Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Stillbaby

was meinen sie damit: , sie besteht aber bei unvernünftiger Ernährungsweise auch mit Muttermilch.
Also wenn ich mich unvernünftig ernähre, kann es zu übergewicht des Kindes kommen?

von blume84 am 11.09.2010, 19:30 Uhr

 

Antwort:

Stillbaby

Liebe B.,
das war wohl leider missverständlich. Ich meinte, wenn Mütter das "Stillen nach Bedarf" fehlinterpretieren in der Weise, dass sie jedes sich melden ihres Kindes mit dem Busen beantworten, obwohl das Kind nur Zuwendung, Unterhaltung,. Trost oder Beruhigung wollte. Und dann kann es mit der Muttermilchmenge auch zu viel werden.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 12.09.2010

Antwort:

Zu viel stillen????

Hochinteressant.
Ein Baby ist in noch keinster Weise kulturell oder emotional geprägt und isst nicht aus Langeweile, sondern wenn es Nahrung braucht. Man kann es nicht überfüttern.
Außerdem, Lieber Herr Doktor Busse, wird Ihnen als Mediziner, der sich mit dem Stillen auskennt sicher geläufig sein, dass es sogenannte Vor- und Hintermilch gibt. Das heißt, dass Kinder auch ihren Flüssigkeitsbedarf durch die Muttermilch decken und unter Umständen die kalorienärmere, leichtere Vormilch trinken, wenn sie an der Brust sind. Man kann es (ich wiederhole mich) also nicht überfüttern mit Muttermilch.
Dieser geniale Trick der Natur kommt aber nur zutage, wenn man das Kind nach Bedarf anlegt. Also jedes mal, wenn es die Brust auch annimmt. Denn Babys lehnen die Brust durchaus ab, wenn sie nichts brauchen
Vielleicht nehmen einmal Nachhilfe bei Biggi Welter!?.
LG

von DieMichaela am 13.09.2010

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.