Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Reflux

Lieber Herr Dr. Busse,

unser Sohn (7 Monate) hat seit der Geburt einen Reflux. Das Andicken der Nahrung hat keine Besserung gebracht, wohl aber das schrittweise Zufüttern von fester Nahrung ab dem 4. Monat. Wir hatten das Gefühl, daß der Reflux so ca. mit 5 1/2 Monaten gänzlich weg war.
Seit rund 10 Tagen hat er wieder begonnen aufzustoßen und die Nahrung auch nach über 2 Stunden noch auszuspucken. Er weint dabei häufig. Uns scheint der Reflux stärker als vorher.
Zeitgleich mit dem wiederholten Beginn waren wir das erste Mal beim Babyschwimmen, wo er viel Wasser geschluckt hat. Kann das Chlor der erneute Auslöser sein? Oder daß ich ihm morgens eine Flasche Humana-Milch gebe? (Bis vor 2 Wochen habe ich morgens noch gestillt)?
Über eine Antwort wäre ich dankbar und auch für den Rat, was nun zu tun ist. Weiter abwarten? Nochmals schallen lassen?
F. Lindner

von F. Lindner am 13.05.2001, 08:45 Uhr

 

Antwort:

Reflux

Liebe F.,
mit dem Schwimbad hat das sicher nichts zu tun. Wenn das vermehrte Spucken anhält, dann sollten Sie zu ihrem Kinderarzt gehen.
Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 13.05.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.