Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Zymafluor D1000 bei Frühchen, U5 Hörtest

Hallo Herr Dr. Busse,
meine Tochter Sarah ist im Juli 2002 geboren - 6 Wochen vor dem errechneten Entbindungstermin. Daher bekommt sie das Zymafluor in der doppelten Stärke als "normal". Die Ärztin im Krankenhaus sagte damals, das sie diese Dosis bis zum vollendeten 1. Lebensjahr bekommt. Nun hat unsere Kinderärztin jetzt schon das Zymalfuor D500 verschrieben. Was ist denn nun richtig? Leider habe ich mir diesen Sachverhalt nicht aufgeschrieben, so dass ich nun nicht weiß, was richtig ist.
Des weiteren waren wir letzte Woche Donnerstag zu U5. Nach der körperlichen Untersuchung wurde der Hörtest durchgeführt. Sarah hat leider auf das Klappern und Rasseln hinter ihrem Kopf nicht reagiert. Ich habe das nun zu Hause beobachtet. Es ist so, wenn sie sich auf etwas konzentriert, reagiert sie entweder verzögert oder gar nicht. Muß ich mir jetzt Sorgen machen? Wir sollen am Mittwoch nochmal wiederkommen. Allerdings ist die Kinderärztin dann in ihre neue Praxis umgezogen, so dass Sarah dann wieder viel Neues zu begutachten hat und sicher "nicht hört".
Vielen Dank für Ihre Antworten.
LG Sandra :-)

von sandra077 am 03.02.2003, 20:33 Uhr

 

Antwort:

Zymafluor D1000 bei Frühchen, U5 Hörtest

Liebe Sandra,
die 500 Einheiten Vitamin D reichen jetzt mit 1/2 JAhr aus. MAn sollte auf jeden FAll sicher gehen, dass eine Hörstörung ausgeschlossen ist.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 03.02.2003

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.