Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Schrilles Schreien nach Impfung Impfschaden?!

Hallo, Dr. Busse,

meine Tochter hat jedesmal nach ca. 4 Sunden nach ihrer 6fach-Impfung begonnen, ganz fürchterlich schrill zu schreien. So, als hätte sie entsetzliche Panik oder extrem schlimme Schmerzen, es war wirklich ganz, ganz schlimm, so habe ich sie noch nie erlebt!!

Nun mache ich mir im Nachhinein große Vorwürfe, da ich mich informiert habe, was dieses Schreien zu bedeuten haben könnte. Folgendes habe ich dazu gefunden:

"Impfungen: Erst ab dem 3ten Lebensjahr ist die Blut/Liquor - Schranke vollausgebildet; - vorher können die Erreger ins Gehirn eindringen. Da Säuglinge selten Lähmungserscheinungen zeigen, ist der einzige Hinweis auf einen Impfschaden oft nur ein verstärktes Schreien mit Unruhe. Erst später kommt es zu Neurodermitis, Sprach- und Lesestörungen. Vor allem Impfungen gegen Polio und Masern führen zu Gehirnschäden, durch FSME und Hepatitis B werden MS- Schübe ausgelöst (beide sind z.B. in Frankreich verboten)."

Wie ist Ihre Meinung dazu?

Zudem soll es wenig Sinn machen, einen Säugling gegen Hepatitis impfen zu lassen. Was meinem Sie?

Ich bin wirklich fix und fertig, weil ich Angst habe, dass meinem Kind durch die (sinnlosen) Impfungen Schäden zugefügt wurde.

Viele Grüße

von steffinchen am 30.10.2008, 13:20 Uhr

 

Antwort:

Schrilles Schreien nach Impfung Impfschaden?!

Liebe S.,
bitte machen Sie sich keine unnötigen Sorgen. Sie sind leider solchen völlig unsinnigen und unwahren Informationen auf den Leim gegangen, die im Internet und anderswo verbreitet werden. Der IMpfstoff, mit dem Ihr Kind geimpft wurde, enthält aber gar keine lebenden Erreger und auch in Frankreich werden seit vielen Jahren alle Kinder gegen Hepatitis B geimpft und das ohne Probleme. Glauben Sie wirklich, wir Kinderärzte würden impfen, wenn wir dabei den Kindern die von ihnen beschriebenen Krankheiten zumuten würden? Und in Österreich sind inzwischen etwa 95% der Bevölkerung gegen FSME geimpft und damit tritt kaum noch Hirnhautentzündung durch diese Erreger auf. Und die Österreicher leben alle noch und sind gesund und fröhlich wie immer und wie vor der IMpfung.
SOlche Nebenwirkung wie bei Ihrem Sohn ist bekannt, kommt selten vor und macht sicher keine unangenehmen Folgen.
Alles Gute!
 
Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auch hier: Impfen.

von Dr. med. Andreas Busse am 30.10.2008

Antwort:

Schrilles Schreien nach Impfung Impfschaden?!

Danke für Ihre Antwort!

Aber warum wurde ich vom Kinderarzt vorher nicht auf diese "Nebenwirkung", also das schrille Schreien aufmerksam gemacht? Wodurch genau kommt dieses Schreien?
Für sämtliche Medikamente werden Beipackzettel ausgehändigt, warum nicht auch für die Impfstoffe? Stimmt es, dass da Formaldehyt und/oder Quecksilber enthalten ist?

Vielen Dank nochmal

von steffinchen am 30.10.2008

Antwort:

Schrilles Schreien nach Impfung Impfschaden?!

Ich bin jetzt nicht Dr. Busse .......


Also wir bekommen vom Kinderarzt immer einen langen Zettel mit den möglichen Nebenwirkungen und auch der Wirkungsweise der Impfungen. Den müssen wir uns vor der Impfung durchlesen und dann kommt der Arzt und erklärt nochmals genau das was wir gelesen haben und beantwortet JEDE Frage die wir haben . Dann unterschreiben wir erst das wir einverstanden sind mit der Impfung udn erst dann wird auch geimpft!
Ich würde an deiner Stelle nochmal den Kia fragen warum er solche seltenen Nebenwirkungen nicht erwähnt und im zweifel den Arzt wechseln! Denn ich möchte gut aufgeklärt werden.. zumal es auch die Pflicht des Arztes ist!

von tanzmaus74 am 31.10.2008

Antwort:

Schrilles Schreien nach Impfung Impfschaden?!

Das stimmt nicht- auch hier in F wird gegen Hep B geimpft, ich hab's grad machen lassen.

von caro13 am 31.10.2008

Antwort:

Schrilles Schreien nach Impfung Impfschaden?!

...Und Quecksilber und Formaldehyd ist auch Schwachsinn hoch drei. Genau wie der zitierte Text in Deinem ersten Beitrag.
Du machst Dir echt ganz unnötig Sorgen, da hat Dir irgendjemand mit bösartigen Fehlinformationen einen Narren aufgebunden. Schade, dass es immer wieder sowas im Netz gibt. Es gibt nur sehr, sehr wenige Impfungen, die gewisse Risiken bergen, das wird Euch dann aber auch erzählt werden bzw erhält man die nicht routinemäßig.
Über die Nebenwirkung hätte KiA Euch allerdings informieren können. Ich sage Dir hiermit schonmal, dass vor allem bei der 3. Impfung manchmal Quengeligkeit und Fieber für 1-3 Tage auftreten - völlig harmlos und ein gutes Zeichen, dass das Immunsystem gut reagiert.

Ich weiss nicht genau, wo das herkommt, ich habe bei bestimmten Impfungen (Hep B) heftige Armschmerzen (Impfung in den Arm) für etwa einen Tag - das ist z.B. auch bekannt, aber harmlos.

Laß Dich nicht verrückt machen.

von Tigger2212 am 31.10.2008

Antwort:

Schrilles Schreien nach Impfung Impfschaden?!

Hallo.
Der 6 FachImpfstoff Hexavac, der zumeist verwendet wird enthält Aluminiumhydroxid. Das ist hier nachzulesen:
...
Diesen Beipackzettel sollte man natürlich zum Lesen bekommen, BEVOR geimpft wird.
Aluminiumhydroxid löst an der Einstichstelle eine Entzündung aus, damit der eigentliche Impfstoff besser vom Immunsystem erkannt wird. Das Problem an Aluminiumhydroxid ist, dass es nicht biologisch abbaubar ist und sich über ungewiss-lange Zeit im Körper verteilen kann. Es kann so aucn bis zum Gehirn vordringen und dort neurologische Krankeheiten auslösen.
Das ist hier nachzulesen:

...

Das Schrille Schreien ist das erste Anzeichen für eine Gehirnhautentzündung, einer sogenannten "Impfenzephalitis"


Zur inaktivierung der Erreger im Impfstoff wird übrigens z.B. Formaldehyd verwendet, was sich in geringen Mengen noch nachweisen lässt. "Formaldehyd ist in der Arbeitsmedizin als Krebs verursachender Stoff bekannt"
Nachzulesen hier: "Impfen - Pro und Contra" von Martin Hirte erschienen im Knaur Verlag.

Es ist also kein "Schwachsinn hoch drei", Tigger2212..

Schade, dass ein Kinderarzt weder über die Nebenwirkungen aufklärt, noch, falls sie dann auftreten, diese ernst nimmt.

MFG
Rudi

von Rudi53 am 26.01.2014

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Fieber nach Impfung

Guten morgen erst einmal!! Lieber Herr.Dr.med.Busse Ich hab folgende Frage:Und zwar wurde meine kleine Tochter die wird am 30.08.08 1 Jahr alt vor einer Woche geimpft zur U6 kombi impfung.Jetzt nach einer Woche hat sie seit Montag Fieber aber es beginnt immer abends erst ...

von Naschadt 15.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Nach Impfung, Impfung nach

Fieber nach Impfung

Unsere Tochter, knapp fünf Monate alt, hat heute die erste Auffrischungsimpfung bekommen (Fünffach-Impfung und Kokken). Jetzt hat sie 38,5 Fieber. Sie hat gut getrunken und schläft jetzt. Ab wann ist Fieber beim Säugling bedenklich? Ab wann sollten wir mit ihr ins ...

von Februarmama08 23.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Nach Impfung, Impfung nach

Blähungen nach Impfung

Hallo Herr Dr. Busse, meine Tochter ist 15,5 Monate alt und hat immer noch sehr stark mit Blähungen zu kämpfen. In den ersten Lebensmonaten hatte sie kaum Blähungen, habe 5 Monate voll gestillt. Ich passe sehr auf, was sie zu Essen bekommt,...keien blähenden Lebensmittel, 4 ...

von schlumpfi1980 11.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Nach Impfung, Impfung nach

Nach Impfung kein Appettit?

Hallo nochmal, ich hatte ja geschrieben, das mein sohn gestern zum ersten mal geimpft wurde. seit dem hat er keinen richtigen hunger.er ißt sonst so 140ml (2x)und jetzt hat er die nacht gerade mal 80ml(2x) getrunken.jetzt wo er wach ist, hat er auch nur 60ml getrunken.kommt ...

von seeröschen 27.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Nach Impfung, Impfung nach

Sohn verhält sich nach Impfung komisch

Hallo Herr Dr. Busse, am Montagmorgen erhielt unser Sohn (6 Monate) die 3. Impfung bei der U5. Abends bekam er (wie bei den ersten beiden Malen) fast 39 Grad Fieber und wirkte sehr apathisch. Die Nacht verlief daher sehr unruhig. Allerdings hält dieser Zustand noch ...

von Nachtengel 16.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Nach Impfung, Impfung nach

Fieber nach Impfung

Hallo. Meine kleine hat gestern bei der U4 ihre 2. Impfung bekommen. Bei der ersten hatte sie kein Fieber. Bei der jetzigen schon. Gestern abend hatte sie 38,8°. Heute Nacht nur noch 37,7°. Heute morgen wieder 38,4° und jetzt wieder 37,8°.Habe gestern abend ein ...

von malina2007 09.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Nach Impfung, Impfung nach

Fieber nach der Impfung

Lieber Herr Dr. Busse, gestern hat mein Sohn (2,5 Mon.) die Polio (Diphterie-Pertussis-Tetanus Haemophilius influenzae Typ b Hepatitis B Pneumokokken) Impfung bekommen. Das Fieber 38,5 G kam abends am selben Tag und ich habe ihm Ben-u-ron-Zäpfchen gegeben. Nach der 4 ...

von tany 16.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Nach Impfung, Impfung nach

Impfung nach Antibiotika

Hallo, meine Tochter (13 1/2 Monate) hat aufgrund einer Blasenentzündung 8 tage lang Antibiotika erhalten. Heute war der letzte Einnahmetag und sie ist auch wieder gesund. Wie lange muß ich warten bis ich sie wieder impfen lassen ...

von sarahsmom 29.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Nach Impfung, Impfung nach

Fieber nach 6 fache Impfung

Meine tochter hat am 03.06.2008 eine mcu bekommen und hat am 12.06.2008 die impfung bekommen (sechsfache plus pneumokokken) sie hatte am selben tag fieber bis 38, 7. am nächsten tag hatte sie bis 39 grad fieber und dann habe ich ihr paracetetamol verabreicht. jetzt geht ihr ...

von aleyna2006 15.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Nach Impfung, Impfung nach

Zeitpunkt der 3. Impfung - erst nach 12 Wochen?

Hallo, ich habe folgende Frage: Unsere Ärztin möchte die 3. Impfung erst 12 Wochen nach der 2. Impfung machen, also zusammen dann mit der U5. Ich habe aber von anderen gehört und auch gelesen, dass das nach 4 Wochen geschehen kann, und alle anderen Kinder in seinem Alter ...

von larslauther 09.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Nach Impfung, Impfung nach

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.