Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

trinkt morgens nicht

hallo,

mein Sohn 8mon. will morgens seine Flasche nicht mehr, obwohl er ca 11-12 Std schläft. Normal müßte er doch durstig sein. Er ist garnicht quengelig, bzw. hungrig. Er hatte sonst immer ca 200ml Milch getrunken. Die übrigen Mahlzeiten bekommt er Breie. Seit Tagen, obwohl es so heiß ist trinkt er morgens sehr schlecht, bzw. seit heute morgen garnicht mehr. Ich habe versucht ihn die Milch einzuflössen, so das er ca 50ml getrunken hat, aber dann war Schluß. Ich dachte mir, das er dann eher Mittag essen würde, aber nein, ohne quengelig zu werden, aß er sehr gut sein Essen um 12:00 Uhr erst auf. Trinken tut er sehr wenig fast garnicht. Über den Tag verteilt vielleicht 50ml verdünnten Apfelsaft und vielleicht 200-300ml Milch, wenn er sie trinkt. Kann ich meinem Kind vertrauen, das er genug Flüssigkeit zu sich nimmt, oder ist das entscheidend zu wenig? Ich denke, gerade morgens muß er doch extrem durstig sein, die Windel ist auch immer sehr naß. Verdünnten Milchbrei habe ich ihn auch schon mal angeboten morgens, etwas nimmt er auch, aber die entscheidende Menge fehlt ihm trotzdem.

Vielen Dank für Ihren Rat.

Gruß
Cordula

von Cordula am 11.05.2001, 12:15 Uhr

 

Antwort:

trinkt morgens nicht

Liebe Cordula,
bei einem gesunden Kind darf man ruhig auf den Durst vertrauen. Versuchen Sie es doch aber mal mit der Tasse oder dem Becher am Familien-Frühstückstisch, das motiviert.
Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 11.05.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.