Dr. med. Wolfgang Paulus

Diverse Sorgen ganz am Beginn...

Antwort von Dr. med. Wolfgang Paulus

Eine kindliche Schädigung durch die von Ihnen beschriebenen Expositionen ist sicher nicht zu befürchten.

Außerdem erfolgten die Expositionen weitgehend im Zeitraum der Alles-oder-Nichts-Regel (innerhalb von zumindest 14 Tagen nach Empfängnis). Bei schädigenden Einwirkungen wäre entweder ein Abort oder ein Neugeborenes ohne erhöhtes Fehlbildungsrisiko zu erwarten. Die anfangs pluripotenten Zellen können in dieser Zeit noch geschädigte Zellen ersetzen, so dass die weitere Entwicklung ungestört verläuft, sofern der toxische Schaden nicht so groß ist, dass die Frucht mit der nächsten Regelblutung abgeht.

von Dr. med. Wolfgang Paulus am 20.12.2014

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Freitag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.