Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von sweety92 am 26.04.2021, 10:00 Uhr

Einschlafen Tipps

Der Kleine ist nun 6,5 Monate alt.
Es ging eine Zeit richtig gut mit dem Einschlafen, ich habe ihn hingelegt, den Rücken gestreichelt, etwas vorgesungen und nach spätestens 20min schlief er. Das war aber leider nur eine Phase von ca 3 Wochen. Seit gut 4 Wochen geht es nicht mehr. Lege ich ihn in sein Bett, will er an meinem Arm hochklettern, nehme ich ihn in die Arme, streckt und wendet er sich und schreit zum Teil. Das einzige was hilft ist ihn in sein Bett zu legen, zu warten bis er sich aufregt, ihn dann hochzunehmen und herumzulaufen in der Hoffnung, dass das funktioniert. Neben mir hinlegen ging vorher auch prima, jetzt will er nur an mir hochklettern, nehme ich ihn auf die Brust, ist er auch nicht zufrieden :( so langsam weiß ich nicht was ich machen soll.. meine Geduld ist auch nicht mehr die, die sie mal war, wenn es um das Thema "Schlaf" geht. Kennt das jemand? Insbesondere dieses Gezerre an meinen Armen usw ist echt komplett neu.. legt sich das wieder?

 
2 Antworten:

Re: Einschlafen Tipps

Antwort von Katinka02 am 27.04.2021, 9:56 Uhr

Aktuell hilft bei uns Musik und ein Kuscheltier.
Aber alles Phasen, hoffe diese Phase bleibt bei uns bisschen!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einschlafen Tipps

Antwort von JaDo am 02.05.2021, 15:08 Uhr

Hallo sweety92,

Ich kenne deine Situation, nicht genau so wie du es beschreibst, aber ja. Es gibt noch ganz viele andere Eltern, die das kennen. Du bist nicht alleine. Das die Geduld leidet finde ich auch normal und ich habe mich damit gut abgefunden, dass ich nur ein Mensch bin und auch mal nach ewigem herum gemachte die Geduld verliere und dann ungeduldig werde. Hilft zwar nicht, aber das empfinde ich als menschlich.

Das ruhig liegenbleiben war bei uns und ist immer noch eine Sache. Abends geht das einschlafen meist besser als am Nachmittag. Und er schläft glücklicherweise zwischen 10 und 12 Stunden pro Nacht (ich glückliche), ohne wirkliche Wachphasen.

Ich habe ein kleines Bettchen, dass ich zum Mittagsschlaf neben mir am Schreibtisch stehen habe. So ist er nicht komplett alleine und ich kann arbeiten bzw mich fortbilden. Bevor ich den Mittagsschlaf im Bettchen eingeführt habe, habe ich mit meinem Sohn (er ist übrigens fast 12 Monate alt) geübt im Bettchen auf dem Rücken liegen zu bleiben. Das Bettchen hat Rollen und ich habe es mit in die Küche genommen. Während ich etwas gekocht habe wollte ich, dass er auf dem Rücken liegen bleibt und sich mit seinem Kuscheltier beschäftigt. Das ging sehr schnell sehr gut. Er bliebt schnell minutenlang auf dem Rücken liegen. Wenn er sich umdrehen wollte habe ich ihn direkt daran gehindert oder ihn wieder auf den Rücken gelegt, dass er versteht was ich wollte.
Dann habe ich den Mittagsschlaf im Bettchen eingeführt.
Was wir aktuell machen und auch für mich sehr angenehm ist. Wir hören über SoundCloud Meditationsmusik (Meditatonsmusik finde ich besser als Schlafmusik), das ist der erste Schritt zum Schlafen, dann lege ich meinen Sohn ins Bettchen, danach wärme ich das Fläschchen auf und er muss auf dem Rücken liegen bleiben, auch wenn ich in der Küche bin. Wenn er sich dreht, dann lege ich ihn ohne Kommentar wieder auf den Rücken. Er bekommt das Fläschchen und dann kommt es auf ihn an. Damit er ruhig liegen bleibt hilft derzeit (dank der Oma herausgefunden) mit den Fingerkuppen über den Körper tippen, dann bleibt er komplett ruhig liegen. Du wirst bestimmt auch etwas finden, was er gut findet.
Übrigens nahmen ich ihn nicht mehr aus dem Bettchen, wenn er schlafen soll. Manchmal weint er, aber das sehe ich als Protest, was ich in Ordnung finde, aber ich erkläre ihm, dass er sich ausruhen soll und schlafen soll. Wenn er schreit höre ich auf mich mit ihm zu beschäftigen, denn sonst wird es nur schlimmer (das kommt bestimmt auch auf das Kind an). Ich ignoriere nicht meinen Sohn sondern den Protest. Ich bleibe da und warte ab. Wenn er wieder still ist, dann shhhh ich oder tippe mit den Fingerkuppen, oder streichle ihn, je nach dem was gerade bei ihm hilft um ihn ruhig zu halten. Das ist mein Ziel, er soll ruhig werden, sich entspannen und so in den Schlaf kommen. Ich finde es so schlimm, wenn er vor Erschöpfung vom Schreien einschläft, außerdem wacht er dann auch immer wieder schreiend auf. Mein Ziel ist Entspannung und erholsamer Schlaf. Was ihm auch hilft ist mit dem Finger sanft über die Augenbrauen oder über den gesamten Nasenrücken zu fahren (auch ein Tipp von meiner Mutter), so schließt er eventuell schneller seine Augen und kann in den Schlaf finden.

Ah, ich bereite auch alles für mindestens eine Stunde vor: Trinken für mich, alles was ich zum arbeiten bzw lernen brauche und bewege mich am besten nicht. Denn jeder noch so gewohnte und leise Laut macht ihn wach.


So, hoffe der Roman ist nicht zu lang geworden, um Lust zu haben den zu lesen. Wünsche dir viel Kraft und du bist mit dieser Situation nicht alleine!

Liebe Grüße
JaDo

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum rund ums Schlafen:

Tipps fürs Einschlafen bei einem 2-jährigen nach Schnullerentwöhnung?

Hallo, seit meine Frau bei 9 Monaten keine Milch mehr hatte, war schlafen bringen mein Job. Und danach konnte man meist die Uhr stellen. 20:30 bis bis 7:30 durchgeschlafen und Mittags nochmal ca. 2 - 3h von 12:30 bis 15:00. Mittagsschlaf innerhalb von 3 - 5 Minuten ...

von Chris801 05.07.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tipps Einschlafen

Tipps für entspannteres Einschlafen gesucht

Es geht um unseren Kleinen. Er ist seit ein paar Tagen 9 Monate alt. Er hat keine ruhige Minute, kann nicht für 5 Minuten still sitzen oder liegen. Zieht sich am Sofa, Schränken und sonstiges hoch und läuft dran herum. Auch seine Spielsachen interessieren ihn nur für ein paar ...

von SchlaflosinFranken 14.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tipps Einschlafen

Tipps gesucht: Baby will nicht einschlafen

Hallo, mein Sohn ist jetzt 9 Wochen alt. Immer wenn ich ihn ablege und er schlafen soll schreit er, egal was ich tue (streicheln, singen,...). Lediglich in den Schlaf stillen (wenn ich neben ihm liegen bleibe) funktioniert. Ansonsten sind nur Autofahren, Kinderwagen ...

von Alexiell 08.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tipps Einschlafen

Kind 13 Monate, tipps zum alleine im Bett einschlafen??

Hallo zusammen, Vielleicht hat jemand tipps für uns. Unsere Kleine ist jetzt 13 Monate alt, bis sie 4 Monate war ca. ist sie alleine im Bett eingeschlafen. Dann kam die Phase wo das nicht mehr funktionierte, sie schlief nur im arm ein. Das hat uns soweit auch nie gestört, ...

von bella2804 21.05.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tipps Einschlafen

unser Horror beim Einschlafen ... Sohn 22 Mo. alt..bitte dringend um Tipps...

Hallo ihr lieben...brauche bitte dringend Ratschläge.... Das Einschlafen meines Kleinen (wird im Sept 2J alt) ist im Moment mehr als ein Krampf und Kamp. Vor allem abends - ich habe schon alles probiert - ihn später hinlegen, viell. war er ja noch nicht müde..früher, viell. ...

von staybee 14.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tipps Einschlafen

Tipps zum Übergang "alleine einschlafen"

Hallo, Mein Sohn ist jetzt 2 1/2 Jahre alt und er schläft nur im Elternbett ein und natürlich muß immer jemand ( Papa oder Mama) neben ihm liegen bis er eingeschlafen ist und das dauert manchmal bis zu einer Stunde! Ich lasse ihn mittags nur noch eine Stunde schlafen damit ...

von Sandra17 04.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tipps Einschlafen

Brauche Tipps zum Thema Einschlafen!!! Sorry, lang.

Mein Sohn schläft nur mit Flasche ein. Wenn er abends gut gegessen hat, dann ist es auch schwieriger ihn zum schlafen zu bringen. Dann muss ich ihm ne Flasche machen mit Brei drin. Milch geht dann nicht, weil er ja satt ist. Tee will er auch nicht. Ohne geht irgendwie nur am ...

von kuyaykim 08.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tipps Einschlafen

tipps zum einschlafen gesucht

hallo ich habe probleme mit dem schlafen legen meiner 4,5 monate alten tochter. also nur tagsüber, am abend schläft sie gleich nach der letzten flasche ein. aber tagsüber wird es langsam echt schwierig. vor einer weile war es so das wenn sie müde wurde ich sie in den ...

von pinpin 12.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tipps Einschlafen

3 Tipps die uns beim Einschlafen geholfen haben,

Hallo, wir üben seit unser Sohn 5 Monate alt ist das alleine einschlafen, mit Ritual und ohne einschlafstillen. Nun ist er 9 Monate alt und es klappt seit einigen Tagen, aber erst seit dem wir folgendes geändert bzw. zum Einschlafritual dazu gefügt haben. Vielleícht hilft das ...

von Mausmama 24.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tipps Einschlafen

Die letzten 10 Beiträge im Forum Schlafen, einschlafen, durchschlafen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.