Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Schweinegrippeimpfe

Hallo,
eigentlich wollte ich meine Tochter 10, gegen Schweinegrippe impfen lassen, obwohl ich doch bedenken habe. Meine Tochter hat Asthma. Gestern war ich mit ihr bei ihrem Kia, der uns wirklich sonst auch zu jeder Impfe rät und wir sprachen über die Schweinegrippe und er rät von der impfe eindeutig ab. Noch nicht genug an Kindern getestet und und und. Er selbst will sich auch nicht impfen lassen. Jetzt bin ich wieder total verunsichert, weil eigentlich ist mein Kia sehr kompetent. Werden sie sich impfen lassen? Was soll ich bloß tun? Kann man die Situation erst auch mal abwarten und dann immernoch im November Dezember notfalls impfen lassen oder muß ich davon ausgehen, das die Impfvorräte dann erstmal leer sind? Ich weiß nicht was ich tun soll. Danke Ines

von siriliri am 01.09.2009, 12:50 Uhr

 

Antwort:

Schweinegrippeimpfe

Liebe I.,
es gibt noch gar keinen Impfstoff gegen diese "neue Grippe" und erst wenn die Untersuchungen dazu abgeschlossen sind, wird man auch beurteilen können, wie wirksam und wie verträglich diese Impfung ist. Niemand, auch nicht Ihr KInderarzt kann das jetzt tun, denn es gibt noch keine wissenschaftlichen DAten dazu. Wenn der Impfstoff ausgeliefert wird, dann werden auch die Impfexperten wie z.B. Prof. Heininger, der hier bei uns ja Fragen beantwortet, anhand der sachlichen DAten dazu Stellung nehmen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 01.09.2009

Antwort:

Schweinegrippeimpfe

HAb gestern auch mit meinem Ki-Arzt darüber geredet. Es werden vorerst nur chronisch Kranke geimpft. Auch keine Kinder, da der Wirkstoff noch nicht so arg getestet wurde.

von Sfanie am 01.09.2009

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.