Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Windpockenimpfung

Hallo!
Ich weiss, dass normalerweise Dr. Heininger die Fragen zu Impfungen beantwortet, aber ich dachte, dass Sie als KA mir auch weiterhelfen können.
Mein Sohn ist 3,5 und ich habe ihn jetzt gegen Windpocken impfen lassen.
Er ist mit Varilrix geimpft worden.
Mich irritiert jetzt einfach, dass lt. STIKO auf der Internetseite und lt. dem Beipackzettel des Serums eine einfache Impfung bei den Kindern in diesem Alter vorgesehen ist.
Mein KA sagte jedoch, wir sollten in 6 Wochen zur Auffrischung nochmal wiederkommen.
Mir ist bekannt, dass es keinen 100 % igen Schutz gibt, reicht denn dann eine Impfe aus um die heftigen Windpocken abzuschwächen?
Und reicht es dann aus, in 10 Jahren nochmal nachzuimpfen, wenn man mit diesem Schutz "zufrieden" ist?
Vielen Dank
Anke

von anke1709 am 27.04.2009, 19:31 Uhr

 

Antwort:

Windpockenimpfung

Liebe A.,
das sind leider veraltete Informationen. Seit über einem halben Jahr wird auch offiziell zu 2 Windpockenimpfungen geraten, da nach einer der Schutz einfach unbefriedigend war.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 27.04.2009

Antwort:

Windpockenimpfung

Bei uns in Österreich ich die Impfung teilweise total unbekannt. Unser KIA reagierte verwundert, dass wir Isa überhaupt impfen wollen und noch mehr, als wir gesagt haben, dass wie eine 2. Impfung haben wollen (weil ja im Beipackzettel nur von 1 Impfung gesprochen wird). Haben aber drauf bestanden!
In Isas Krabbelstube sind vor einigen Wochen nun die Windpocken ausgebrochen. 2 Kinder waren 1 x geimpft. Beide haben sich angesteckt, 1 Kind sogar mit einem etwas schwereren Verlauf. Die ungeimpften Kinder haben die Windpocken alle bekommen.
Die einizige die gesund geblieben ist, war Isa!
Würde dir aus der Erfahrung heraus auf alle Fälle die 2. Impfung empfehlen!

von Kosi1980 am 28.04.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Windpockenimpfung für den Papa???

Ich habe meine beiden Kinder (4 und 1 1/2 Jahre) gegen Windpocken impfen lassen. In erster Linie deshalb, weil mein Mann die WP als Kind vermutlich noch nicht hatte und bei einem Arbeitskollegen mitbekommen hat, wie schlimm diese Kinderkrankheit bei einem Erwachsenen sein ...

von lilatiger74 15.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpockenimpfung

Windpockenimpfung

Hallo Dr. Busse, wir möchten unseren Sohn gerne gegen Windpocken impfen lassen. Am 16.1. ist in seiner Kitagruppe ein WP-Fall aufgetreten, so dass wir nun erst abwarten wollen, ob er sich angesteckt hat. Wann ist wohl der frühstmögliche Termin, an dem wir davon ausgehen ...

von Henriette 27.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpockenimpfung

Windpockenimpfung ansteckend?

Hallo, ich habe meinen Sohn (12 Monate) gestern gegen Windpocken impfen lassen und war heute beim Pekip. Nun hat mich eine andere Mutter darauf aufmerksam gemacht, dass mein Sohn jetzt ansteckend wäre und ich nicht zum Pekip hätte kommen sollen. Mein Arzt hat mir dies ...

von binadonna 23.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpockenimpfung

Windpockenimpfung

Hallo Dr. Buse, ich habe eine Frage zu der neuen Info das die Kinder ein zweites mal gegen Windpocken geimpft werden sollten da es sonst doch zu Erkrankungen führen kann. Ich würde gerne wissen ob durch die erste Impfung - wenn ich es bei dieser belasse - keinerlei Schutz ...

von steffi-gerrit 08.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpockenimpfung

windpockenimpfung

Hallo Dr Busse, wir leben in Italien. Die Windpockenimpfung ist hier fakultativ. Ich moechte meinen 5 jaehrigen Sohn gern impfen lassen, aber hier wird nur einmal geimpft. Ich habe am hiesigen Gesundheitsamt nachgefragt, weil ich weiss, dass in D zweimal geimpft wird. Man ...

von mamaselio 07.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpockenimpfung

2. Windpockenimpfung nötig?

Sehr geehrter Herr Doktor Busse, meine Söhne (8 und 6 Jahre alt) wurden beide gegen Windpocken geimpft. Der Große im Alter von einem Jahr in den USA, zu einer Zeit (2001), als das hier noch nicht üblich war. Der Kleine ist dann auch 1x geimpft worden -hier in Deutschland, ...

von LisaMüller 03.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpockenimpfung

Windpockenimpfung

Sehr geehrter Herr Doktor Busse, meine Frage betrifft die Windpockenimpfung. Meine Tochter wurde vor 10 Tagen erstmalig gegen Windpocken geimpft. Erst heute ist im Bereich der Impfstelle eine ca. 3x1,5 cm grosse, erhabene flächige rote Schwellung. Keine kleinen Pusteln. Ist ...

von nelli13 20.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpockenimpfung

Wiederholung Windpockenimpfung/Nachfrage

Hallo, sie rieten einer Fragestellerin zur Wiederholung der Windpockenimpfung ihres 4 jährigen Sohnes. Auch mein Sohn wurde 2005 (damals 4 Jahre) mit Varivax geimpft. Lt.Beipackzettel muss die Impfung nur ein zweites mal erfolgen, wenn der geimpfte über 13 Jahre alt ...

von gabn 11.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpockenimpfung

Wieso hat vor 2Jahren keiner gesagt, das die Windpockenimpfung nutzlos ist?

Guten Tag Herr D.Busse! Ich habe mal eine Frage (eigentlich 2)zu der Varizellenimpfung Varivax, mein Sohn bekam diese mit 2Jahren! Jetzt bei der U8 sollte er noch einmal gegen Windpocken geimpft werden! Warum? War diese erste nicht ausreichend oder wirkungslos? Da mein Sohn ...

von Pampersmami 19.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpockenimpfung

Windpockenimpfung

Sg. Herr Busse, ich bin schon laaange am überlegen ob ich meinen Sohn (jetzt 25 Mon.) auch gegen Windpocken impfen lassen soll. Wohnen in Österreich, wo es nicht vorgesehen ist. Mein KIA konnte mir da auch nicht weiterhelfen, er meinte, sie sei nicht sooo wirksam wie andere und ...

von paula_26 15.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windpockenimpfung

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.