal für die zahlreiche Beiträge von euch bedanken. Ich habe mich gegen eine Fruchtwasseruntersuchung entschieden. Zumindest bis heute morgen, Denn heute morgen hatte ich wieder einen FÄ Termin. Sie hat ziemlich lange den vaginale Ultraschall gemacht. Irgendwann meinte sie die Fruchthöhle liegt ziemlich weit unten und das wäre sehr untypisch (Es wundert mich etwas, das sie es erst heute festgestellt hat!). Das war der 1. Schock für mich. Doch es kam noch schlimmer. Nach weiterer Untersuchung, teilte sie mir mit, dass die Bauchdecke meines Würmchen noch offen und der Darm noch außerhalb liegt.Ich bin jetzt 10+4 SSW und die Ärztin meinte es müsste zu diesem Zeitpunkt die Bauchdecke geschlossen sein. Sie hat mir dann am PC noch von anderen Patientinnen in der gleichen SSW Ultraschallbilder gezeigt. Sie hat dann gemeint, ich soll in eine Spezialklinik um alles abzuklären. Sie meinte es könnte auch Anzeichen für Trisomie 21 sein. Ich bin grad total fertig. Hat jemand von euch das auch durchgemacht, offene Bauchdecke??
Vielen Dank und liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fruchtwasseruntersuchung ja oder nein?

Antwort von Belg am 20.01.2015, 14:17 Uhr

Sofern ich weiss, macht man es, wenn etwas nicht stimmt. Also, wenn es Verdacht auf Defekte besteht. Und wenn der Arzt nahegelget hat, dann ist es auch nötig, ich meine.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft

Ersttrimesterscreening Risiko 1:2600 trotzdem Fruchtwasseruntersuchung?

Hallo, gestern hatte ich mit meiner Ärztin das Ergebnis des Ersttrimesterscreenings besprochen und meine Ärztin rät mir unbedingt zu einer Fruchtwasseruntersuchung obwohl das Ergebnis mehr als optimal war. Hier mal die Werte: Hintergrundrisiko 1:56 (also Altersrisiko vor ...

von Chipmonk, 16. SSW 21.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fruchtwasseruntersuchung Forum: Schwanger mit 35plus

Fruchtwasseruntersuchung.....ja oder nein...????

Hallo.. Ich lese hier eigentlich immer nur heimlich mit...... Ich bin 36 Jahre habe schon 2 Jungs (5 und 8 jahre) und wir erwarten nun unser 3. Kind! Ich trage mich mit dem Gedanken eine Fruchtwasseruntersuchung machen zu lassen..... hat das schon jemand von euch machen ...

von Nike01, 6. SSW 26.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fruchtwasseruntersuchung Forum: Schwanger mit 35plus

Wer hat Fruchtwasseruntersuchung machen lassen?

Huhu, ich habe für mich entschieden das KInd zu bekommen, der VAter meines ungeborenes ist nicht mehr so ganz abgeneigt. Jedenfalls muß ich zu Fruchtwasseruntersuchung um festzustellen ob KInd Behindert ist oder nicht. Wie ist denn denn das? Beim Vorgespräch kam raus ...

von Madleen74 17.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fruchtwasseruntersuchung Forum: Schwanger mit 35plus

Fruchtwasseruntersuchung

Sind gerade von meiner Frauenärztin gekommen.Hatte gestern Fruchtwasseruntersuchung,ohne Probleme und heute Kontrollultraschall bei meiner Fä.Alles in Ordnung.Bin nur noch das Wochenende krank geschrieben zum Schonen und mehr trinken,wegen wenig Fruchtwasser.Arbeitgeber nicht ...

von bafiline 19.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fruchtwasseruntersuchung Forum: Schwanger mit 35plus

Fruchtwasseruntersuchung

Hallo,Mädels!!!! Bin etwas nervös.Da ich 35 bin und Bluthochdruck und Diabetes hab,gehör ich ja zur Risikogruppe. Jetzt hat meine FÄ eine Fruchtwasseruntersuchung empfohlen.Mein Schatz und ich habe dann überlegt und am Donnerstag ist der Termin.Bin etwas nervös. Hat von Euch ...

von bafiline, 15. SSW 15.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fruchtwasseruntersuchung Forum: Schwanger mit 35plus

Fruchtwasseruntersuchung vs. Choronenzotten Untersuchung

Ich war letzte Woche zur Beratung in Pränatalzentrum und wir haben uns über möglichen Untersuchungen unterhalten. Eigentlich wollte ich Fruchtwasseruntersuchung, der Doc dort hat auch Chorionenzotten Biopsie erwähnt und gesagt dass FG Risiko für beide in den Zentrum gleich ist, ...

von nebuloza 18.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fruchtwasseruntersuchung Forum: Schwanger mit 35plus

Fruchtwasseruntersuchung

Hm, ich bin ja "schon" 35 und sollte laut Ärztin eine FU machen lassen aber ich habe mal gelesen das die Gefahr "über 35 und down Syndrom" eher für Frauen gild die über 35 das erste Kind bekommen aber ich hab ja schon 5 gesunde Kinder. Was meint ihr FWU ja oder nein und warum ...

von Dieechtecleo, 8. SSW 15.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fruchtwasseruntersuchung Forum: Schwanger mit 35plus

meinungen zur fruchtwasseruntersuchung

hallo ihr lieben, da ich schon 41 bin und noch keine kinder habe, riet mir mein fa zu einer fruchtwasseruntersuchung so ca. 14. kw. ich bin zur zeit 9. woche. jetzt lese ich im internet ,dass die auswertungen dieser ...

von lilalilly10471, 9. SSW 23.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fruchtwasseruntersuchung Forum: Schwanger mit 35plus

Fruchtwasseruntersuchung ja/nein ?

Hallöchen, da ich ja (6. SSW) zu den Risikoschwangeren gehöre mit 36, wurde auch mit meinem FA bereits über eine Fruchtwasseruntersuchung geredet. Ich bin ja total schockiert, dass das Risiko für ein Down-Syndrom mit 36 bei 1 : 200 liegt :-((( Ich sollte mich jetzt bis ...

von AnjaMama75, 6. SSW 18.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fruchtwasseruntersuchung Forum: Schwanger mit 35plus

Fruchtwasseruntersuchung

Ich wurde vor ca. 3Wochen 35Jahre alt. Der Arzt bei dem ich gestern zum ersten Organscaning war ( meine FA hat mich an einen Spezialisten überwiesen, da ich Zwillinge erwarte) fragte mich ob ich weil ich jetzt 35 bin eine Fruchtwasseruntersuchung machen möchte. Wir mein Mann ...

von Sneya27, 15. SSW 04.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fruchtwasseruntersuchung Forum: Schwanger mit 35plus
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.